LenaX

Welche 2. Fremdsprache ohne Vorkenntnisse?

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

 

ich möchte mich demnächst bei der SGD für das Fernabitur anmelden.

Allerdings habe ich keinerlei Kenntnisse in einer 2. Fremdsprache,welche Sprache würdet ihr mir empfehlen (Französisch,Spanisch oder Latein) ?

Ist es überhaupt machbar,sich eine Sprache völlig autodidaktisch beizubringen?

Bearbeitet von LenaX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo LenaX,

man lernt ja nicht völlig alleine, wenn man in einem Fernkurs ist. Man hat Unterstützung beim Durcharbeiten des Materials und kann von den Tutoren überprüfen lassen, wie gut man spricht oder sich Tipps geben lassen, was man verbessern kann.

 

Bei uns im Abiturkurs wird Leuten, die bisher keine 2. Fremdsprache gelernt haben immer Latein empfohlen, denn die Lateinprüfung läuft auf Deutsch, man muss diese Fremdsprache also nicht sprechen können. :)

 

LG, Quapsel

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut,dann werde ich mich für Latein entscheiden.Wenigstens brauche ich mir da keine Gedanken wegen der richtigen Aussprache zu machen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn du mal für dich klärst, welche Sprache dir evtl. in der Zukunft nützlich sein könnte (z.B. beruflich oder bei Reisen), oder dich besonders reizt? 

1 Person gefällt das

Staatlich anerkannter Erzieher | Sozialmanagement (berufsbegleitendes Seminar) | Staatlich geprüfter Betriebswirt (AWS | BSW) | Fachwirt Facility Management (GEFMA) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mich auch für Latein entschieden; ohne Vorkenntnisse.

Das war letztlich für mich eine gute Wahl.

Der Wortschatz im Lateinischen ist recht überschaubar. Die Grammatik würde ich im Nachhinein wesentlich intensiver Lernen (insbesondere Zeitformen von Verben). Und die römische Geschichte kann auch ganz interessant sein.

 

Aber ich würde auch berücksichtigen, welche Sprache mich spontan am meisten anspricht und was ich mir vorstellen könnte die nächsten Jahre lang zu lernen.

Ansonsten kann man die Sprache auch noch wechseln (allerdings möglichst ziemlich zu Beginn des Kurses).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Egal, was man irgendwann mal lernen will: Für romanische Sprachen ist Latein eine ganz gute Grundbesohlung. Und "lebende" Sprachen per Fernkurs zu lernen, das halte ich für schwierig. Das ist ja im normalen Schulunterricht schon schwer.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte vor der Fragestellung schon eine Tendenz zu Latein, da man die Sprache nicht aktiv sprechen muss.

Bearbeitet von LenaX
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?