jen

Wohnort paris - Studium in Deutschland! Aber wo?

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Nachdem ich nun schon einige Stunden damit verbracht habe, in diesem wirklich super informativem Forum alle möglichen Informationen zu sammeln, möchte ich mich nun doch auch mal mit meinem Anliegen an euch richten.

Also, ich heiße Jenny, bin 26 Jahre alt/jung. Nach meinem Abi habe ich eine kaufmännische Ausbildung gemacht "Europäisches Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen" und danach weitere 4 Jahre in meinem Ausbildungsbetrieb im Bereich Vertrieb-Auftragsmanagement gearbeitet. Aus privaten Gründen (ja ja die Liebe :) ) hat es mich nun nach Paris verschlagen. Bin gerade zwar noch auf Jobsuche ... aber das läuft eigentlich recht gut.

So, nun zum eigentlichen Thema: das geplante Fernstudium!

Ich möchte unbedingt und auch so schnell wie möglich mit einem Bachelor Studium beginnen. Interessiere mich für die Richtung Wirtschaftsrecht oder BWL (oder sogar Wirtschaftsinformatik wobei ich dabei etwas Bedenken habe ob ich das packen würde).

Für BWL wäre wohl die Euro-FH allein schon wegen der wenigen Präsenzphasen am besten geeignet, oder?

Wie sieht es mit Wirtschaftsrecht aus? Könnt ihr mir da etwas empfehlen?

Hat sonst noch jemand Erfahrungen damit vom Ausland aus zu studieren?

Vielen lieben Dank für eure Tipps

Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Jenny und willkommen im Forum

Solltest du mit einem Studium anfangen, würdest du der Bezeichnung "Fernstudium" wirklich alle Ehre erweisen :)

Wie mobil bist du? Es gibt einige Anbieter, bei denen eine Präsenzphase auf freiwilliger Basis erfolgt und nur bei Prüfungsterminen Anwesendheitspflicht besteht.

Es gibt auch einige Anbieter, die im Ausland Außenstellen haben, wo Prüfungen geschrieben werden können. D.h. es ist für dich aus Paris auf jedenfall machbar, auch wenn evtl. nicht das Optimum möglich ist.

Ich studiere bspw. an der HFH (Hamburger Fern-Hochschule) und weiß, dass sie ab 2007 den Studiengang "Wirtschaftsrecht - Bachelor of Arts" anbieten werden. Allerdings hat die HFH nur in Deutschland und Österreich Studienzentren, wobei die Präsenzphasen freiwillig und keine Pflicht sind. Ich weiß jetzt nicht, ob sie im Ausland Kooperationspartner hat, bei denen eine Prüfung abgelegt werden könnte.

Aber da mich die Frage jetzt selbst interessiert habe ich der HFH gerade eine eMail geschickt. Sobald eine Antwort da ist bekommst du die Info.

Aber so wie ich unsere Leute hier kennen, wirst du demnächst noch weitere Vorschläge erhalten und Möglichkeiten für dich entdecken.

Sonnige Grüße

Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ihr beiden!

Vielen lieben Dank für die schnellen Antworten. Werde mich gleich mal näher mit der HFH und der Open University befassen.

Bis denne.. Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jenny,

ist es denn generell für dich okay, alle paar Monate auch mal für Präsenzphasen und/oder Prüfungen nach Deutschland zu kommen? - Paris ist ja nun nicht soooo weit weg.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI Jenny!

Ich studiere selber nicht im Ausland aber bei der Euro-fh. Der Vorteil ist hier du hast nur 4 Präsenzphasen in Hamburg, die restlichen Prüfungen könntest du am Göthe Institut schreiben. Allerdings bietet die Euro-Fh "nur" BWL an. Falls du dazu fragen hast kannst dich gerne jederzeit an mich wenden.

lg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

wie bereits erwähnt kann auch ich dir die USQ empfehlen.

Es ist die University of Southern Queensland in Australien.

Du hast da gar keine Präsenzphasen. Deine Prüfungen schreibst du in Wohnortnähe (max. 100 km).

Deutsche Unterstützung findest du bei den deutschen Aussenstellen.

www.usq-bretten.de

oder

www.pfarrkirchen.de (weiter auf Bildung und Uni)

Ich habe mich da an diesen November angemeldet und muss sagen das die Betreuung etc. sehr gut ist.

Hoffe dir geholfen zu haben.

carina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ihr seid echt super!!

wegen den Präsenzphasen: Habe kein Problem damit, ab und zu mal nach Deutschland zu kommen. Wie Markus sagt, Paris ist echt nicht weit weg und die Verbindungen sind eigentlich auch super. In Hamburg hätt ich sogar Verwandtschaft. Daher spricht einiges für HFH bzw. Euro-FH. Eigentlich hats mir die Euro-FH schon ziemlich angetan. Leider gibt´s dort nur den einen Bachelor Studiengang. hmmm....

Rita, danke für´s Angebot. Werde ich sicher drauf zurückkommen um dich mit einigen Fragen zu löchern.

Die OU bzw die USQ find ich zwischenzeitlich auch immer interessanter. Gerade eben weil das Studium dann auf Englisch stattfindet. Von der USQ hab ich jetzt schon einiges positives gelesen!

Carina, was machst du denn für einen Studiengang? Wie läufts bei Dir mit Englisch?

Oh je Entscheidungen! Ich hab schon Probleme damit, wenn ich mich beim Italiener für ne Pizza entscheiden muss :)

Nochmals vielen Dank! Schöne Grüße aus dem verregneten Paris!

Jenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache erst den Vorbereitungslehrgang. Daher ich kein Abitur hatte brauchte ich den. Der allerdings ist schon komplett auf den eigentlichen Studiengang zugeschnitten.

Ich habe mich für den Bachelor Tourism angemeldet.

Ich hatte das gleiche Problem wie du, weil ich in Spanien lebe. Aber über Pfarrkirchen haben sie mir gut geholfen.

Ich hab auch nur mein normales Schulenglisch. Dadurch das man liest, versteht man die Zusammenhänge viel besser als wenn man mit jemanden redet. Klar, viele fachspezifische Wörte weiß ich auch nicht. da hilft nur das Wörterbuch. Der Vorteil ist das man später halt sehr gutes Englisch nachweisen kann.

Ich hätte auch lieber ein Studium auf deutsch gemacht aber ich hier auf Teneriffa brauche ich viel Englisch im Hotel. So habe ich auch bessere Chancen wenn ich gleich ein Englisches Studium nachweisen kann.

Bei dir kommt es ja auch drauf an ob du in Paris arbeiten willst oder vielleicht dann doch irgndwann mal wieder in Deutschland. Das war für mich auch ein entscheidender Punkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo zusammen,

Leider gibt´s dort nur den einen Bachelor Studiengang. hmmm....

Rita, danke für´s Angebot. Werde ich sicher drauf zurückkommen um dich mit einigen Fragen zu löchern.

Hi du!

und das Dipl. kannst du auch noch machen, genau so wie den Master... Ich mache jetzt dieses Jahr mein Bachelor fertig und leg dann aber für mich noch das Diplom drauf.

lg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jenny

Ich versprach dich ja zu informieren, wenn mir die HFH auf die Frage bzgl. dem Studium im Ausland geantwortet hat.

Sie können auch vom Ausland aus studieren, wenn Sie vorher Kontakt zu

einem Götheinstitut oder einer Botschaft aufgenommen haben, um zu

klären, ob Sie dort unter Aufsicht Ihre Prüfungsleistungen ablegen

können. Haben Sie den Kontakt hergestellt, übernehmen wir die restliche

Organisation. Für den Studienbriefversand wird eine Versandpauschale im

nicht europäischen Ausland in Höhe von 80,-€ und im europäischen Ausland

in Höhe von 50,-€ erhoben. Des weiteren wird für jede Klausur im Ausland

eine Prüfungspauschale in Höhe zwischen 50,-€ bis 70,-€ erhoben.

Zusätzlich sollte abgeklärt werden, ob auch das Institut oder Konsulat

eine Gebühr erhebt.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Ist ja evtl. für dich eine mögliche Alternative.

Viele Grüße

Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden