Jörg12

Welches Fernstudium für meinen Weg in die IT ?

5 Beiträge in diesem Thema

Hi,

als erstes möchte ich sagen, daß es wirklich super ist das es ein Forum gibt in dem man sich zu dem Thema Fernstudium austauschen kann !

Nun zu mir, ich habe eine dreijährige Ausbildung im kaufmännischen Bereich abgeschlossen. Nach zwei Monaten Arbeitslosigkeit habe ich glücklicherweise eine Stelle als Sachbearbeiter im Vertrieb einer mittelständischen Firma bekommen. Dort bin ich jetzt 8 Jahre.

Da es in dieser Firma für mich kein Vorrankommen gibt, weder finanziell noch im Aufgabenbereich, und ich weiss diesen Job nicht mein Leben lang machen zu wollen, möchte ich mich über ein Fernstudium umorientieren.

Mein sehnlichster Wunsch ist, ein wenig mehr im Bereich IT zu arbeiten. Beim studieren der Akademieangebote bin ich bei ILS auf den IT-Betriebswirt gestoßen. In diesem Lehrgang geht es neben der BWL hauptsächlich um Projektorganisation und Wirtschaftlichkeit der IT und laut Aussage der ILS benötigt man auch keine fundierten Kenntnisse da man als Projektleiter damit nicht in Berührung kommt. Das sehe ich anders, denn ein wenig Ahnung von der Materie sollte schon da sein, wenn man so einen Bereicht koordiniert, deshalb würde ich dann noch einen IT Lehrgang nachschieben.

Mein Kartenhaus ist leider zusammen gefallen, da der IT-Betriebswirt nicht staatl. geprüft ist und ich in den Foren mehrfach gelesen habe, das staatl. geprüft immer bevorzugt wird. Ich glaube die zweite Möglichkeit für mich ist BWL Wirtschaftsinformatik, jedoch habe ich davor sehr grossen Resepekt und weiss nicht ob ich das schaffen werde. Hinzu kommt auch, dass ich in keinem Fall möchte, dass mein derzeitiger Arbeitgeber davon etwas erfährt, das würde aber spätestens bei der Urlaubseinreichung für die Vollzeitseminare rauskommen, da ich leider nicht in der glücklichen Lage bin zu jeder Jahreszeit aufgrund sainsonbedingter Arbeit Urlaub nehmen zu können. Sollte es heraus kommen das ich mich umorientiere, wäre das sehr unvorteilhaft für mich. Was dazu kommt ist, dass ich nach diesem Studium keinerlei Berufserfahrung für diesen Bereich nachweisen kann. Wenn ich dann 3 Jahre für die Fortbildung einplane, bin ich nach Abschluss 32 Jahre alt, habe ich dann noch Chancen auf dem Markt.

Fest steht auf jeden Fall, das ich mir und meinem Umfeld seit drei Jahren immer erzähle, das ich sehr unzufrieden bin und jetzt bin auch endlich mal darauf gekommen ... von nichts, kommt nichts :)

Mich interessiert auch brennend, ob ich mich mit einer Fortbildung finanziell verschlechtere, da ich in dieser Branche keine Ahnung von den Gehaltsstrukturen habe. Wichtig ist, dass ich mich nicht wesentlich verschlechtere, ich verdiene zur Zeit 31800 € im Jahr. Urlaubs- und Weihnachtsgeld gibt es nicht, da ich nach keinem Tarif eingestellt bin.

Habt Ihr für mich evtl. Tipps, welchen Studiengang/Studiengänge ich einschlagen könnte ? Ich möchte auf jeden Fall in den Bereich IT wechseln, jedoch nur Programmieren kommt für mich nicht in Frage.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank erstmal im voraus

Lieben Gruss

Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Jörg,

was willst du in der IT machen?

PCs zusammenschrauben, Server installieren, ein System administrieren, Consulting, Arbeit im größeren oder kleinerem Betrieb, IT-Leitung, Ausbilder, ... ?

von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Matthias,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort bzw. Frage :)

Ich stelle mir die Administration oder IT - Leitung in einem kleinen bis mittelständischen Unternehmen vor. Daher würde ich nach dem IT-Betriebswirt noch einen weiteren Lehrgang, evtl. Systemadministrator Win 2003 nachschieben, um auch ein wenig mehr von der Materie zu erfahren.

Lieben Gruss

Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jörg,

kommt für dich auch ein akademisches Fernstudium in Frage?

Die PFFH Darmstadt bietet zum Beispiel den Diplom-Informatiker FH an (der künftig vermutlich auf den Bachelor umgestellt wird).

Der Vorteil an dieser Fern-FH (ich habe dort selbst studiert) ist es, dass man sehr flexibel studieren kann. Es gibt keine Zeit-, sondern nur Leistungssemester, so dass man zum Beispiel jederzeit starten kann. Auch die Klausuren werden mehrmals im Jahr angeboten, so dass du nicht ein ganzes Jahr warten musst, bist du eine Klausur schreiben kannst, wenn du mal zu einem Termin keinen Urlaub bekommst. Auch halten sich die Präsenzzeiten in Grenzen.

Hier im Forum gibt es auch schon einige Infos zur PFFH:

http://www.fernstudium-infos.de/pffh-darmstadt/

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

da ich nicht denke, dass du selbst Rechner oder Server installieren möchtest, stimme ich Markus mit dem Vorschlag eines akademischen Studiums zu.

Als Fernstudium kommen für dich in Frage:

1. Dipl. Informatiker (FH) bei der PFFH

2. Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) bei WINGS

3. Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) bei der AKAD

Vor ähnlicher Entscheidung stand ich vor einem Jahr auch. Nach langen Recherchen, Überlegungen und vielen Gesprächen habe ich mich für die AKAD entschieden und bis jetzt nicht bereut.

Da die Entscheidung sehr individuell ist, schaust du dir am Besten die Anbieter und Studiengänge selbst an und wägst dann ab.

von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden