montiit

Studienberatung - Empfehlungen, Beratung, Erfahrung sowie Kritik ♥-lich willkomen

17 Beiträge in diesem Thema

Sehr geehrtes Forum,

 

ich bin neu hier und freue mich nun Mitglied zu sein.

Mein Name ist Montiit und ich bin 24 Jahre alt und komme aus der schönen Pfalz. Ich spiele mit dem Gedanken ein Fernstudium zu beginnen und bin überfordert mit dem Angebot am Markt.

 

Zunächst etwas zu meinem bisherigen Werdegang: Ich habe leider Aufgrund von chronischer Unlust am Lernen in meiner Jugend lediglich einen Realschulabschlus gemacht. Anschließend folgte dann eine Ausbildung zum Fachinformatiker (FI) Systemintegration (SI). Danach wechselte ich die Firma und finde in meinem Aufgabefeld sowohl Tätigkeit aus der Fachrichtung SI als auch der Anwendungsentwicklung (AE). Bei letzterem fehlt natürlich etwas an Vorbildung.

 

Nun denke ich darüber nach meinen Horizont mit einem Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (WI) nebenberuflich zu erweitern. Hier gibt es wohl die Möglichkeit als beruflich Qualifizierte einzusteigen, wenn ich die 3 Jahre Berufspraxis voll habe.
Ich denke die WI würde ich der Informatik vorziehen, weil mich wirtschaftliche Angelegenheiten schon immer Interessierten. Des Weiteren wäre ein mögliches Kariereziel das Erreichen der Position eines IT-Leiters in einem mittelständischen Unternehmen. Ich denke hierzu ist dieser Studiengang besser geeignet. Mich interessieren zwar auch IT-Recht und IT-Sicherheit sehr jedoch kann man sich da später auch noch Wissen aneignen. Kommentare zu meinen Überlegungen sind aber gerne Willkommen.

 

Nach der Wahl des Studienganges kommt auch zwangsläufig die der Institution. Hier ist mir die Fernuni Hagen ins Auge gestochen. Nicht zuletzt wegen den geringen Kosten. Da ich das Studium für mich mache und daher aller Voraussicht nach privat finanziere, bin ich nicht gewillt Unsummen wie 250€ im Monat zu entrichten. Alternativen gegenüber bin ich selbstverständlich trotzdem offen, wenn Sie auch vielleicht nicht ganz an das preisliche Niveau der FU Hagen anknüpfen können. Natürlich sollte der Standort für die verpflichtenden Präsenzveranstaltungen auch nicht unbedingt 800km entfernt liegen.

 

Ich belasse es mal dabei, falls ihr noch Infos wünscht einfach Bescheid geben :-)

 

Ich freue mich auf eure Antworten!

 

Liebe Grüße

Montiit

 

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Herzlich willkommen Montilit :)

Ich selbst studiere an der IUBH den Bachelor Wirtschaftsinformatik (habe auch Ausbildung als FI AE vorher gemacht) und bin sehr zufrieden, zumal dort die Flexibiltät sehr gut ist, d.h. du hast monatliche Prüfungstermine und die Prüfungszentren sind in ganz Deutschland weit verteilt (Du kommst ja aus der Pfalz; ich schreibe immer in Mannheim :) ) .

Hast du mal in deiner Firma angefragt, ob sich diese vielleicht an deinem Studium beteiligen könnten? Entweder finanziell oder zeitlich, beides ist wertvoll. Ansonsten gibt es bei der IUBH zumindest ein Stipendium, wofür du dich bewerben könntest.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht schaust Dir auch mal die WBH an. Ich hatte dort Wirtschaftsinformatik im Bachelor mit einem Hauptschulabschluß studiert. Habe einen Blog geschrieben, den Link findest Du in meiner Signatur. Die FU-Hagen ist natürlich preislich ungeschlagen.


Fernuniversität Hagen: Promotion in Informatik (02.01.2017 - tbd)

Wilhelm Büchner Hochschule: M.Sc. Wirtschaftsinformatik (01.07.2015 - 13.12.2016)

Wilhelm Büchner Hochschule: B.Sc. Wirtschaftsinformatik (16.11.2012 - 20.06.2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Chepre sagte:

Herzlich willkommen Montilit :)

Ich selbst studiere an der IUBH den Bachelor Wirtschaftsinformatik (habe auch Ausbildung als FI AE vorher gemacht) und bin sehr zufrieden, zumal dort die Flexibiltät sehr gut ist, d.h. du hast monatliche Prüfungstermine und die Prüfungszentren sind in ganz Deutschland weit verteilt (Du kommst ja aus der Pfalz; ich schreibe immer in Mannheim :) ) .

Hast du mal in deiner Firma angefragt, ob sich diese vielleicht an deinem Studium beteiligen könnten? Entweder finanziell oder zeitlich, beides ist wertvoll. Ansonsten gibt es bei der IUBH zumindest ein Stipendium, wofür du dich bewerben könntest.

 

 

Liest sich erstmal super dort und auch Mannheim wäre beispielsweise nur eine einsündige Fahrt entfernt. Allerdings sind die Kosten doch schon recht hoch.

Bzgl. der Firma weiss ich nicht ob ich das möchte. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass ich unterstützt werde, jedoch werden dann meist auch Gegenleistungen erwartet. Meistens muss man sich dann verpflichten eine Zeit X dort zu bleiben nach dem Studium. Wenn man dann die Laufzeit des Studiums und die zusätzliche Zeit brücksichtigt, ist das eine Zeitspanne über diese ich mich in meinerm Alter noch nicht verpflichten möchte. Es ist nicht so dass ich weg will von hier, aber auch nicht so dass ich bei einem entsprechenden Angebot nicht darüber nachdenken würde...

 

vor 4 Stunden, SebastianL sagte:

Vielleicht schaust Dir auch mal die WBH an. Ich hatte dort Wirtschaftsinformatik im Bachelor mit einem Hauptschulabschluß studiert. Habe einen Blog geschrieben, den Link findest Du in meiner Signatur. Die FU-Hagen ist natürlich preislich ungeschlagen.

 

Auch diese ist preislich auf einem Niveau mit der IUBH. Dass du es mit einem Hauptschulabschluss geschafft hast ermutigt mich ungemein!

 

Da wäre auch noch eine Frage die ich mir stelle: Ich habe ja nur einen Realabschluss + Berufsausbildung und Berufspraxis also fachlich Eignung. Hier finde ich unterschiedliche Aussagen zur Zulassung. Bei manchen müsste man eine HZP schreiben, bei der FU Hagen wiederrum liest es sich wieder so als könnte ich gleich richtig als Stundent beginnen. Kann mich in dieser Thematik vlt jemand aufklären?

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, montiit sagte:

Hier finde ich unterschiedliche Aussagen zur Zulassung.

 

Die Bedingungen können sich je nach Bundesland unterscheiden (rechtliche Rahmenbedingungen) als auch nochmal je nach Hochschule (individuelle Anwendung der rechtlichen Rahmenbedingungen). Da hilft nur, für jeden Anbieter einzeln zu schauen, wie das Verfahren ist.


https://www.fernstudium-infos.de/markus-jung/

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei YouTube | Twitter | Facebook

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Markus Jung sagte:

 

Die Bedingungen können sich je nach Bundesland unterscheiden (rechtliche Rahmenbedingungen) als auch nochmal je nach Hochschule (individuelle Anwendung der rechtlichen Rahmenbedingungen). Da hilft nur, für jeden Anbieter einzeln zu schauen, wie das Verfahren ist.

Hallo Markus,

 

danke für die Aufklärung! Etwas in der Art habe ich schon fast befürchtet. Das wäre wiederrum auch ein Pluspunkt für die FU Hagen, da dort dann wohl eine Prüfung entfallen würde. Die hohe Abruchrate schreckt mich jedoch etwas ab, vorallem wenn man im Vergleich die anderer Anbieter sieht... Mal sehen.. :-)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die hohe Abbrecherquote in Hagen sollte dich nicht zu sehr abschrecken, da diese viele Gründe hat und unter anderem auch an den geringen Kosten liegt, so dass viele es einfach mal ausprobieren.

 

Allerdings ist es schon so, dass der Aufwand für das Studium in Hagen vermutlich größer wäre und somit auch die gesamte Studiendauer, unter anderem weil es eine Uni und keine FH ist. 


https://www.fernstudium-infos.de/markus-jung/

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei YouTube | Twitter | Facebook

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, verstehe. Gibt es eigentlich auch eine staatliche FH, welche dann evtl günstiger wäre als diese ganzen privaten? Muss ja nicht unbedingt ganz das FU-Hagen Niveau erreichen. Das Angebot in dem Sektor ist einfach riesig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Niveau in Hagen ist schon ziemlich hoch. Viele unterschätzen dies.

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Berufsbegleitendes Studium (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

3. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, montiit sagte:

Gibt es eigentlich auch eine staatliche FH, welche dann evtl günstiger wäre als diese ganzen privaten? 

 

Oncampus.de ist ein Zusammenschluss staatlicher (Fach-)Hochschulen, welche diverse Studiengänge anbieten. Allerdings haben die auch Pflichtteile in Präsenz. Und die teilnehmenden Hochschulen liegen fast alle im Norden - einzige süddeutsche Stadt ist Berlin.

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt
1 Person gefällt das

Abgeschlossene Fernstudien: Dipl. Kaufmann, Dipl. Volkswirt (FernUni Hagen), Master of Laws (Universität Saarland)

Aktuelles Projekt: M.Sc. Wiwi an der FernUni (110 von 120 ECTS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden