Henryette

Taschenrechner für Statistik

5 Beiträge in diesem Thema

Welche (nicht programmierbaren) Taschenrechner benutzt Ihr für die Statistikmodule, bzw. welche könnt Ihr empfehlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Den hatte ich auch. Top Gerät!

1 Person gefällt das

Casemanager in der ambulanten Kriminaltherapie (Forensische Psychiatrie), QMB und Auditor (DGQ) / Gesundheits- und Krankenpfleger / Fachkrankenpfleger für Psychiatrie / Administrator für Krankenhausinformationssysteme und forensische Dokumentation / Gesundheitspädagogik/-management B.A.

 

Mein Blog / Interessent M.Sc. Psychologie (Diploma Hochschule)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorsicht. Das ist schon gefährlich. Such mal in der Prüfungsordnung nach zugelassenen Taschenrechnern. An der Fernuni Hagen sind nur wenige Modelle erlaubt. Auch das ist je nach Hochschule unterschiedlich.


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Die Prüfungsordnung sollte man sich vorher ansehen, ja.

 

Prinzipiell gibt es zwei Arten der Zulassung.

Alle Taschenrechner dürfen in der Regel nicht kommunikationsfähig sein, nicht grafikfähig und nicht programmierbar.

Dazu gibt es bei manchen die Auflage das der Rechner keine Funktionen für Differential/Integral/Vektor/matrizenrechnung haben darf.

 

Casio hat dafür seit jahren immer die FX-991 Reihe mit großem Umfang..  die FX-85/86 ohne die Analysis-Funktionen.

 

Dritte Art ist das die Hochschule bzw. das Bundesland für Abiturprüfungen ne Liste rausgibt mit zugelassenen Geräten, oder gleich einer vorgeschrieben ist.

 

Der Casio FX-991 ES/DE (Plus) und Varianten ist mittlerweile abgelöst worden durch die ClassWiz Nachfolgemodelle den alten würde ich nicht empfehlen bei nem Neukauf. 

 

Das aktuelle Modell nennt sich "Casio FX-991DE X", hat ein wesentlich verbessertes Display, mehr Leistung und nochmals mehr Funktionen (gerade für Statistik) zum selben Preis. Außerdem ist die Verarbeitungsqualität wieder wesentlich besser.

Abgespeckt ist das Modell Casio FX-87DE X  bei dem die "Analyis" fehlt.   

 

Wer ansonsten einen "kleineren" braucht dem würde ich die "uralte" Baureihe FX-85MS empfehen, der ist eigentlich überall zugelassen und sehr robust.

bearbeitet von Markus Jung
Formatierung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden