angie3575

Fernstudium für Biochemie oder Vergleichbares

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich möchte ein Fernstudium der Biochemie machen. Welche Anbieter sind da die Besten und kann man auch ein kombiniertes Biologie und Chemie Studium durchführen um mit dem Biochemiker abzuschliessen?

Und ist so ein Studium mit meiner Vorbildung überhaupt möglich? Ich haben einen Sekundarabschluss I - Fachoberschulreife und eine abgeschlossenen Lehre zur Friseurin.

Wäre nett, wenn mir da jemand helfen könnte. Vielen Dank schonmal im vorraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In Deutschland ist mir kein Anbieter von Biologie, Chemie oder Biochemie im Fernstudium bekannt. Die Open University bietet es. Probleme mit der Zulassung gäbe es nicht, es ist aber komplett in Englisch. Wenn Du Dir es in einer Fremdsprache nicht zutraust, geht es wohl leider nicht.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Englisch ist eigentlich kein Problem und was man nicht weiss, kann man ja nachschlagen.

Wie wäre denn die Kontaktadresse für die Open University? Würde mich dann gerne direkt bei denen informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Dir vielmals für die Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Will zwar nicht als Nörgler da stehen, aber bist Du sicher, dass ein Fernstudium der richtige Weg in diesem Bereich ist?

Gerade hier sind Laborstudien von immenser Bedeutung.

Zudem musst Du natürlich auch die Klausuren auf englisch schreiben (Nicht nur die Unterlagen lesen)

Grüße

Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die OU hat in den Life Sciences-Kursen Laboranteile (für die man logischerweise anreisen muss). An welchen Orten die Präsenzveranstaltungen angeboten werden (vielleicht auch Ausland?), entzieht sich meiner Kenntnis.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angie,

ich muß Jörg leider recht geben. Ein Fernstudium im Laborbereich, ohne daß man bereits vorher eine Berufsausbildung in diesem Bereich absolviert hat, könnte poblematisch sein! Man kann zwar möglicherweise das Studium schaffen, aber danach ohne Erfahrung in den Beruf einzusteigen - da sehe ich Schwierigkeiten.

Außerdem wird wahrscheinlich bis zum Diplom ein Praktikum von mehreren Wochen (in Deutschland meines Wissens nach meist 20 Wochen) verlangt.

Falls Du also wirklich in die Biochemie einsteigen willst, würde ich eher eine Berufsausbildung oder ein Präsenzstudium vorschlagen.

Wenn es aber immer noch ein Fernstudium sein soll: ich selbst suche auch schon einige Jahre danach. Das einzige, was ich in Deutschland im (zumindest angrenzenden) Bereich gefunden habe, ist die HS Anhalt mit ihren Studiengängen Lebensmitteltechnologie (Lebensmittelchemie wäre mir lieber gewesen) und chemische Verfahrenstechnik. Aber auch hier gilt oben erwähntes über Berufserfahrung und erforderliches Praktikum.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Angie,

ich habe gerade noch ein Problem entdeckt: Du schreibst, Du hättest die Fachoberschulreife, d.h. Mittlere Reife bzw. Realschulabschluß. Da Du keine Berufsausbildung und keine Berufserfahrung in Deiner Wunsch-Studienrichtung hast, kannst Du vermutlich ohne höheren Schulabschluß nicht studieren.

D.h. Du müsstest erst auf die Fachoberschule und dort die Fachhochschulreife erwerben, wenn Du an einer Fachhochschule studieren willst. Oder Du gehst an eine Berufsoberschule (was ja mit Deiner Berufsausbildung möglich ist) und erhältst dort die fachgebundene Hochschulreife, mit der Du auch an Uni's die entsprechenden Fachrichtung studieren kannst. Oder Du belegst an der BOS eine 2. Fremdsprache für die allgemeine Hochschulreife und kannst dann alles studieren.

Das Nachholen des Schulabschlusses kostet Dich natürlich wieder ca. 2 Jahre. Aber es wäre auch eine Möglichkeit das Thema Fernstudium kennenzulernen, denn die Vorbereitung auf das Abi wird ja auch als Fernstudium angeboten (Telekolleg, ILS...).

Mir ist bewußt, daß meine beiden Beiträge für Dich nicht gerade ermutigend sind, aber wenn Du wirklich studieren willst, dann tu es! Die Bremsklötze auf Deinem Weg kannst Du wegräumen, auch wenn es mühselig ist! Einziges Manko: Biochemie als Fernstudium ist in Deutschland z.Zt. meines Wissens nach nur über die OU machbar. Aber vielleicht kannst Du Dich ja noch mit einem anderen Studiengang anfreunden?!

Solltest Du aber doch eher zu einer nicht-akademischen Berufsausbildung im Bereich Bio und/oder Chemie tendieren, und hast Fragen dazu, dann kannst Du mir gerne eine Nachricht schicken.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Angie,

ich habe gerade noch ein Problem entdeckt: Du schreibst, Du hättest die Fachoberschulreife, d.h. Mittlere Reife bzw. Realschulabschluß. Da Du keine Berufsausbildung und keine Berufserfahrung in Deiner Wunsch-Studienrichtung hast, kannst Du vermutlich ohne höheren Schulabschluß nicht studieren.

An der OU trifft das nicht zu. Dort könnte sie direkt anfangen zu studieren.

Ich stimme Dir aber natürlich absolut zu, dass das Studium in der Fremdsprache und in einem total neuen Gebiet eine echte Herausforderung wäre.

Bezüglich der Berufschancen kann ich mir kein Urteil erlauben.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden