Daniel81

Brauche genaue Infos zur FernUNI Hagen

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

erstmal super Lob an dieses Forum, hier gibt es echt gute Infos die einem die Entscheidung für ein Fernstudium erleichtern.

Trozdem habe ich noch einige Fragen, da mich seit mehreren Tagen mit den tausenden pdfs von der Fern UNI Hagen rum plage und immer noch nicht alles genau weiß.

Also ich habe nur die Fachhochschulreife mit einer zusatz Prüfung als geprüfter Writschaftsassistent FR Datenverabeitung und eine Ausbildung als Informatikkaufmann, und musste leider fest stllen das das heut zu tage für den Arbeitmarkt nicht genug ist.

Nun habe ich mich entscheiden den Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik zu machen.

Ich weiß das ich erstmal diesen Akademiestudien machen muss um nachher zugelassen zu werden.

1. Da man ja 18 SWS machen muß, damit man zugelassen wird, schaft man das in einem Semester, wenn nebenbei normal arbeitet 40 Std Woche???

2. Ich hab im Forum gelesen das man sich als TZ eintragen kann aber trotzdem soviel wie ein VZ machen kann

Geht das wirklich????

3. Diese Gebühren für die einzelnen SWS bezahlt man die vor Semester Anfang oder kann man das so machen das man immer einen Gebührenbescheid bekommt und bezahlt, wenn z.b ein SWS gemacht wurde??

4. Da ich dieses Akedemiestudien machen muss, muss ich so wie es aussieht einzelne Module machen die im Studium nachher vorhanden sind. Kann ich diese dann beim Studium dann anrechnen lassen??

5. Ich möchte so schnell wie möglich das Studium fertig haben. Kann man das den wirklich in 6 Semestern schaffen wenn vorher diese Zugangsprüfung machen muss und man nebenbei normal arbeitet???

Hat da jemand Erfahrung???

6. Wie ist das nachher im Studium eigentlich, muss ich immer vorher sagen wieviele SWS (Module) ich machen will, oder kann ich anfangs sagen ja ich mach erstmal alle die man als VT machen muss und sollte ich das dann doch nicht schafen, das man dann sagt ok ich mach die nächses Semester oder so

So momentan fällt mir nicht mehr ein.

Jetzt schon ein super Danke für die schnellen Antworten

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

1. Da man ja 18 SWS machen muß, damit man zugelassen wird, schaft man das in einem Semester, wenn nebenbei normal arbeitet 40 Std Woche???

18 SWS in einem Semester scheint mir kaum möglich (der tatsächliche Aufwand ist sehr viel höher als die SWS-Anzahl). Ist es wirklich vorgeschrieben, dass es in einem Semester sein muss? Ich kann mir das kaum vorstellen.

2. Ich hab im Forum gelesen das man sich als TZ eintragen kann aber trotzdem soviel wie ein VZ machen kann

Geht das wirklich????

Ja

3. Diese Gebühren für die einzelnen SWS bezahlt man die vor Semester Anfang oder kann man das so machen das man immer einen Gebührenbescheid bekommt und bezahlt, wenn z.b ein SWS gemacht wurde??

Nein, Du musst am Anfang zahlen. Ein SWS heißt ja, dass Du jede Woche eine Stunde brauchst (1 SWS ist nicht eine Stunde im Semester, sondern ein Semester eine Stunde die Woche). Deshalb kannst Du nicht nach jeder SWS zahlen.

4. Da ich dieses Akedemiestudien machen muss, muss ich so wie es aussieht einzelne Module machen die im Studium nachher vorhanden sind. Kann ich diese dann beim Studium dann anrechnen lassen??

Ja. Die Kurse sind die gleichen wie im Studium.

5. Ich möchte so schnell wie möglich das Studium fertig haben. Kann man das den wirklich in 6 Semestern schaffen wenn vorher diese Zugangsprüfung machen muss und man nebenbei normal arbeitet???

Hat da jemand Erfahrung???

Welches Studium denn überhaupt? Sechs Semester sind so oder so in Teilzeit kaum möglich. Die Zulasungsprüfung ist irrelevant, da sie voll angerechnet wird.

6. Wie ist das nachher im Studium eigentlich, muss ich immer vorher sagen wieviele SWS (Module) ich machen will, oder kann ich anfangs sagen ja ich mach erstmal alle die man als VT machen muss und sollte ich das dann doch nicht schafen, das man dann sagt ok ich mach die nächses Semester oder so

Die musst zu Beginn des Semesters die Kurse belegen, kannst sie aber dann wiederholen, wenn Du es nicht schaffst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke erstmal für die schnellen Antworten.

Eine Frage habe ich allerdings immernoch:

Wo liegt der Unterschied zwischen TZ und VZ, wenn ich doch in TZ genau so viele Kurse wie in VZ belegen kann?

Ich habe gelesen, dass es günstiger sei, von den Gebühren, wie ist das zu verstehen?

Ich möchte den BSC Wi-Informatik studieren.

Ich habe eine Ausbildung zum Informatikkaufmann und bin geprüfter Wirtschaftsassistent FR DV, da macht ein reines Informatikstudium weniger sinn, oder?

Die Regelstudienzeit berägt ja 6 Semester ( 18 SWS ). Ist es möglich diese auch mit einem VZ-Job einzuhalten oder ist es eher unrealistisch?

Wieviel Zeit muss ich tatsächlich für das Studium einplanen?

Danke schonmal im Voraus...

mfg

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wo liegt der Unterschied zwischen TZ und VZ, wenn ich doch in TZ genau so viele Kurse wie in VZ belegen kann?

Ich habe gelesen, dass es günstiger sei, von den Gebühren, wie ist das zu verstehen?

Das gilt nur, wenn man die Langzeitstudiengebühren zahlt, die in NRW gerade wieder abgeschafft werden. Ohne diese gibt es keinen finanziellen Unterschied. Man bezahlt ja nach belegten Kursen. Vorteil von TZ: Die Studienzeit sieht am Ende besser aus. Vorteil von VZ: Man kann Bafäg beziehen, sich studentisch Krankenversichern, Werkstudent sein etc. Will man diese Vorteile nicht in Anspruch nehmen, ist TZ immer zu empfehlen.

Ich möchte den BSC Wi-Informatik studieren.

Ich habe eine Ausbildung zum Informatikkaufmann und bin geprüfter Wirtschaftsassistent FR DV, da macht ein reines Informatikstudium weniger sinn, oder?

Das hängt natürlich davon ab, was du machen willst. Willst Du in die technische Schiene, ist Informatik besser. Willst Du dagegen an den Schnittstellen arbeitne, ist wiinf vermutlich besser.

Die Regelstudienzeit berägt ja 6 Semester ( 18 SWS ). Ist es möglich diese auch mit einem VZ-Job einzuhalten oder ist es eher unrealistisch?

Wieviel Zeit muss ich tatsächlich für das Studium einplanen?

Sechs Semester in TZ ist nicht realistisch. Wieviel Zeit Du verwendest, liegt natürlich an Dir. Die üblichen 15-20 h die Woche sollten es aber schon sein, sonst zieht es sich einfach ewig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden