lahren

Bachelor in Elektro- und Informationstechnik

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo

Nach langer Überlegung, möchte ich ein Studium an der WBH anfangen im Elektrobereich. Ich habe Abitur(6 Jahre her) und eine Ausbildung Elektrobereich.  Wollte fragen ob Mathe sehr schwer ist,  im Sinne von Klausuren ohne Taschenrechner, weil Handschriftlich Differenziren oder Integrieren ist zu lange her.

 Als Vorbereitung  zum Studium habe ich verschiede MOOCs gemacht um zu sehen machbar wegen der Arbeit oder nicht und hatte kein Problem die Kurse zu bestehen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo lahren,

 

Mathe war auch mein großes Angstfach im Studium. Aber die Studienhefte sind einfach super geschrieben, es gibt Lernvideos zu verschiedenen Aufgaben, was einem wirklich weiterbringt.

Mathe ist aufjedenfall gut machbar. Man darf in den Klausuren einen Taschenrechner verwenden,zwar nur einen "normalen", der keine komplexen Aufgaben berechenen kann, aber der reicht trotzdem aus. Der Rechenweg muss halt verstanden sein.

Wenn Du weitere Fragen hast, kannst Du Dich gerne melden.

 

Gruß

Basaltkopp

2 Personen gefällt das

7tes Semester B.Eng Elektrotechnik an der WBH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort

Lernst du jeden Tag oder genügt es nur von Dienstag-Donnerstag  jeweils  2-3  und am Samstag 5 Stunden zu lernen?  Einer meiner Kollegen strebt einen Techniker Abschluss auch via Ferncampus und lernt nur 1 Stunde am Tag.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mathe ist meiner Meinung nach das Modul mit den besten Heften. Und Abitur hilft bestimmt auch. 1 Stunde pro Tag scheint mir selbst für einen Techniker ziemlich wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal ein paar Infos zum Thema Zeitaufwand:

Bachelor ist vermutlich mehr Zeitaufwand als Techniker, wobei mir auch dafür sieben Stunden pro Woche als sehr wenig erscheint.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

15-20 Stunden pro Woche, das ist viel,  hätte mit weniger gerechnet………werde versuchen  meine Mathe Kenntnisse aufzufrischen und mich an der WBH einschreiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit meinen Vorkenntnissen (Realschule, Ausbildung) hab ich mir persönlich als Minimum 2h pro tag unter der woche und 5h pro tag am Wochenende gesetzt. Damit komm ich gut klar,  soll heißen ich bleib im Zeitplan der Pakete. Urlaub benutze ich für zusätzliche lernphasen und Prüfungen. Aus der Erfahrung heraus kann ich dir sagen das bei Elektrotechnik mathe zwar essenziell für alle Bereiche ist,  aber das es vom verstehen nicht das schwierigste ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden