Chrissy_1996

Österreichische Berufsreifeprüfung in Deutschland anerkennen lassen

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihr Lieben:)

Das ist mein allererster Beitrag hier und ich freue mich auf den Austausch hier im Forum.

Konkret habe ich folgendes "Problem": Ich komme aus Österreich-aus der Steiermark um genau zu sein- und ich arbeite seit Oktober 2015 in einem privaten Kindergarten als Kinderbetreuerin/Tagesmutter. Im Jahr 2014/2015 habe ich die Berufsreifeprüfung an einer privaten Schule quasi nachgemacht. Davor bin ich drei Jahre an eine Fachschule gegangen, weshalb die Berufsreifeprüfung dann an dieser Schule erst möglich war.

Ich habe mich vor ein paar Monaten entschieden, dass ich studieren will, da ich nicht so glücklich mit meinem Job bin wie ich es gerne wäre. Ich möchte aber unbedingt weiter arbeiten, weshalb nur ein Fernstudium in Frage kommt. Dadurch bin ich auf die SRH Fernhochschule Riedlingen aufmerksam geworden und den Studiengang Prävention und Gesundheitspsychologie. Also hab ich mich gleich beworben und eine Absage erhalten. Ich muss, da die BRP in Deutschland nicht anerkannt ist eine "Teilprüfung"(ich hoffe ich formuliere das korrekt, bessert mich gerne aus) ablegen an einer deutschen Hochschule/Uni in einem ähnlichen Studiengang.

Kennt ihr eine Universität, welche diese Teilprüfung anbietet? Vielleicht war ja schon jemand mal in der selben Lage.

Die SRH Riedlingen kann diese Prüfung derzeit nicht anbieten und ich habe noch keine Rückmeldung auf diverse E-Mails an Universitäten bekommen.

 

Vielleicht kann mir einer von Euch weiterhelfen.

 

Liebe Grüße aus Österreich 

 

Chrissy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Chrissy,

 

was ist denn die Berufsreifeprüfung bzw. welchem deutschen Abschluss entspricht diese? Ist das vergleichbar mit einem Schulabschluss wie zum Beispiel der mittleren Reife (Realschule) oder Hauptschule?

 

Was für einen Bildungsweg hast du denn in Österreich gehabt?

 

Viele Grüße 

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Die mit der Berufsreifeprüfung (kurz: BRP) erworbenen Berechtigungen entsprechen - im Gegensatz zur Studienberechtigungsprüfung - jenen einer normalen Reifeprüfung (AHS-, BHS-Matura). Die erfolgreich absolvierte BRP ermöglicht einen uneingeschränkten Zugang zum Besuch von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Akademien und Kollegs. Ein Studienwechsel ist jederzeit möglich und ermöglicht die Einstufung in den gehobenen Dienst im Bundesdienst. Das Modell Berufsmatura - Lehre mit Berufsreifeprüfung - (eine Kombination von Lehre und BRP) ermöglicht Lehrlingen die Vorbereitung auf die BRP begleitend zur Lehre." [Quelle: erwachsenebildung.at - Berufsreifeprüfung]

 

Berufsreifeprüfung (Österreich) | Wikipedia

1 Person gefällt das

Staatlich anerkannter Erzieher | Sozialmanagement (berufsbegleitendes Seminar) | Staatlich geprüfter Betriebswirt (AWS | BSW) | Fachwirt Facility Management (GEFMA) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Markus Jung

Ich kann gar nicht genau sagen welchem deutschen Abschluss diese entspricht. Gibt es in Deutschland so etwas wie die BRP nicht?

Ich kann es nur so am besten erklären: Ich habe 3 Jahre eine Fachschule besucht, und danach konnte man die BRP machen, bei uns ist diese gleichwertig mit der Matura. Einziges Manko: In manchen Studiengängen (wie z.B. Medizin) muss man danach Lehrgänge besuchen und die Kenntnisse nachweisen können(in diesem Fall des Medizin-Studiums wären das Biologie und Latein), weil man bei der BRP nur die Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Englisch(plus ein Wahlfach) belegt.

 

Liebe Grüße

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich klingt nach einer Art Fachabi. Scheinbar gab's diese Probleme früher (d.h. vor 5 Jahren) noch häufiger:
http://diepresse.com/home/bildung/schule/ombudsmann/651180/Wenn-der-Abschluss-nichts-wert-ist
Darin heißt es:
 

Zitat

 „Der Beschluss, dass die Berufsreifeprüfung in Deutschland den Hochschulzugang erst in Verbindung mit dem Nachweis eines einjährigen erfolgreichen Hochschulstudiums ermöglicht, ist jüngst nach erneuter Überprüfung bestätigt worden.“


Allerdings hat sich daran wohl nicht viel geändert. Hier steht:

 

Zitat

Berufsreifeprüfung in Deutschland anerkannt? Die deutschen Kultusminister haben beschlossen, die österreichische Berufsreifeprüfung nicht als Universitätszugang anzuerkennen. Falls man in Deutschland mit der Berufsreifeprüfung studieren möchte, muss man vorher mindestens ein Jahr an einer österreichischen Universität eingeschrieben gewesen sein. Derzeit wird diese deutsche Verordnung vom österreichischem Bildungsministerium auf EU-Konformheit überprüft. In anderen Ländern kann man mit der Berufsmatura an die Hochschule



http://www.fachabitur-nachholen.de/berufsmatura-schweiz-oesterreich.html

Ist ja echt toll :( 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Chrissy_1996 sagte:

@Markus Jung

Gibt es in Deutschland so etwas wie die BRP nicht?

 

Ne, zumindest nicht unter dieser Bezeichnung. Geht wie @Vica schon schreibt so in Richtung des deutschen Fachabis, aber scheinbar ja mit Problemen bei der Anerkennung in Deutschland.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden