p.huber

buchhaltung 1&2

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Ich habe eine Frage zur Humboldt, und zwar, kann man dort wirklich von selbst buchhaltung 1&2 lernen?? Stimmt das wirklich, dass man nachher ein geprüfter buchhalter ist?? ich kann das nicht so wirklich glauben, weil das wäre überhaupt nicht teuer, im gegensatz zu anderen anbietern!

danke im vorraus!!

patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

Welche Anbieter bzw. Abschlüsse hast du denn verglichen?

Stimmt das wirklich, dass man nachher ein geprüfter buchhalter ist??

Das glaube ich nicht, denn für die Buchhalterprüfung musst du 2 Jahre Praxis im Rechnungswesen nachweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, aber was ist man nach buchhaltung 1&2??

Die kommissionelle Abschlussprüfung:

Nach Absolvierung des Lehrganges und dem positiven Abschluss aller Hausaufgaben besteht die Möglichkeit einer kostenpflichtigen kommissionellen Abschlussprüfung durch den Humboldt Bilanzbuchhaltung und IT Verein für Weiterbildung und Prüfung.

Zitat von der Homepage und der Berater hat zu mir gesagt, ich sei nachher ein geprüfter Buchhalter, was ich mir aber nicht ganz vorstellen kann!!

Ist das überhaupt machbar buchhaltung alleine zu lernen, sind die Hefte schon so aufgebaut, dass man das auch verstehen kann???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Buchhaltung I und Buchhaltung II Kurse für Anfänger bzw. Fortgeschrittene sind, dann bekommst du ein Zertifikat. Aber das ist nur die erste Stufe, gleichwertig mit der WIFI-Abschlussprüfung.

Die Voraussetzungen für die Buchhalterprüfung:

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung:

·2-jährige Tätigkeit im Rechnungswesen zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses der Prüfung (3 Wochen vor schriftl. Prüfung)!

oder

·Maturanten einer Handelsakademie oder HBLA und die Absolventen der Berufsreifeprüfung Betriebswirtschaftslehre inkl. Rechnungswesen haben für die Buchhalterprüfung eine mindestens einjährige Tätigkeit im Rechnungswesen nachzuweisen zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses.

oder

·bei UNI-Absolventen (Studienrichtung einschlägig) ist kein Praxisnachweis erforderlich

Als Praxis wird nicht anerkannt: Praktikantenzeit bei Steuerberatern, Lehrzeit

Eine Übersicht bekommst du beim WIFI.

http://www.ooe.wifi.at/grplist.extended.asp?group=1513

Humboldt schreibt auch:

Die berufliche Bezeichnung „Buchhalter“ können Sie bei einschlägiger beruflicher Tätigkeit als Angestellter in einem Unternehmen führen.

Also du bist ein geprüfter Buchhalter, aber ohne einschlägige Tätigkeit doch kein Buchhalter. Frag einfach den Berater, wo der Unterschied zwischen WIFI-Buchhalterprüfung mit 2 Jahre Praxis als Voraussetzung und der Humboldt-Prüfung ist.

Ist das überhaupt machbar buchhaltung alleine zu lernen, sind die Hefte schon so aufgebaut, dass man das auch verstehen kann???
Ich kenne die Hefte nicht, aber es ist machbar. Alle Fernstudenten lernen mit Lehrbriefen von zu Hause aus. Das Problem wird sein, mit diesem Zeugnis eine Arbeit zu finden, um Praxis zu sammeln für die Buchhalterprüfung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich mache eine Lehre zum Bürokaufmann, wo ich alles im Büromache, von Briefe schreiben, über Preiskorrekturen bishin zur Buchhaltung. Weiß jetzt nicht, ob dann die Lehrzeit auch gültig ist. Jedoch mach ich nicht alles in der Buchhaltung, jedoch nur die Vorarbeiten.

Dann find ich es schon hart, weil mir der Berater sagt, wenn ich diesen Kurs bei Humbolt besuche, mach ich:

- Buchhaltung 1

- Buchhaltung 2

- Vorbereitung zur Buchhaltungerprüfung

Jedoch, wie du es so schilderst, hat der mich beinhart angelogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Was der Berater gesagt hat kann ich nicht beurteilen. Diese Voraussetzungen gelten wenn man bei Null beginnt.

Ob die kaufmänische Lehre andere Voraussetzungen mit sich bringt, weiß ich nicht genau. Ich würde das noch einmal bestätigen lassen. Ruf die Beratung beim WIFI, BFI und Humboldt(nicht den Berater) an und schildere deinen Fall.

Da die Prüfung extern ist, sollten auch die Voraussetzungen dafür gleich sein.

Was kostet denn dieser allinklusive Kurs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

insgesamt ca. €1500,-- plus von land salzburg einen zuschuss von 40% und humboldt zahlt bei einen positiven abschluss noch 96€!!

im gesamten mit der abschlussprüfungen €1000,--

ja, werde ich wohl oder übel tun müssen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Du hast Dich ja einige Zeit nicht mehr gemeldet.

Mich würde auch interessieren, was nun bei der ganzen Geschichte bei rausgekommen ist... Welchen Abschluss hast Du nach dem Humboldt-Kurs?

Brauch man wirklich 2 Jahre Berufserfahrung?

Ich finde diese Voraussetzungen sehr gemein, weil man ohne dieser Prüfung kaum einen Job findet... Wenn man schon im Rechnungswesen drin ist, brauch man auch keine Prüfung mehr! Daher sind diese Voraussetzungen mehr als nur deppert.

> Ohne Berufserfahrung keine Prüfung

> Ohne Prüfung keine Berufserfahrung, da kein Arbeitgeber jemanden ohne Prüfung überhaupt einstellt...

Leben unsere Politiker hinterm Mond gleich rechts?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden