Sorakatzu

Psychologie an der Euro-FH oder H:G Hochschule für Gesundheit und Sport?

Psychologie an der Euro-FH oder H:G Hochschule für Gesundheit und Sport   2 Stimmen

  1. 1. Psychologie an der Euro-FH oder H:G Hochschule für Gesundheit und Sport

    • Euro-FH
    • H:G Hochschule für Gesundheit und Sport

Bitte melde dich an oder registeriere dich um in dieser Umfrage abstimmen zu können.

18 Beiträge in diesem Thema

Guten Tag,

 

ich habe vor mich in naher Zukunft für ein Psychologiestudium einzuschreiben.

Nach einigen Tagen Recherche fand ich heraus, dass für mich nur 2 Hochschulen in Frage kommen. 

Die Euro-FH und die H:G Hochschule für Gesundheit und Sport.

Leider fällt es mir schwer eine Entscheidung zu treffen.

 

Hauptunterschiede nach meiner Recherche sind:

 

Euro-FH: 6 mal 2 Tage Präsenzphasen über die gesamte Studienzeit

H:G: 3 Wochen pro Semester(da semi virtuell)

 

Euro-FH: Eher klassisches Studium

H:G: nicht so klassisch

 

Im Anhang findet ihr für beide Studiengänge das Curriculum als PDF.

 

Für mich persönlich ist nur eine Frage relevant.

Mit welchem Studium habe ich später die wahrscheinlich allgemein besseren Weiterbildungschancen bzw. Jobaussichten?

 

Vielen Dank schonmal :)

Curriculum-Euro-FH.pdf

Curriculum-HG.pdf

bearbeitet von Markus Jung
Überschrift

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Was hast du denn bisher gemacht bzw. machst du aktuell? - Und in welchen Bereichen möchtest du nach dem Studium tätig werden? Und hast du vor, nach dem Bachelor auch einen Master zu machen?

 

Hast du dir auch die Angebote anderer Anbieter wie zum Beispiel der PFH und der FernUni Hagen und wenn es nicht nur "klassische" Psychologie sein soll sondern auch Angewandte Psychologie etc. einiger weiterer Anbieter angeschaut?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich leider nicht so einfach beantworten ohne viel zu erzählen :)

 

Master würde nur dann in Frage kommen wenn ich einen Platz an einer Präsenzuni bekommen würde.

Ich wollte wissen welcher Studiengang allgemein die besseren Weiterbildungschancen/Jobaussichten bieten würde da ich mich selbst als sehr flexibel einschätze was die spätere Tätigkeit angeht.

 

Habe ich mir angeschaut möchte aber aus mehreren Gründen an die  Euro-FH oder H:G

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fakt ist, beides sind Studiengänge auf FH-Niveau, damit ist der Zugang zur psychotherapeutischen Schiene eher verwehrt. (Eher, weil das Psychotherapeutengesetz noch eine Veränderung erfahren wird in den nächsten Jahren; persönlich halte ich es aber für sehr unwahrscheinlich, dass sich grundsätzlich etwas an den Zulassungsmodalitäten ändern wird, von daher würde ich das "eher" oben wegstreichen).

 

Ich würde sagen, dass die Aussichten bezüglich Weiterbildung und Jobmöglichkeiten die gleichen sind. Worauf es meines Erachtens ankommt ist das, was du bisher gemacht hast, ob du kompletter Neueinsteiger bist oder aus einem verwandten Fachgebiet kommst und in welche Richtung du später zu gehen gedenkst. Aber selbst wenn du uns diese Infos geben würdest, denke ich, dass die Unterschiede letztendlich marginal sind.

 

Und ob du später bei einem Arbeitgeber landest, der eher in Berlin beheimatet ist und daher die H:G eher kennt, oder einem, der die Euro-FH-Werbung schon auf irgendwelchen Bussen gesehen hat und sie deswegen kennt, ist ja jetzt auch noch nicht abzusehen. 

 

Kurzum: Ich denke nicht, dass es große Unterschiede gibt. 

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Sorakatzu sagte:

Habe ich mir angeschaut möchte aber aus mehreren Gründen an die  Euro-FH oder H:G

 

Mich interessieren deine Gründe gegen die PFH oder Hagen.


Berufsbegleitendes Studium (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

3. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, TomSon sagte:

Fakt ist, beides sind Studiengänge auf FH-Niveau

 

Und DAS könnte eines Tages entscheidend sein.


Berufsbegleitendes Studium (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

3. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.9.2016 at 14:08 , Sorakatzu sagte:

Kann ich leider nicht so einfach beantworten ohne viel zu erzählen :)

 

Du darfst gerne viel erzählen ;) - und du darfst natürlich auch darauf verzichten.

 

Was sich ganz allgemein und ohne Details zu deiner Situation zu kennen sagen lässt, hat @TomSon schon gut zusammengefasst.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank schonmal für die Infos. Hat mir schon weitergeholfen :)

 

Gründe gegen die PFH oder Hagen wäre ein großer das ich nur 20 Minuten zur H:G Ismaning bräuchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hagen (und sicher auch die PFH) haben doch überall Studienzentren und Prüfungsorte. Und die Präsenzen halten sich da echt in Grenzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.9.2016 at 15:56 , Sorakatzu sagte:

Guten Tag,

 

ich habe vor mich in naher Zukunft für ein Psychologiestudium einzuschreiben.


[...]

 

Für mich persönlich ist nur eine Frage relevant.

Mit welchem Studium habe ich später die wahrscheinlich allgemein besseren Weiterbildungschancen bzw. Jobaussichten?


Es kommt drauf an, was du beruflich anstrebst :)

Bessere Jobaussichten heißen bei Psychologie meistens leider Uni, also mindestens Hagen oder Präsenzuni. Man muss halt bedenken, dass sehr viel Konkurrenz auf dem Markt ist und gerade in diesem Fach auch sehr viele unseriöse Studiengänge, wo der AG (und auch der Student) oft nicht mehr weiß, als was man den Absolventen am Ende einstellen kann und darf.

Allerdings orientierten sich Arbeitgeber an der Liste vom BDP (bzgl Mitgliedschaft) anerkannten Bachelor- und Masterstudiengängen, die du dir hier ansehen kannst:
http://bdp-verband.org/beruf/ba-ma/clips/anerkannt.pdf 
Da ist z.B. auch die PFH Göttingen mit von der Partie ;)

LG 

bearbeitet von Vica
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden