Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steven

Was tun nach krankheitsbedingten Schulproblemen?

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen

Ich habe da auch ein paar Fragen , aber erstmal zu meiner Vorgeschichte und der jetzigen Situation. Ich war früher auf einer Realschule , die musste ich aber wechseln weil ich fast 2 Jahre in der Klinik lag. Nach dem abgang bin ich auf die Hauptschule und habe da einen eher schlechten Abschluss gemacht. Nach dem wollte ich eine Lehre anfangen als Schreiner die ich abbrechen musste da ich einen schweren Unfall hatte , nun sitze ich hier mit 19 Jahren und bin Arbeitslos. Hab nur einen Hauptschulabschluss und eine Lehre finde ich auch nicht.

Nun hab ich von der ILS Erfahren und interessiere mich für mehrere Kurse.Das wäre einmal der Englisch-Volllehrgang , EDV Sachbearbeiter , C++ Programmierer für Windows und danach den C++ Programmierung für Fortgeschrittene da ich später mal in einer Software Firma arbeiten möchte.Hätte ich mit diesen Kursen später überhaupt eine Chance in so eine Firma zukommen auch wenn es erstmal nur eine Ausbildung wäre.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

@ Steven

Dafür hättest Du auch einen eigenen Thread aufmachen können. Aber ok. Frag beim Arbeitsamt nach wie es mit einem weiteren Schulabschluss aussieht. Die können Dir sagen wo Du Dein Fachabi machen könntest. Dann den praktischen Teil mit Praktika ableisten und an einer FH mit dem Studium anfangen.

Ich habe zum Beispiel mit einem fehlgeschlagenen Abiturversuch viel Zeit vergeudet, habe dann während meiner Lehre das Fachabi in Abendform gemacht und mit 25 J. angefangen zu studieren. Bin jetzt Vollzeit als Ingenieur am arbeiten.

Das geht also. Dein Zeitplan könnte ähnlich aussehen. Wenn Du jetzt zusiehst einen Anschluss nachzuholen könntest Du sogar noch eher mit einem Studium anfangen wie ich. Mit den von Dir genannten Kursen Punkte für eine Ausbildung zu sammlen halte ich für Unsinn. Du wärst dann schlichtweg zu alt für eine Lehre. Und mit einem Hauptschlabschluss eine Lehrstelle in dem von Dir genannten Bereich (C++, etc.) zu bekommen ist meines Erachtens nach nicht möglich.

Also:

- Fachoberschulreife und dann Fachabi in Präsenzform machen.

- Studium mit Informatikinhalt an einer FH

- Danach zwecks Weiterbildung Kurse um jobmässig auf dem Laufenden zu bleiben...

BionicObe


An die dumme Stirne gehört von Rechts wegen die geballte Faust - Friedrich W. Nietzsche [1844-1900]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bionicone

Erstmal Danke für die Info , ich habe auch gerade festgestellt das ich um es Abitur nicht herum komme.Ich werde nun erstmal mein Abitur machen und nach den paar jahren zur Uni Magdeburg mal gehen . Denn die bieten auch ein Informatik Studim an mit schwerpunkt Spieleentwicklung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Steven

mit deinem Hintergund würde ich dir echt empfehlen, nach deinem Abi an eine FH zu gehen. An uni's bist du viel mehr auf dich selbst gestellt, allein wenns darum geht nen Laborplatz zu bekommen.

An FH's wird man so halb "an die Hand genommen" außerdem ist es eher unwahrscheinlich das du an einer FH nur eine Nummer bist- meistens kennen einen die Professoren hier mit Namen.

Grüße Janice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0