Die Apothekerin

BWL gesucht, aber bei wem und welcher Abschluss?

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo Ihr,

habe mich durch viele Anbieter zum Thema BWL gekämpft :( , hoffe aber, dass hier der ein oder andere Hinweise geben kann.

Bin Apothekerin, habe also ein deutsches Uni-Studium (Vollstudium) hinter mir. Arbeite und lebe derzeit in der Schweiz und möchte ein BWL-Studium berufsbegleitend (d.h. Fernstudium) durchführen, um in diesem Bereich meine Kenntnisse zu erweitern und einen anerkannten Abschluss zu haben. Ich arbeite in der Pharmaindustrie. Welcher Abschluss ist der gängigste? Welcher wird (auch international) am meisten gewählt? Muss es der Dipl. Kfm./Kfr. sein? Genügt MBA? BA? FH oder lieber Fernuni?

Wer kennt Anbieter, die nicht so kostenintensiv sind (muss nicht der billigste sein!), die Ausbildung inkl. Unterlagen aber gut? Eine Präsenz in Norddeutschland ist eher ausgeschlossen, es sollte aber ein Abschluss sein, der sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland anerkannt ist.

Meinen Arbeitgeber will ich darüber nicht informieren, da ich eine andere Zukunft sehe.

Vielen Dank für die Tipps! Hoffe auf einige Erfahrungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

hi!

Bin zwar kein Apotheker aber denke doch dass wir ziemlich ähnliche Ansprüche haben. Ich selbst bin Medizinstudent und auch auf der Suche nach einem BWL Fernstudium.

Ich informiere mich jetzt bereits seit ca. 1,5 Jahren. Das Angebot ist groß vor allem in BWL.

Für mich kommen jetzt 2 Anbieter in Frage nachdem ich das Angebot gründlich geprüft habe. Das muss nicht heissen dass es für dich auch die besten 2 sind, ich ermutige dich also auch ein wenig zu stöbern, aber ich halte die Hamburger Fernhochschule für gut (BWL Diplom und Bachelor möglich) und Apollon Gesundheitsökonomie (Bachelor + Master)

Nachdem du sagst du kannst nicht zu Präsenzen nach Norddeutschland würde Apollon für dich wegfallen da es in Bremen ist.

HFH kann man in München Prüfungen schreiben.

Von den ganzen deutschen Angeboten muss man immer für Präzenzphasen und Prüfungen 1-2 mal im Jahr mindestens nach Deutschland. (münchen)

Wenn das für dich gar nicht geht bleibt nur eine Englischsprachige Uni wobei ich sagen muss dass ich mich da selber nciht auskenne.

Es gibt glaub ich die Open University aber da blick ich selbst nicht ganz durch. Vielleicht erklärts jemand....

Was mich persönlich noch interessiern würde wäre was du von dem Studiengang Gesundheitsökonomie haltest da du ja in der Pharmabranche arbeitest.

Ich selbst will primär schon als Arzt arbeiten aber kann mir vorstellen auch nach einiger Zeit in die Pharmabranche zu wechseln.

Was wäre dafür besser? Allg. BWL oder Gesundheitsökonomie?

Wie wären da meine Chancen mit Medizin kombiniert unterzukommen?

Vielleciht kannst du dir ja meinen Beitrag unter der Rubrik Apollon mal lesen:

http://www.fernstudium-infos.de/apollon/2359-gesundheitsoekonomie-vs-allg-wirtschaft.html

und mir mal deine Meinung sagen.

Vielleciht können wir uns ja gegenseitig ein wenig beraten und vielleicht wählen wir ja sogar das gleiche Angebot da ich denke dass unsere Anforderungen an das Studium recht ähnlich sind...

danke im Voraus und viel Erfolg bei der Studienwahl...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FernUni-Hagen bietet einen Zusatzstudiengang für Uni Absolventen mit dem Abschluss "Dipl. Wirtschaftsmediziner" bzw. "Dipl. Wirtschaftspharmazeut" an. Das wäre vielleicht etwas für dich, da auch in der Schweiz ein Studienzentrum existiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden