LillyMarie

Personalwesen (Anbieter & Fernstudiumangebote)

2 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen!

Ich möchte mich gerne im Personalwesen weiterbilden. Habe bereits Berufserfahrung (Assi GL - Bewerbungsgespräche, Auswahl, Recruitierung, Motivationsmaßnahmen, Einführung eines Beurteilungssystem etc.) und auch Weiterbildungen bei der AKAD im Bereich Personalführung und Betriebspsychologie gemacht. Jetzt soll es weiter gehen.

Bisher denke ich, dass der Lehrgang Personalkaufmann IHK das beste Angebot ist, lasse mich aber auch gerne diesbezüglich belehren, wenn es noch andere Angebote gibt. Bzw. kann mich mal einer aufklären, wo denn jetzt der Unterschied zwischen Personalkauffrau IHK und bsb liegt?

Da ich in Vollzeit arbeite und mit den Unterrichtszeiten vor Ort bei der IHK nicht klar komme, würd mich mal interessieren, welcher Fernstudiumanbieter geeignet ist.

Weiterhin ist es ja so, dass ich bei diesen eine monatliche Gebühr von 139 Euro (z.b. ILS) zahlen muss. Gibt es da preiswertere Alternativen? Ist in dem Preis denn überhaupt schon die Ausbildereignungsprüfung enthalten oder muss die noch zusätzlich gemacht werden? Ich nehme an, Prüfungsgebühren für die eigentliche Prüfung der IHK werden vor Ort erhoben?

Fragen über Fragen. Vielleicht weiss ja hier jemand Bescheid. Danke.

Gruss

Lilly

Edit: Oder ist alternativ der staatlich geprüfte Betriebswirt Schwerpunkt Personal besser geeignet? Sinn ist, dass ich wieder in den Personalbereich komme, aus dem ich nun seit 3 Jahren raus bin und merke, dass ich ohne weitere Ausbildung nicht mehr hineinkomme. Mein Ziel ist nicht, in der Personalbuchhaltung zu arbeiten, sondern vorerst als Assi der Personalleitung, Personalreferentin etc. Danke für eure Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo zusammen!

Edit: Oder ist alternativ der staatlich geprüfte Betriebswirt Schwerpunkt Personal besser geeignet? Sinn ist, dass ich wieder in den Personalbereich komme, aus dem ich nun seit 3 Jahren raus bin und merke, dass ich ohne weitere Ausbildung nicht mehr hineinkomme. Mein Ziel ist nicht, in der Personalbuchhaltung zu arbeiten, sondern vorerst als Assi der Personalleitung, Personalreferentin etc. Danke für eure Antwort.

Eher nein. Das ist zwar der höhere Abschluss im vergleich zum PFK, bleibt aber ein Betriebswirt der Zusatzstunden Personal belegt. Der PFK konzentriert sich rein auf Personalthemen und geht dort breiter und tiefer als der Betriebswirt. Daher liegt meine Empfehlung beim PFK, der mit > 600 U-Std. inkl. Ausbildereignung sehr gut für gehobene Personalarbeit geeignet ist.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden