9 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich habe im August 2004 mein Studium als Dipl. Ing. Mechatronik (FH) abgeschlossen und arbeite im Moment als CAD-Konstrukteur auf einer Vollzeitstelle. Ich habe allerdings schon während des Studiums festgestellt das mir der Maschinenbau deutlich mehr liegt wie die Elektrotechnik bzw. die Informatik. Zu dem Zeitpunkt war der Umstieg zum Maschinenbau allerdings aufgrund zu weit fortgeschrittenem Studium nur eingeschränkt möglich.

Ist es für mich grundsätzlich möglich mit dem Dipl.-Ing. Mechatronik (FH) den Master im Bereich Maschinenbau zu machen ?

Ich weiss nicht ob es für einen evtl. Master-Studiengang im Bereich Maschinenbau von Bedeutung ist, aber ich habe vor meinem Studium eine Lehre als Industriemechaniker absolviert.

Evtl. spielt dies ja für die Zugangsvoraussetzungen eine Rolle.

Das Ganze sollte , zwecks Geld verdienen, also auf ein Fernstudium hinauslaufen.

Speziell interessiert mich der Bereich Konstruktion und FEM.

Es muss nicht unbedingt der Maschinenbau sein, Luft -und Raumfahrttechnik oder ähnliches wäre auch interessant...

Es muss nicht unbedingt eine der hier besprochenen Fernunis sein. Ein Studium im europäischen Ausland wäre für mich auch denkbar. GB wäre z.B. sehr interessant für mich...

Nichteuropäisches Ausland wäre wohl ein wenig teuer falls man doch mal zu Prüfungen hinjetten muss...

Hat da jemand Erfahrungen bzw. Tipps ?

Wäre nett...

Bis dann,

BionicOne aka Michael


An die dumme Stirne gehört von Rechts wegen die geballte Faust - Friedrich W. Nietzsche [1844-1900]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo, die TU Dresden bietet einen Diplom Studiengang Maschinenbau im Fernstudium an. Vielleicht kannst Du da quer-einsteigen.

Viel Glück

Friedrich


Friedrich

Dipl.-Ing.(BA) 1987

MProfComp(USQ) 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, habe auch schon eine Mail zur dortigen Studienberatung geschickt, allerdings noch nichts gehört. Mal schauen ob das was gibt...

Lasst euch aber nicht davon abhalten noch mehr zu posten.

Hat evtl. jemand eine englische Hochschule zur Hand ? Sage, wie schon beschrieben, weder zum Inland noch zum Ausland nein...

Thx, BionicOne aka Michael


An die dumme Stirne gehört von Rechts wegen die geballte Faust - Friedrich W. Nietzsche [1844-1900]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn leider niemand mehr Hinweise bzw. Tips hatt, so möchte ich doch hier meine Erfahrungen wiedergeben.

Die TU-Dresden bietet mir die Möglichkeit im Fernstudium den universitären Dipl. Ing. Maschinenbau zu machen, welcher ja mit dem Master gleichzustellen ist.

Ich werde mir jetzt noch anschauen wie das mit evtl. Präsenzveranstaltungen über das Semester verteilt aussieht und, so mir das zusagt, mit meinem Chef sprechen. Ohne Rückendeckung von der Firma kann ich das Ganze sowieso knicken.

So wie es ausschaut wird mir wohl auch die Möglichkeit geboten diesen Studiengang mit meinem Abschluss als Dipl. Ing. Mechatronik (FH) zu beginnen. Als ein von der TU-Dresden verlangter "Grosser Beleg" kann, bei hinreichender Eignung, auch die Diplomarbeit des FH-Abschlusses anerkannt werden. Sollte bei mir wohl der Fall sein.

Wenn ich mich endgültig für eine Vertiefungsrichtung entschieden habe und sich Weiteres ergeben hat werde ich, so Interesse besteht, weitere Erfahrungen wiedergeben.

BionicOne

P.S. Habe den Eindruck das die TU-Dresden, ist ja schliesslich eine "offizielle" Hochschule, voll anerkannt bzw. akkreditiert ist. Kann da jemand, speziell über diese Universität, positives oder auch negatives berichten ?


An die dumme Stirne gehört von Rechts wegen die geballte Faust - Friedrich W. Nietzsche [1844-1900]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

England:

http://www.distancelearning.hobsons.com/index.jsp

z.B.

www.brunel.ac.uk

Master Studiengänge in UK haben oft einen sehr speziellen Fokus.

Sonst:

www.bain4weeks.com

http://www.degree.net/schools/masters.html

http://www.tenspeedpress.com/catalog/all/item.php3?id=2127

Aber die TU Dresden ist ein naheliegendes Angebot.

Viel Glück

Friedrich


Friedrich

Dipl.-Ing.(BA) 1987

MProfComp(USQ) 2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ich schon sagte möchte ich meine Erfahrungen wiedergeben. Bisher durchweg positiv. Zum Schluss ist es halt die TU-Dresden geworden. Maschinenbau/Luft- und Raumfahrttechnik, als Aufbaustudiengang...

Gestern kamen die Unterlagen der TU-Dresden, Montag wird der Semesterbeitrag überwiesen sowie der Erfassungsbogen abgeschickt und Anfang Oktober gehts zur Einführungsveranstaltung...

Rückendeckung der Firma ist da, ich kann auch die 5 Tage Bildungsurlaub pro Jahr dazu nehmen.

Die AG-Fernstudium der TU-Dresden hat auch gleich Adressen mitgeschickt zur Übernachtung in Dresden. Nun ja, mal schauen. Zeit um mir diese schöne Stadt anzuschauen werde ich wohl keine haben...

Bis dann,

BionicOne


An die dumme Stirne gehört von Rechts wegen die geballte Faust - Friedrich W. Nietzsche [1844-1900]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi.

Eine ähnliche Frage habe ich. Ich würde gern wissen, wie es ausschaut, an der TU Dresden Luft- und Raumfahrttechnik zu studieren, dies jedoch als Zweitstudium mit einem Fachabitur. Wenn mir diesbezüglich jemand antworten könnte, wöäre ich sehr dankbar.

Gern auch der Threaderstellerm, der mein Wunschfach studiert. Was kann man zu diesem Fach nach einem Semester so berichten?

Vielen Dank.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann will der Threadersteller dem Wunsch doch mal nachkommen.

Also erstmal von vorn herein -> es ist ziemlich hart.

Speziell das Studium zu bewerten ist nicht so einfach. Schliesslich zelebriert jeder Professor seine Vorlesung anders. Allerdings sollte man möglichst jeden Konsultationstermin wahrnehmen. Meiner Meinung nach...

Diese Konsultationstermine finden im Semester zwischen 3 und 4-Mal statt.

Weiterführende Infos gibt es auf der Seite der AG-Fernstudium:

http://141.30.107.150/index.htm

Die E-Mailadresse der AG-Fernstudium lautet:

fernstud@rcs.urz.tu-dresden.de

Zu Deiner Frage mit dem Fachabitur, die TU-Dresden bietet die Möglichkeit auch ohne Vollabitur zu studieren. Inwiefern das in Deinem Fall möglich ist solltest Du mal bei der o.g. AG-Fernstudium anfragen.

So noch Fragen offen sind, einfach melden...

Gruss, Michael


An die dumme Stirne gehört von Rechts wegen die geballte Faust - Friedrich W. Nietzsche [1844-1900]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo BionicOne,

ich studiere Maschinenbau an der FH und bin im August 2008 fertig. Danach will ich mich erstmal meinem Berufseinstieg widmen und dann evtl. den Master oder Uni-Diplom berufsbegleitend machen, da ich gern noch etwas mehr über Theorie in bestimmten Fächern erfahren möchte. (für F&E vielleicht nicht schlecht)

Habe mich auch schon über TU-Dresden informiert:

Kannst du mir vielleicht eine Vorstellung geben wie schwierig und zeitaufwendig (Stunden/Woche) dein Fernstudium dort ist?

Warst du ein (sehr) guter FH-Absolvent bzw. sollte man einen bestimmten Notendurchschnitt haben?

Was glaubst du, wie lange du für dein Fernstudium brauchst?

Welche Fächer sind besonders schwer für FH`ler?

Läuft der Aufbaustudiengang mit Diplom demnächst vielleicht aus und wird auf Master umgestellt???

Vielen Dank

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden