Markus Jung

Womit könnte der "angestaubte" Begriff Fernstudium ersetzt werden?

31 Beiträge in diesem Thema

Auf der Frühjahrstagung der AG-Fernstudium vor einer Woche in Bonn wurde unter anderem darüber diskutiert, ob Begriffe wie "Fernlehren" und "Fernlernen" noch zeitgemäß sind.

 

Begriffe Fernstudium.jpg

 

Dabei kam auch der Gedanke auf, euch hier einmal zu Fragen, was ihr von den Begriffen Fernstudium, Fernunterricht, Fernlehre, fernlernen etc. handelt? - Findet ihr diese nach wie vor passend, oder habt ihr den Eindruck, dass sie ein Relikt der Vergangenheit wären und nicht mehr in die moderne Zeit passen? Welche Erfahrungen macht ihr bzw. habt ihr gemacht, wenn ihr im privaten oder beruflichen Umfeld diese Begriffe erstmalig verwendet?

 

Und noch viel interessanter, denn da sind wir auch noch nicht wirklich weiter gekommen, welcher Begriff könnte dieser Lernform passender bezeichnen und beschreiben?

  • Onlinestudium?
  • Digititales Studium?
  • Mediengestütztes Studium?
  • Blended Learning?
  • Ortsunabhängiges Studium?
  • E-Learning Studium?
  • Flexibles Studium?
  • Anglizismen?
  • ...?

 

Meine Meinung dazu werde ich auch gerne mit einbringen - aber erstmal interessiert mich eure, um euch nicht zu beeinflussen.

1 Person gefällt das

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Aufgrund ausgerichteter Internationalität vieler Studiengänge finde ich Blended Learning oder ähnliche Anglizismen in der Zukunft angebrachter :)

 


  • B.A. BWL, Internationale Hochschule Bad Honnef
  • Gepr. Betriebswirtin BWL (FSGU)                                                        
  • ab Oktober 2016 Akademiestudium an der FU Hagen - M.Sc. WiWi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich finde Blended Learning irgendwie so nichtssagend, kann aber auch an meinen mangelnden Englischkenntnissen liegen. Ich habe aber auch nichts gegen den Begriff Fernstudium, weil es mehrere Varianten und Aspekte des ortsunabhängigen Studierens ineinander vereinen kann.


M.A. Governance an der FernUniversität Hagen (seit Sommersemester 2013)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Begriff "Fernstudium" trifft es doch aber zu 100% - die anderen Begriffe eben nicht. Nur weil etwas vermeintlich "angestaubt" ist, braucht man nichts neues auf Krampf zu erfinden.


Abgeschlossene Fernstudien: Dipl. Kaufmann, Dipl. Volkswirt (FernUni Hagen), Master of Laws (Universität Saarland)

Aktuelles Projekt: M.Sc. Wiwi an der FernUni (110 von 120 ECTS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wichtiger als ein hipper Begriff wäre meines Erachtens eine Differenzierung:

 

Studium

Weiterbildung

Ausbildung

... und alles zusammen mit "Fern ..."

 

Dann würden solche Fehleinschätzungen nicht mehr so leicht passieren wie die des einen Mitgliedes vor kurzer Zeit, das einen "Kurs" gemacht hat und das als "Studium" gewertet hat.

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So schlimm sind die Begriffe nicht. Man sollte nur Differenzen zwischen Fernstudium und Fernlehrgang. Was wir sicher nicht brauchen sind sinnlose Anglizismen.


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme @CrixECK zu. Warum immer Neues erfinden, nur weil es "eingestaubt" ist oder eben durch den neuen Begriff mehr Akzeptanz dieser Studienform erreichen/erhoffen?. Letztendlich sollte doch jeder z.B. selber bei einem Vorstellungsgespräch erläutern können, in welcher Form er sein Studium/Weiterbildung absolviert. Auch die Bezeichnung Blended Learning passt nicht zu 100%. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man es "neu" machen will, dann sollte es auch wenigstens einen Sinn ergeben. Blended Learning oder ähnliches führt eher noch mehr dazu, dass nicht klar ist, ob es sich jetzt um ein Studium oder eine Weiterbildung oder um irgendeinen Lehrgang handelt. 

Wenn man vom Begriff "Fernstudium" weg will, dann bräuchte man aber einen noch besser zutreffenden Begriff, der sich deutlich von Fernlehrgängen etc abgrenzt und klar macht, dass hier ein akkreditiertes, vollwertiges Studium absolviert wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Distance E-Learing 😎


Fernuniversität Hagen: Promotion in Informatik (02.01.2017 - tbd)

Wilhelm Büchner Hochschule: M.Sc. Wirtschaftsinformatik (01.07.2015 - 13.12.2016)

Wilhelm Büchner Hochschule: B.Sc. Wirtschaftsinformatik (16.11.2012 - 20.06.2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Distance E-Learning oder Distance Study 😎

bearbeitet von SebastianL
1 Person gefällt das

Fernuniversität Hagen: Promotion in Informatik (02.01.2017 - tbd)

Wilhelm Büchner Hochschule: M.Sc. Wirtschaftsinformatik (01.07.2015 - 13.12.2016)

Wilhelm Büchner Hochschule: B.Sc. Wirtschaftsinformatik (16.11.2012 - 20.06.2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden