teleingo

Arbeitszimmer zur Rechtfertigung der Größe des Zweitwohnsitzes

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

bei meinem Problem handelt es sich um ein alt bekanntest: "Das Finanzamt". Derzeit muss ich mit den Belastungen einer doppelten Haushaltsführung kämpfen und möchte diese gerne durch den Fiskus etwas mildern.

Leider ist meine 2. Wohnung größer als die an meinem Hauptwohnsitz. Kurz die Gründe: ohnehin teure mieten, Faulheit umzuziehen und die Nähe zur Arbeitsstätte (2,4km). Nun möchte ich das gerne Verargumentieren und damit komme ich endlich zu meiner Frage:

Kann ich die Größe damit rechtfertigen, dass ich ein Zimmer als Arbeitszimmer für das Fernstudium nutzen muss?

Schonmal vorab danke für erhoffte Hilfe.

CU Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Ingo,

auf jeden Fall kannst du das doch in deine Argumantation mit einfließen lassen. In wieweit dabei Aussicht auf Erfolg besteht, kann ich schwer beurteilen. Ich kann nur sagen, dass mein Arbeitszimmer während des Fernstudiums im Rahmen der Werbungskosten akzeptiert worden ist.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert...

Werde meine Erfahrungen natürlich wiedergeben wenn der "Kamp" beendet ist...

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden