Higgins

Soziale Arbeit - Praktikum im Fernstudium

21 Beiträge in diesem Thema

Folgendes Problem:

 

Ich bin gerade am Überlegen, dass es mit Blick auf das Praktikum im Fernstudium Soziale Arbeit eigentlich besser wäre, sich gleich eine Stelle im entsprechenden Bereich zu suchen. Zumal ich im Pflegemanagement-Studium schlechte Erfahrungen damit gemacht habe, sich mit diesem Thema erst im Laufe des Studiums auseinanderzusetzen.

 

In der virtuellen Vorstellungsrunde der DIPLOMA war ich eine der wenigen, die noch nicht im sozialen Bereich tätig ist, die anderen waren teilweise sogar schon Jahre dort beschäftigt...

 

Mein Arbeitsvertrag ist befristet und endet in einem Jahr, die Gelegenheit ist also günstig. Die Frage ist nur, wo ich mit meiner Vorbildung (Krankenschwester und PM-Studium) oder sogar ungelernt (als Quereinsteiger) eine „soziale“ Stelle finden kann, ohne jetzt nochmal extra eine Ausbildung machen zu müssen. Mir sind dafür nur zwei Bereiche eingefallen:

 

1.Heilerziehungspflege (ist nur leider gar nicht meins und kommt deshalb überhaupt nicht in Frage)

2.Psychiatriepflege (kann ich mir durchaus vorstellen, die Frage ist nur, ob das anerkannt werden würde)

 

Mehr fällt mir leider nicht ein, euch vielleicht? Bin dankbar für jede Anregung.

 

LG Higgins

 

1 Person gefällt das

8. Semester B.A. Pflegemanagement HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hast du schonmal überlegt mit Kliniksozialarbeit oder Richtung Palliativ-Care? 

 

Ich weiß, wie schwer es ist ungelernt in den sozialen Bereich zu kommen, ich habe ja ein ähnliches Problem und einige andere meiner Mitstudierenden auch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja Heilerziehungspflege wäre jetzt auch mein Vorschlag. Wie war das nochmal mit deinem pflegemanagement, fertig oder nicht?

Wo hast du denn dein Praktikum in Pflege gemacht, vielleicht klappt eine Anerkennung? Müsste ja eh bei vielen Modulen bei dir klappen?

 

Flüchtlingshilfe sucht händeringend.außerdem werden oft Schulbegleiter gesucht, auch wenn das Behindertenhilfe ist, schlage ich das einfach mal vor


Telekolleg Fachhochschulreife - www.lernhilfentelekolleg.npage.de

B.A. Soziale Arbeit, ZFH - BASA-online - Hochschule Koblenz

MBA General Management, SHB - Business School Alb-Schwarzwald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es denn mit einem Job im Betreuten Wohnen? Vollstationäre Wohneinrichtungen werden ja gerade enorm reduziert und auf Plätze im Betreuten Wohnen verlagert. Das sind auch Jobs, die man durchaus mit der Krankenpflegeausbildung machen kann.


Casemanager in der ambulanten Kriminaltherapie (Forensische Psychiatrie), QMB und Auditor (DGQ) / Gesundheits- und Krankenpfleger / Fachkrankenpfleger für Psychiatrie / Administrator für Krankenhausinformationssysteme und forensische Dokumentation / Gesundheitspädagogik/-management B.A.

 

Mein Blog / Interessent M.Sc. Psychologie (Diploma Hochschule)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Lernhilfentk sagte:

 

Flüchtlingshilfe sucht händeringend.

 

Die Flüchtlingshilfe sucht zwar, aber darf laut meinem Kenntnisstand nur noch pädagogische Fachkräfte einstellen. 

Ich habe deshalb, in eine Hauptaufnahmeregion diverse Absagen bekommen, trotz Vorerfahrung in der Flüchtlingsarbeit und Arabischkenntnissen. Traurig, aber wahr. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Fachkraft ist ja nicht gefragt, sondern Praktikum. Und vielleicht kann man ja so auch was dauerhaft möglich machen, was mit normaler Bewerbung nicht gehen wÜrde....

bearbeitet von Lernhilfentk

Telekolleg Fachhochschulreife - www.lernhilfentelekolleg.npage.de

B.A. Soziale Arbeit, ZFH - BASA-online - Hochschule Koblenz

MBA General Management, SHB - Business School Alb-Schwarzwald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich den Beitrag richtig verstanden habe, geht es um einen Dauerhaften Umstieg mit den genannten Vorqualifikationen, da ein reines Praktikum neben der Berufstätigkeit in einem anderen Arbeitsfeld kaum möglich ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein ich ja auch. Nur bekommt man vielleicht als Praktikant mit Vorerfahrung nochmal andere Chancen als wenn man sich als Pfleger auf Pädagogik bewirbt. 


Telekolleg Fachhochschulreife - www.lernhilfentelekolleg.npage.de

B.A. Soziale Arbeit, ZFH - BASA-online - Hochschule Koblenz

MBA General Management, SHB - Business School Alb-Schwarzwald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also um das zu klären: mir gehts in erster Linie um eine Festanstellung, nicht um ein Praktikum. Wenn mein Vertrag in einem Jahr ausläuft nutzt mir ein Praktikum wenig, da ich ja einen gewissen Betrag verdienen muss, damit wir als Familie überleben und unseren finanziellen Verpflichtungen nachkommen können.

 

Krankenhaussozialarbeit ist nur im Sinne einer Überleitungspflege für Krankenschwestern möglich, das gibts nur leider gar nicht in meiner Gegend, d.h. hier werden für KH-Sozialarbeit nur fertige Sozialarbeiter gesucht.

 

Palliative Care geht zu sehr Richtung Pflege, aber trotzdem danke für die Vorschläge :).

 

Das PM-Studium ist noch nicht abgeschlossen, mein erstes Praktikum habe ich drei Monate in einem Pflegestützpunkt gemacht. Könnte ich mir natürlich anrechnen lassen, aber wie gesagt gehts hier weniger ums anrechnen lassen als um den beruflichen Einstieg in den sozialen Bereich, damit man sich mit einer Praktikumsstelle gar nicht mehr befassen muss. Ich würde gerne gleich aus einer Festanstellung im sozialen Bereich ins Studium starten. Ist auch besser für den Transfer von Theorie in die Praxis.

 

Behindertenhilfe bzw. Betreutes Wohnen muss ich nochmal schauen, obs da irgendwas ohne Pflege gibt (also ohne die berühmte Körperpflege). Ich habe im Rahmen meiner Bewerbungen in einem Betreuten Wohnen hospitiert und da gab es halt schwer mehrfach behinderte Menschen mit dem entsprechenden Pflegeanteil. Das kann ich mir als Arbeit leider gar nicht vorstellen. Das Kochen mit den fitteren Bewohnern hat dagegen sehr viel Spaß gemacht, vielleicht gibts ja sowas in der Behindertenhilfe, wo sich die Arbeit ausschließlich auf eher solche Tätigkeiten beschränkt, also Anleitung, Hilfe und Unterstützung bei bestimmten Tätigkeiten.

 

Was ich mich auch gefragt habe, ob vieleicht Helfer im Kindergarten gesucht werden, das wäre u.U. auch ein guter einstieg.

 

LG Higgins

 

 

 

 

 


8. Semester B.A. Pflegemanagement HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Frage nach dem Abschluss des pflegemanagements wäre schon mal wichtig....

 

Es gibt jede Menge ohne Pflege in der Behindertenhilfe. Was mich aber irritiert: warum mit dem Hintergrund nicht den Sprung in Richtung Leitung oder Fachdienst? Weshalb so kompliziert?

Ich würde Dich mit der Qualifikation direkt einstellen und auch meine Kollegen. Bei uns gibt es ohne Pflege auch Jobs bei selbständigen Bewohnern. Findet  man in so genannten Aussenwohngruppen. Auch bei uns gibt es Pdls, dass funktioniert zumindest bei uns auch so dass die raus aus Pflege ist und nur noch berät.

Falls führungserfahrung da ist,z.b.als pdl geht bei uns auch ne Menge, schnell auch Leitung ohne Pflege. Sicher auch mit pflegemanagement. 


Telekolleg Fachhochschulreife - www.lernhilfentelekolleg.npage.de

B.A. Soziale Arbeit, ZFH - BASA-online - Hochschule Koblenz

MBA General Management, SHB - Business School Alb-Schwarzwald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden