Cat_

Bachelor Wirtschaftspsychologie - an welcher Fernuni?

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zusammen,

 

nach diversen Überlegungen und Recherchen erwäge ich nun ernsthaft, ein Fernstudium zum Bacherlor Wirtschaftspsyochologie zu "machen". Noch bin ich am abwägen, an welcher Fernuni. Die Euro FH spricht mich nicht so an. Bisher hatte ich mich auf die SRH Riedlingen eingeschossen, da mich das Konzept anspricht und es auch ein Studienzentrum in München gibt. Nun habe ich (warum erst jetzt?) nach vorgestriger Anforderung das Infomaterial der PFH Göttigen zu dem Studiengang erhalten. Spontan wirkt das Material der PFH "professioneller" auf mich- nun meine Frage an Euch:

 

Könnt Ihr mir von Euren Erfahrungen mit der SRH Riedlingen beziehungsweise der PFH Göttingen berichten? Welche Fernuni hat den "besseren Ruf" (falls man das so sagen kann)? Habt Ihr Erfahrungen an einer anderern Fernuni gesammelt, die auch den Bachelor Wirtschaftspsyocholgie anbietet?

 

Und welche Meinungen gibt es zur FOM?

 

Über Eure Infos, Erfahrungen oder Anregungen würde ich mich freuen.

 

Liebe Grüße,

Cat

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Cat,

 

meine Erfahrungen zur SRH Riedlingen sowie zu dem Studiengang Wirtschaftspsychologie kannst du in meinem Blog nachlesen. Zur Info, ich habe den Schwerpunkt Markt- und Werbepsychologie und befinde mich zeitlich im 5. Semester. Was möchtest du denn genau wissen? Bei noch offenen Fragen kannst du mir ja einfach eine private Nachricht schreiben.

 

Liebe Grüße

trullalila

bearbeitet von trullalila

Dezember 2013 - Handelsfachwirtin, April 2014 - Ada-Schein

Seit März 2014: SRH FernHochschule Riedlingen

B.Sc. Wirtschaftspsychologie 6. Semester, Schwerpunkt: Markt- und Werbepsychologie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der FOM machst du kein Fernstudium, sondern ein berufsbegleitendes Studium am Abend und am Wochenende.

 

Wie möchtest du denn gerne studieren? Wie wichtig ist es dir flexibel zu sein, möchtest du viel online machen oder auch Präsenzveranstaltungen haben usw.? Und welche beruflichen Ziele möchtest du damit erreichen bzw. was bringst du schon mit (Beruf, Ausbildung, Weiterbildungen etc.)?

 

Bei Wirtschaftspsychologie bist du ja in der komfortablen Situation, dass es hier recht viele Anbieter gibt.

 

Vom Ruf her könnte ich jetzt nicht sagen, ob die PFH oder die SRH Fernhochschule hier besser angesehen ist.

 

Anmerken möchte ich noch, dass es sich bei allen hier genannten Anbietern nicht um Unis, also Universitäten, sondern um (Fach-)Hochschulen handelt.

2 Personen gefällt das

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, Markus Jung sagte:

Anmerken möchte ich noch, dass es sich bei allen hier genannten Anbietern nicht um Unis, also Universitäten, sondern um (Fach-)Hochschulen handelt.

 

Richtig. :thumbup1:


Berufsbegleitendes Studium (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

3. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Antworten;)

 

vor 11 Stunden, Markus Jung sagte:

Wie möchtest du denn gerne studieren? Wie wichtig ist es dir flexibel zu sein, möchtest du viel online machen oder auch Präsenzveranstaltungen haben usw.? Und welche beruflichen Ziele möchtest du damit erreichen bzw. was bringst du schon mit (Beruf, Ausbildung, Weiterbildungen etc.)?

   

Ja, das ist wohl meine Momentane Frage (an mich selbst): Wie viel an Präsenzveranstaltungen möchte ich; vor allem wie kann ich besser lernen?

 

Meine persönliche Lernerfahrung ziehe ich bisher lediglich aus "Präsenzlernen", sprich irgendwo anwesend sein müssen, Lehrer vorne, Mitlernende (Abendgymnasium, Berufsausbildung). Anders kenne ich es nicht, das heißt ein Fernstudium mit nur wenigen Präsenztagen....hm, neu eben. Andererseits arbeite ich Vollzeit als Patentanwaltsfachangestellte und finde die Flexibilität einer Fernuni schon sehr ansprechend, eine tolle Möglichkeit, eben Arbeit, Studium und bitteschön auch Privatleben kombinieren zu können. Sprich, ich tendiere schon zum Fernstudium ohne viele fixe Präsenzveranstaltungen, bin aber froh wenn es welche gibt und würde diese auf jeden Fall nutzen wollen, weil "live" von Mensch zu Mensch für mich doch auch wichtig ist.

 

Berufliche Ziele? Ich würde gerne im Bereich "Personal" arbeiten. Das ist wohl ein weites Feld, und ich habe mich damit noch nicht allumfassend beschäftigt. Mir ist im Moment wichtig, mich weiterzubilden und meinen Horizont zu erweitern. Ich höre dazu kritische Stimmen, die sagen: "es ist aber schon wichtig, ein Ziel vor Augen zu haben, allein schon wegen der Motivation, das durchzuziehen, und die finanzielle Belastung...mach doch liebe eine Kurs an der Volkshochschule".

Naja, ich bin ja noch in der Entscheidungsphase, und Anregungen sowie Kritik nehme ich gerne entgegen.

 

@ trullalila : werde in Deinem Blog stöbern, danke!

 

Liebe Grüße,

Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cat,

 

wie heißt es so schön: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Es wird immer Befürworter und auch Gegner zu einem bestimmten Anbieter geben, entscheiden muss sich letztendlich jeder selbst.

 

Ich habe mir damals eine Liste von Fächern gemacht, die mich interessieren, um so zu vergleichen. Bei mir war damals auch die PFH und die SRH in der engeren Auswahl (jedoch Psychologie und Wirtschaftspsychologie). Beide hatten ihre Vor- und Nachteile. 

 

Du hast geschrieben, dass du später gerne in den Personalbereich tätig sein möchtest. Ich selbst bin ebenfalls in diesem Bereich tätig, daher kann ich dir sagen, dass du nicht unbedingt Wirtschaftspsychologie benötigst. (bei mir war es BWL mit Schwerpunkt Personal). Es gibt verschieden Möglichkeiten, neben Wirtschaftspsychologie. Wie erwähnt, BWL mit Schwerpunkt Personal, Psychologie (A&O) und, vielleicht für dich nicht so uninteressant, wegen deiner aktuellen Tätigkeit, Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Personal. 

 

Aktuell studiere ich an der PFH Psychologie, werde aber zur Fernuni Hagen wechseln. (dies hat jetzt nichts mit der PFH zu tun, als ich mich damals angemeldet habe, gab es die Option in Hagen nicht, da der Studiengang ausgesetzt war, sonst wäre ich direkt dorthin)

 

Vom Service der PFH kann ich jetzt nichts negatives berichten, sehr freundlich, aber dies wird wohl bei allen Anbietern ähnlich sein. Schließlich kostet ein Studium nicht gerade wenig. Auch die Studienhefte finde ich verständlich aufgebaut, auch wenn ich bestimmte externe Literatur besser erklärt finde. (wohl auch bei jedem anders) 

 

Viel Erfolg beim Überlegen ;)

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Cat_ sagte:

Andererseits arbeite ich Vollzeit als Patentanwaltsfachangestellte und finde die Flexibilität einer Fernuni schon sehr ansprechend, eine tolle Möglichkeit, eben Arbeit, Studium und bitteschön auch Privatleben kombinieren zu können. Sprich, ich tendiere schon zum Fernstudium....

Es gibt in Deutschland nur eine einzige FernUni, nämlich die FernUniversität in Hagen. Alles andere sind entweder Fernhochschulen oder Universitäten/Hochschulen, die auch Fernstudiengänge anbieten.

 

FernUni ist aber kein Synonym für "Fernstudium", auch wenn es mich freut, dass "meine" Universität schon so gesehen wird. ;)

1 Person gefällt das

Abgeschlossene Fernstudien: Dipl. Kaufmann, Dipl. Volkswirt (FernUni Hagen), Master of Laws (Universität Saarland)

Aktuelles Projekt: M.Sc. Wiwi an der FernUni (110 von 120 ECTS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, FlorianCGN sagte:

Aktuell studiere ich an der PFH Psychologie, werde aber zur Fernuni Hagen wechseln. (dies hat jetzt nichts mit der PFH zu tun, als ich mich damals angemeldet habe, gab es die Option in Hagen nicht, da der Studiengang ausgesetzt war, sonst wäre ich direkt dorthin)

 

@FlorianCGN

 

Bekommst du in Hagen etwas von der PFH angerechnet?


Berufsbegleitendes Studium (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

3. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@psychodelix

 

Nein, leider nicht. Für M2 fehlt mir Statistik II und der Rest der PFH besteht im ersten Semester aus EA's, die in Hagen ebenfalls nicht zählen, da keine schriftliche Prüfung. Mir war die Erklärung aus Hagen plausibel und ich habe selbst damit gerechnet, aber Fragen kostet nichts 😃

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder etwas gelernt;)

 

Der Unterschied zwischen Universität und Fachhochschule war mir klar; doch der Begriff "Fernuni" schlitterte gedankenlos aus meinen Gedanken. Hatte darüber gar nicht nachgedacht.

 

Also Fernuni Hagen vs Fernhochschulen/Unis oder Fachhochschulen im Fernstudium- korrekt?

 

Mal abgesehen davon, dass alles das hier steht, seine Richtigkeit haben sollte- ist Euch persönlich wichtig, ob Ihr an der Fernuniversität (Hagen) fernstudiert, oder eben an einer Fernhochschule/Uni oder Fachhochschule? Seht Ihr einen großen Hagen-Bonus aus Sicht der Personaler? Wahrscheinlich kommt das auf den jeweiligen Studiengang an. Mein Gefühl sagt mir schon, dass Hagen als Fernuniversität angesehener ist, aber dort wird eben keine Wirtschaftspsychologie angeboten- vielleicht wird das in gewissen Kreisen als "nichts Halbes nichts Ganzes" angesehen...?

 

Aber genug der Grübelei zum Feierabend. Danke Euch für Euren input.

 

Schönen Abend,

Cat

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden