Markus Jung

Wirtschaftsrecht 'grenzüberschreitend' studieren

4 Beiträge in diesem Thema

Die Technische Universität Kaiserslautern und die Universität des Saarlandes schließen eine Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen Durchführung des berufsbegleitenden Fernstudiengangs ‚Wirtschaftsrecht für Nichtjuristen in der Unternehmenspraxis’. Die Hochschulen bestätigen damit ihren Willen zu einer strategischen Zusammenarbeit in der Region Südwest.

Die Unterzeichnung der Vereinbarung durch die Hochschulleitungen findet am 9. Mai, um 16.30 Uhr, auf dem Campus Saarbrücken im Großen Sitzungssaal des Präsidialgebäudes statt. Auch die Medien sind zu dieser Unterzeichnung, die von Prof. Dr. Helmut J. Schmidt, Präsident der TU Kaiserslautern, und Prof. Dr. Matthias Herrmann, Vizepräsident für Lehre und Studium der Universität des Saarlandes, vorgenommen wird, herzlich eingeladen.

Das viersemestrige Weiterbildungsangebot, das mit dem akademischen Grad ‚Master of Laws’ (Akkreditierung wird beantragt) abschließen wird, wendet sich besonders an Betriebswirtinnen und -wirte, die in Unternehmen tätig sind, steht aber auch Personen offen, die sich wirtschaftsrechtlich weiterbilden möchten.

Für die fachliche Leitung zeichnet Professor Dr. Stephan Weth von der Fakultät für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Universität des Saarlandes verantwortlich. Partner für die Durchführung des Fernstudiengangs ist das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der TU Kaiserslautern.

Das modulare Studium beschäftigt sich mit Rechtsgebieten wie Arbeitsrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Gesellschaftsrecht, grenzüberschreitende Verträge, Handelsrecht, Internetrecht, Kreditrecht, Patentrecht, Urheberrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Wirtschaftsverwaltungsrecht.

Der Fernstudiengang ist im Wintersemester 2005/2006 mit über 230 Einschreibungen erfolgreich gestartet. Einschreibungen für das WS 2006/2007 sind ab Mitte Mai möglich.

Die Entwicklung, Durchführung und wissenschaftliche Begleitung des Studienangebotes wird finanziell gefördert durch die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) im Rahmen des Förderschwerpunktes ‚Fernstudium’.

Quelle: Presse-Info der ZFUW


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wo gibt es denn Links zu dem Angebot?

MArtin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

unter www.zfuw.de kann man sich über den Studiengang informieren.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen dieses Fernstudium-Austausches!

Ich bin vorgestern dieser "Interessengemeinschaft" neu beigetreten und beabsichtige noch zum WS 2006/07 den Start eines Master of Laws (Management) an der TU Kaiserslautern (Fernstudienzentrum). Alternativ käme für mich der Studiengang Technische BWL (Master of Science) in Bochum in Betracht, doch dieser Master ist zwar berufbegleitend, jedoch nicht als Fernstudium konzipiert. :-(

...und da fangen für mich als "Nordlicht" die Probleme an. Wer ist bereits in einen der o.g. Studiengänge aktiv und hat Interesse an einer guten und fairen Kooperation. Ich kann wahrscheinlich nicht alle Präsenzphasen des Studiums mitnehmen und brauche deshalb einen zuverlässigen "Mitstreiter" respektive "Mitstreiterin". Im Gegenzug biete ich volle Unterstützung in den Fächern "Steuerrecht" und "Allgem. BWL" und helfe diese Klippe(n) zu meistern (bin selbst Dozent bei der Ausbildung zum Steuerberater). Auch über ein gutes Essen im Erfolgsfall lässt sich reden!;-) Also, wer hat Lust, sich an dem "Unternehmen Master in 2-3 Jahren" zu beteiligen? Ich freue mich besonders aus Nachrichten aus dem hohen Norden (HH, HB und Niedersachsen), aber auch über jede E-Mail aus den anderen Regionen der Republik! Viele Grüße von Gerard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden