Bibubu

Wer kennt sich aus?

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich bin Speditionskauffrau (habe aber immer in Rechnungswesen bzw. Buchhaltung gearbeitet) und geprüfte IHK Finanzbuchhalterin. Nun möchte ich noch gerne einen "draufsetzen" und zwar die Bilanzbuchhalterin.

Von verschiedenen Anbietern habe ich mir eine ganze Menge Info-Material über Fernlehrgänge, sowie auch Weiterbildung in Unterichtsform zukommen lassen. Was die verschiedenen Anbieter versprechen hört sich natürlich recht gut an. In die engere Auswahl für mich fällt die Steuerfachschule Endriss mit einem Samstaglehrgang und die SGD mit einem Fernlehrgang.

Die Entscheidung ist sehr schwer. Wer hat mit den o.g. Instituten Erfahrungen gemacht?

Interessieren würde mich u. a. ein eventueller Qualitätsunterschied in der Prüfungsvorbereitung insbesondere hinsichtlich einer IHK Prüfung.

Und wie sieht es aus mit der Anerkennung des Abschlusses ohne IHK Prüfung? (natürlich Abschluss bei dem entsprechenden Anbieter)

Welche Zeit muss ich bei welcher Studienform wöchentlich in etwa aufbringen?

War jemand besonders zufrieden mit dem Unterricht oder mit dem Fernlehrgang und aus welchem Grund?

und...und... und...

Wie Ihr seht, bin ich so ziemlich unentschlossen. Um so mehr freue ich mich über Eure Beiträge.

Es grüßt ganz herzlich

Bibubu

Übrigens: Schon im September geht der Unterricht los. `Muss mich bald entscheiden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Und wie sieht es aus mit der Anerkennung des Abschlusses ohne IHK Prüfung? (natürlich Abschluss bei dem entsprechenden Anbieter)

Hallo Bibubu,

nach meinem Kenntnisstand verhält es sich so, dass die Fernlehrgänge zur Prüfung lediglich vorbereiten, Du also die relevanten Inhalte bei dem Anbieter lernst um Dich dann der bundeseinheitlichen, öffentlich rechtlichen Prüfung an der IHK zu stellen.

Die SGD mit Sitz in Pfungstadt bei Darmstadt stellt Ihre Prüflinge der IHK Darmstadt zur Prüfung vor.

Die Steuerfachschule Endriss schreibt auf deren Webseite auch, dass der Lehrgang zur Vorbereitung auf die Prüfung dient. Zitat aus der Webseite: "Zur Vorbereitung auf die Bilanzbuchhalter-Prüfungen bieten wir Ihnen verschiedene Lehrgangsformen an."

Daher ist der Bilanzbuchhalter bundeseinheitlich "gleichwertig", da er einheitlich geprüft wird.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Holger,

vielen Dank für die schnelle Reaktion (bin da leider immer etwas langsamer :) ).

Dass die IHK-Prüfung bundeseinheitlich ist, finde ich beruhigend. Wie verhält es sich aber mit den von den Instituten (in diesem Fall SGD oder Endriss) angebotenen Zertifikaten?

Die Steuerfachschule Endriss lehnt ihre Abschlussprüfung stark an die der IHK an. Bei der SGD finde ich nicht eine so ausführliche Beschreibung. Wie angesehen sind diese Zertifikate/Zeugnisse?

Viele Grüße

Bibubu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Holger,

vielen Dank für die schnelle Reaktion (bin da leider immer etwas langsamer :) ).

Dass die IHK-Prüfung bundeseinheitlich ist, finde ich beruhigend. Wie verhält es sich aber mit den von den Instituten (in diesem Fall SGD oder Endriss) angebotenen Zertifikaten?

Die Steuerfachschule Endriss lehnt ihre Abschlussprüfung stark an die der IHK an. Bei der SGD finde ich nicht eine so ausführliche Beschreibung. Wie angesehen sind diese Zertifikate/Zeugnisse?

Viele Grüße

Bibubu

Hallo,

die Frage verstehe ich nicht. Wenn Du den Bilanzbuchhalter bei SGD oder Endriss absolvierst, gehst Du von dort zur IHK Prüfung.

Welche Zertifikate sollte es neben dem Abschlusszeugnis der IHK dann noch geben?


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß ja nicht, vielleicht habe ich da was falsch verstanden!?

Die Steuerfachschule z.B. gibt in ihrer Info-Broschüre Prüfungstermine für die Prüfung der Steuerfachschule und der IHK bekannt. Ferner enthält das Heft zwei ausführliche Anhänge über die Prüfungsordnung. Einmal die der Steuerfachschule und einmal die der IHK.

Zusätzlich wird betont, dass man sich selbst bei der IHK zur Prüfung anmelden muss.

Bei SGD wird in einem Beizettel darauf hingewiesen, dass man nach Beendigung ein Zeugnis erhält.

Abgesehen davon ist mein Ziel natürlich die IHK Prüfung. Trotzdem wäre es interessant zu wissen, wie das alles gewertet wird. Ich meine von Unternehmen.

Verwirrend ist es allemal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was zählt, ist der IHK-Abschluss. Die Instituts-Bestätigungen sind meines Erachtens dann nur noch eine nette Beigabe, und mehr nicht.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

stimmt schon, wie gesagt ist die IHK-Prüfung mein Ziel. Über die anderen "Beigaben" sollte ich mir einfach keine Gedanken machen.

Für mich ist es noch wichtig zu wissen, wie es sich mit dem Qualitätsunterschied der Lehrgänge verhält. Gibt es da überhaupt einen?

Wo finde ich darüber Informationen?

Ich bin etwas unentschlossen, denn beim Durchgehen der Probelektionen fand ich die der SGD besser aufgemacht (Gliederung übersichtlich, Möglichkeit für Randnotizen usw.). Die der Steuerfachschule hingegen unübersichtlicher (Blockabsätze, schlecht hervorgehoben usw.). Jetzt stellt sich natürlich die Frage wie gut sind die Dozenten (Samstagslehrgang) der Steuerfachschule?

Muss ich mich einfach entscheiden und mit meiner Wahl dann zurecht kommen, oder kann mir da jemand einen Tipp geben?

Sonnige Wochenendgrüße

Bibubu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich weiß ja nicht, vielleicht habe ich da was falsch verstanden!?

Die Steuerfachschule z.B. gibt in ihrer Info-Broschüre Prüfungstermine für die Prüfung der Steuerfachschule und der IHK bekannt. Ferner enthält das Heft zwei ausführliche Anhänge über die Prüfungsordnung. Einmal die der Steuerfachschule und einmal die der IHK.

Zusätzlich wird betont, dass man sich selbst bei der IHK zur Prüfung anmelden muss.

Bei SGD wird in einem Beizettel darauf hingewiesen, dass man nach Beendigung ein Zeugnis erhält.

Abgesehen davon ist mein Ziel natürlich die IHK Prüfung. Trotzdem wäre es interessant zu wissen, wie das alles gewertet wird. Ich meine von Unternehmen.

Verwirrend ist es allemal!

Hallo,

du musst zwischen dem Lehrgang unterscheiden, der Dich auf die IHK-Prüfung vorbereitet.

Hier werden vermutlich lehrgangsinterne Tests bzw. Prüfungen absolviert, die Dich dann den Lehrgang bestehen lassen. So ist das auch bei den IHK-Lehrgängen.

Das Bestehen der lehrgangsinternen Prüfungen führt Dich aber nicht dazu, die Berufsbezeichnung "Bilanzbuchhalter/in" führen zu dürfen. Das geht erst nach Bestehen der öffentlich rechtl. Prüfung, nach der dir das Führen dieser Berufsbezeichnung durch Zeugnis erlaubt wird.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden