Noxen

Infos zu "Geprüfter Informatiker"

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo.

Ich hab mal eine Frage an euch. Ich bin jetzt 31 Jahre alt, bin gelernter Schlosser und interessiere mich seit meinem 12 Lebensjahr für Programmierung. Angefangen habe ich damals mit Qbasic. Habe ca 2-3 Jahre damit versucht Spiele zu Programmieren und für nen Freund ein Programm zum berechnen Binomischer Formeln geschrieben. Danach habe ich erstmal nicht viel gemacht. Erst dann mit 24 wieder angefangen. Damals mit Java, war aber nicht das richtige für mich. Aber auch mit Java ein Programm geschrieben, zum berechnen verschiedener Dinge (Binomische Formeln, Satz des Pythagoras ect, mit Formeln, Anleitung und so weiter.

 

Zwischendurch habe ich auch mit HTML und php gearbeitet und Homepages erstellt. 

 

Wollte mich dann Umorientieren und bin seit 4 Jahren jetzt ca an Spieleprogrammierung mit Unity dran. 

 

Jetzt will ich aber mein Hobby zum Beruf machen. 

 

Da kam mir der Gedanke, neben dem Beruf einen Fernstudiengang zu absolvieren. Jedoch muss es nicht Spieleentwicklung sein. Also habe ich mir den "Geprüften Informatiker" rausgesucht. 

 

Jetzt meine Frage, ist das Zertifikat, was ich da bekomme ausreichend, um einen Job in der Branche zu bekommen? Oder ist das nicht viel wert?

 

Vielen Dank im vorraus.

 

Gruß Noxen

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

@Noxen

In der Regel ist das "Gesamtpaket" eines Bewerbers entscheidend. Eine Ausbildung/Zusatzqualifikation/Studium schadet nie, ob es dann in der Praxis tatsächlich zu einem (gut bezahlten) Job verhilft, wird dir keiner beantworten können.

 

Gerade im Bereich IT tummeln sich viele Quereinsteiger mit hohen Erwartungen und nicht minderer Selbstüberschätzung, aber wenig vorzeigbarem vertiefendem Fachwissen und entsprechenden praktischen Erfahrungen. IT kann irgendwie jeder...

 

Bevor du dich mit dem Thema Aus- oder Weiterbildung vertiefend auseinandersetzt, und du dies nicht nur für dich selber, sondern mit einem (beruflichen) Ziel vor Augen machst, solltest du dir klar machen, wohin die Reise gehen soll. IT ist ein interessantes, spannendes und vielfältiges Arbeitsfeld, mit diversen Schwerpunkten. Über diese Schwerpunkte sollte man sich im klaren sein.

 

Du solltest nicht außer acht lassen, dass du mit studierten Informatikern (Diplom, Bachelor, Master) konkurierst.    


Staatlich anerkannter Erzieher | Sozialmanagement (berufsbegleitendes Seminar) | Staatlich geprüfter Betriebswirt (AWS | BSW) | Fachwirt Facility Management (GEFMA) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In welche Branche möchtest Du denn? Wenn Du in die Spieleentwicklung möchtest, dann zählt da neben der formalen Ausbildung auch die praktische Erfahrung und das eigene Netzwerk. Ich würde nicht ausschließen, dass man als "geprüfter Informatiker" da den Fuß in die Tür bekommen kann, aber man muss sich halt gegen Leute durchsetzen, die entweder eine entsprechende Games-Ausbildung gemacht haben oder einen Hochschulabschluss mitbringen.

 

Wenn Du allgemein in die Softwareentwicklung möchtest, kommt es auf verschiedene Faktoren an, wie auch @SirAdrianFish schon schrieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich nervt zwar, dass hier im Forum immer wieder das leidige Thema "Alter" thematisiert wird, allerdings könnte ich mir vorstellen, dass gerade im Bereich der elektronischen Spiele-Entwicklung, das Alter ein nicht ganz unerhebliches Kriterium sein dürfte. Also auch diesen Aspekt nicht gänzlich außer acht lassen.


Staatlich anerkannter Erzieher | Sozialmanagement (berufsbegleitendes Seminar) | Staatlich geprüfter Betriebswirt (AWS | BSW) | Fachwirt Facility Management (GEFMA) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo möchtest du denn dein Fernstudium/ Fernlehrgang machen? Und was genau schwebt dir denn für ein Job vor?
Als ich vor einigen Monaten auf einem Seminar bei der ILS in Hamburg war, habe ich jemanden kennengelernt, der war 28 Jahre alt und hat als Straßenbauer gearbeitet. Er hat bei der ILS eine Weiterbildung zum Informatiker gemacht und hat damit einen Job bei einer Internet-Agentur in Berlin gefunden. Allerdings kommt es auch immer auf die Firma drauf an. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, für viele Firmen sind die praktischen Erfahrungen und Referenzen sehr wichtig.


2016 Geprüfter Medieninformatiker (ILS) | 2013 Ausbilderschein IHK | 2012 Web Developer Grade 2 | 2012 WE Certified Web Designer Grade 1 | 2011 WE Certified Web Business Manager | 2004 Mediendesigner IHK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, SirAdrianFish sagte:

Mich nervt zwar, dass hier im Forum immer wieder das leidige Thema "Alter" thematisiert wird, allerdings könnte ich mir vorstellen, dass gerade im Bereich der elektronischen Spiele-Entwicklung, das Alter ein nicht ganz unerhebliches Kriterium sein dürfte. Also auch diesen Aspekt nicht gänzlich außer acht lassen.

 

Das ist in dieser Pauschalität nicht richtig. Natürlich sind viele Berufseinsteiger noch unter 30, aber genauso gibt es in der Gamesbranche viele Quereinsteiger, und die sind längst nicht alle "jung und knackig".

 

Bei einem Branchen- oder Jobwechsel sind mehrere Faktoren zu beachten. Das Alter als solches ist nicht veränderbar und aus meiner Sicht auch nicht zu thematisieren. Da gibt es andere Stellschrauben für eine erfolgreiche Bewerbung. Und soweit ist es im Moment ja noch nicht.

bearbeitet von Naledi
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wichtig ist, dass so ein Lehrgang kein akademischer Studiengang ist und auch keine Berufsausbildung.

 

Der Kurs vermittelt dir Kenntnisse und schließt mit einer institutsinternen Prüfung ab, also keine öffentlich-rechtliche Prüfung oder sowas. 

 

Wie hier schon erwähnt, kann das mitunter reichen, wenn du sehr fit bist und auch schon was an Ergebnissen vorweisen kannst und vernetzt bist. Ansonsten kann das auch sehr schwer werden, da du mit anderen, vermutlich auch formal besser Qualifizierten Bewerben konkurrierst, und möglicherweise geben sich diese wenn sie jünger sind auch erstmal mit einem geringeren Gehalt zufrieden.

 

Schau doch mal nach, was in ausgeschriebenen Jobs so für Qualifikationen gefordert werden und was du davon vorweisen kannst.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden