Hexe

Vollzeitjob, Hobby, Mutter eines Kleinkindes und studieren?!

2 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

vielen Dank erstmal an die jenigen, die mir auf meine bisherigen Fragen geantwortet haben. Ich habe mich nun entschieden den staatl. gepr. Betriebswirt zu machen. Steht nur die Frage wo (ILS/SGD)? Vielleicht hat jemand nen Tip.

Nun meine Angst es nicht zu packen. Meine Voraussetzungen sind: Abschluss 11. Klasse (Gymnasium- mehr war nicht drin:rolleyes: ) kaufmännischer Berufsabschluss und 10 Jahre Erfahrung). Nun die Randbedingungen: Vollzeitjob, Aktivsportler, Mutter eines 1,8 jährigen Sohnes und wahrscheinlich demnächst alleinerziehend.

Von der Sache kenne ich die theoretischen Inhalte von Seiten meiner Ausbildung, aber ich denke der Anspruch ist ein wesentlich anderer (sollte so sein).

Hat jemand in ähnlichen Umständen Erfahrungen gemacht und das Studium gemeistert.

Wäre dankbar für Informationsaustausch.

Liebe Grüße aus Dresden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Guten Morgen Hexe :)

ich hab mit Spannung in den letzten Tagen Deinen Entscheidungsprozess verfolgt und finde Deine Entscheidung hört sich nach dem, was Du von Dir geschrieben hast, ganz stimmig an.

Ich selbst kann hier nur mal wieder eine Lanze für das ILS brechen, weil ich mit deren Betreuungsleistungen (Tempo der Antworten, Kompetenz, Freundlichkeit) sehr gute Erfahrungen mache (ich mache den Fernlehrgang "Personal Coach").

Kennst Du die Fernakademie für Erwachsenenbildung? Die bieten den Staatl. gepr. Betriebswirt auch an und haben zudem ganz interessante Rahmenbedingungen, zum Beispiel eine viel kürzere Kündigungsfrist (für den Fall, dass Du irgendwann wieder schnell raus willst aus dem Vertrag).

Zu Deiner Lebenssituation kann ich nur so viel sagen: Ich hab oft den Eindruck, dass gerade die, die eh schon viel auf'm Zettel haben, sich gut durch einen Fernlehrgang boxen, vielleicht weil sie es gewohnt sind, viele "Baustellen parallel zu beackern". Ich war während meiner letzten Studienmonate auch ganz schön gebeutelt - doch irgendwann wurde es auch eine Form von "Entspannung", mich in mein Fernlernen zurückzuziehen und vom Alltag abzuschalten.

Ich drück Dir die Daumen!

Liebe Grüße,

Medea


Liebe Grüße,

Medea

************

Fernlernerin "Personal Coach" beim ILS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden