tysonie79

Kosten Fernstudium Euro-FH vs. FU Hagen

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

da ich ja im begriff bin, mir das Bachelor Studium naehers anzusehen, gibt es noch einen Punkt, den ich noch nicht so ganz verstanden habe:

Laut angaben hier im Forum soll der B.o.A. bei der Euro-FH etwa 280 Euro pro monat kosten. Ist das korrekt?

Weiterhin hatte ich etwas gelesen von 200 - 300 Euro pro SEMESTER bei der FU Hagen fuer den B. o. Sc. (Informatik).

Da ich nicht gerade der reicheste bin, wuerde ich in so einem Fall natuerlich zur FU Hagen greifen. Aber vielleicht habe ich mich mit den Preisen ja auch verlesen.

Wer kann mir dazu naehere Infos geben?

Vielen lieben Dank im voraus

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Heiko,

nee, das hast Du schon ganz richtig gelesen... Der Hintergrund: Die Euro-FH ist eine private - aber staatlich anerkannte!! - Fernfachhochschule, und die FernUni Hagen ist eine staatliche Fernhochschule.

Liebe Grüße,

Medea


Liebe Grüße,

Medea

************

Fernlernerin "Personal Coach" beim ILS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi du!

dazu kommt, dass bei der Euro-Fh du einen FH Abschluss machst und bei der Uni in Hagen eine UNI-Abschluss bekommst. Dafür studierst du in Hagen länger als bei der Euro Fh. Bei der Euro-Fh bekommst du das "rund-um-sorglos" Packet und brauchst keine extra Literatur mehr kaufen. Allerdings kommen bei der Euro-Fh noch Kosten für die Präsenzseminare dazu...

lg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, bin ebenfalls aus kostengründen hin-und hergerissen zwischen fernuni hagen und einem privaten anbieter. aber auch die studiendauer ist bei mir in meinem alter (36) ein wichtiges kriterium. bei der euro fh z.B. dauert der dipl.kfm soweit ich weiß 4 jahre, bei der fernuni sind es glaube ich 6-7 jahre. tja, schwere entscheidung. alternativ spiele ich mit dem gedanken, den staatl.gepr.bw zu machen - hab aber keine ahnung, wie das mit der anerkennung in der wirtschaft ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi du!

Also ich denke die Annerkennung ist gut bzw. sehr gut. Ich habe jetzt noch keine negative Erfahrungen gemacht. Ein Mitstudent von mir bewirbt sich gerade bei VW und es sieht nicht schlecht aus. Genauso unterstütz Airbus z.B. seine Leute die an der Euro-Fh studieren, also auch ein sehr gutes Kriterium für ein Studium an der Euro-Fh.

Ich denke man muss immer bedenken, dass ein Studium an der Euro-Fh ein Akademisches ist. Man braucht zwar etwas mehr Zeit, dennoch ist es so, dass der staatl. geprüfte Betriebwirt auch mit 3 Jahren angesetzt ist.

lg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

also ich studiere an der fu hagen. das studium ist insgesamt ziemlich wissenschaftlich. beispielsweise in mathe ist es nicht wie an der euro-fh (da studiert eine bekannte von mir bwl) schön erklärt mit bildern u.s.w., sondern in hagen bestehen die skripte aus vielen abstrakten definitionen etc., so dass man ohne sekundärliteratur evtl. nicht zurecht kommt.

ich glaube das fh studium ist insgesamt etwas "sanfter".

nicht schlechter, halt weniger theoretisch. euro-fh, akad, diploma und wie sie alle heißen sind halt ziemlich teuer. die fh-meeresburg? bietet auch ein "fernstudium mit präsenzphase" an, das ist auch staatlich und dürfte nicht so viel kosten.

gruß t.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden