Carioca

Zertifikatskurse "Gerontologie" und "Sozialpsychologie"

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

das Thema Zertifikatskurse kam ja immer mal wieder kurz irgendwo zur Sprache, aber noch nie so genau und auch im Internet findet man nicht so viel dazu.

Ich bin am überlegen, ob ich zur Weiterqualifizierung und aus Interesse einzelne Kurse belegen soll.

Ja, neben dem Studium an der Diploma könnte das sportlich werden, aber wenn das Interesse groß genug ist, sollte es doch irgendwie machbar sein, mit guter Zeiteinteilung.

Kann von euch jemand etwas zu den Kursen "Gerontologie" oder "Sozialpsychologie" sagen, und ob diese auch für (angehende) Sozialarbeiter sinnvoll sind.

Außerdem reizt mich der Palliativbegleiter, wobei hier meiner Meinung nach ein Präsenzkurs sinnvoller ist. Bzw. ich erstmal einen Kurs als Hospizbegleiter vor Ort machen möchte.

 

Für Erfahrungen, vielleicht auch von Modulen, die im Rahmen des Studiums gemacht wurden wäre ich wirklich dankbar. Insgesamt habe ich schon einen recht guten Eindruck von der Apollon Hochschule, sonst wäre sie auch nicht für mich in die engere Wahl bei der Studiengangsentscheidung gewesen.

bearbeitet von Markus Jung
Überschrift, Tags

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Carioca,

 

hast du wirklich zeitliche Freiräume dafür neben dem Studium an der DIPLOMA? Ich würde hier eigentlich eher zur Zurückhaltung raten und erstmal abwarten.

 

Wobei es natürlich nie schadet, sich schon mal zu informieren ;).


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ui, das wäre wirklich sportlich. Kannst Du das wirklich bewerkstelligen neben dem Studium und Arbeit? Analog geht es mir mit Lebensmittelrecht so. Zu den aktuellen gesetzlichen Änderungen werden immer Kurse angeboten, vom 2 Tages bis Wochenseminar. Würde sogar vom AG bezahlt werden. Doch stellte ich fest, wenn ich ehrlich in mich reinhorche, dass das eher eine Form der Prokrastination wäre.. Sind die Seminare *jetzt* wichtig? Sind sie nicht, 1) kommen die Inhalte auch im Studium dran und 2) werden die Kurse auch in Zukunft angeboten. Und 3) der jetzige Lernstoff auf dem Sofa zu Hause wird dadurch nicht weniger.

 

Ich weiß, dass meine Antwort Dir nichts inhaltlich bieten kann. Doch rein formell überlege, ob Du das nicht auf Deine Lage übertragen kannst, als Anregung.

Ich verfolge Deinen Blog, Du scheinst sehr ehrgeizig. Vielleicht packst Du das auch 'nervlich'. Mich würde es überfordern. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fühle mich momentan tatsächlich nicht wirklich ausgelastet "nur" mit dem Studium. Klar gibt es auch auf der Arbeit Zeiten in denen es etwas streßiger ist, dafür gibt es aber auch Zeiten, in denen weit weniger los ist.

 

Mich reizte gerade jetzt das Thema, da ich einen der Rabattgutscheine bekommen habe und 15% sparen könnte, daher ist das jetzt gerade so aktuell. Ich schaue mal, wie die nächsten Wochen werden, der Gutschein gilt noch bis Ende des Monats.

Insgesamt ist das auch kein Schnellschuss, sondern tatsächlich das Ergebnis einer längeren Überlegung.

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann verstehe ich Dich besser! Bei mir ist z.Z überhaupt kein Leerlauf und der Tag ist schneller rum als mir lieb ist. Unter dem Aspekt der Gutscheine, wäre es wirklich überlegenswert. Oder Du belegst noch ein Modul zusätzlich, dann hättest Du statt Zertifikat noch gleich was fürs Studium getan. (Credit Punkte u eher fertig werden)

Wir werden es ja hoffentlich in Deinem Blog erfahren! 😃

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,  ich kann dir nicht speziell zu diesen Kurse  etwas sagen, weil sie kein Bestandteil meines Studiums waren. Allerdings sind deine ausgewählten Kurse Module aus anderen Studiengängen. D.h. sie laufen auch eigentlich immer gleich ab. Du bekommst ein hübsches Paket mit deinen Unterlagen (Skripte, nette Anschreiben, Skript zum Online-Campus....). Du liest die Skripte,  beantwortest die Einsendeaufgaben, wenn du Lust hast und schreibst dann die Prüfungsleistung (meist eine Fallaufgabe, evtl. noch ein Seminar,  je nach dem, wie dein Modul aufgebaut ist). 

Ich finde die Betreuung seitens des Studienservice und auch von den Tutoren des jeweiligen Moduls immer noch top!

1 Person gefällt das

3. Semester: Fernuni Hagen - Wirtschaftswissenschaften (M.Sc.)

1. Semester: Apollon Hochschule d. Gesundheitswirtschaft - Gesundheitsökonomie (M.A.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, @jennys Weißt du, wie es ist, wenn es zwar ein Seminar gibt, aber man den Kurs ohne Seminar bucht? Die Reise quer durch Deutschland mit mindestens zwei Übernachtungen würde den Kurs für mich schon wieder fast nicht sinnvoll machen, zumal man eben auch ohne das Präsenzseminar teilnehmen kann.

 

@Polypropylen Ein Modul mehr bei der Diploma geht leider nicht, da wir der erste Jahrgang sind. Leider, sonst hätte ich das wohl auch in Betracht gezogen.

bearbeitet von Carioca

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du ohne Seminar buchst, schreibst du halt nur die Fallaufgabe und erhältst dann dein Zertifikat. Das Seminar dient ja auch eigentlich nur nochmal dem Austausch zu dem Thema. Ich nehme an, du meinst das Seminar in Gerontologie? Da sitzen dann auch alle anderen aus dem Pflegemanagement-Studiengang. Dort ist das Seminar Pflicht. Das Seminar hat übrigens inhaltlich nichts mit der Prüfungsleistung zu tun.

1 Person gefällt das

3. Semester: Fernuni Hagen - Wirtschaftswissenschaften (M.Sc.)

1. Semester: Apollon Hochschule d. Gesundheitswirtschaft - Gesundheitsökonomie (M.A.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dankeschön!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur kurz als Info, wie meine Entscheidung ausgefallen ist. Ich habe mich momentan gegen einen der Zertikatskurse entschieden, da ich beruflich eine Fortbildung angeboten bekommen habe, die mich in der täglichen Arbeit momentan sehr gut weiter bringt und hoffentlich später zu einem schönen Hobby führt, sollte ich den Arbeitgeber mal wechseln.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden