Elfladdio

Eine wichtige Frage vom Neuling

4 Beiträge in diesem Thema

Hallöchen an alle,

vor wenigen Minuten habe ich dieses Forum hier entdeckt. Da mir schon sehr lange eine wichtige Frage unter den Nägeln brennt und ich unter der Suchoption nichts passendes gefunden habe, eröffne ich hier mal selbst ein neues Thema.

Wie unschwer zu erraten ist, spiele ich mit dem Gedanken, ein Fernstudium zu beginnen. Doch da dies nicht nur zeitaufwendig ist, sondern auch finanziell ziemlich zu Buche schlägt, würde mich mal interessieren, wie Arbeitgeber so ein Fernstudium akzeptieren.

Hat man damit wirklich bessere Chancen oder ist es sinnvoller an einer FH oder Uni zu studieren.

Vielleicht auch gerade die Frage an die jenigen, die ein Fernstudium bereits abgeschlossen haben:

Was habt ihr denn so für Erfahrungen gemacht ? Sowohl in der Studienzeit, als auch danach ??? Hat es sich für euer berufliches Weiterkommen gelohnt ??

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir ein paar hilfreiche Antworten geben könntet.

Vielen Dank an alle und alleseits ein schönes Wochenende:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

Erkenntnisse durch Bewerbungen kann ich leider noch nicht weitergeben, da ich noch mitten im Fernstudium drin bin.

Was ich aber in meinem Studium festgestellt habe: es ist wichtig, daß man bereits aus diesem Bereich kommt, also das Studium als "Weiterbildung" sieht. Solltest Du ein Fernstudium in einem total neuen Fach, also als "Ausbildung" anstreben, dann würde ich eher abraten. In Deinem Lebenslauf sieht der potentielle Arbeitgeber sofort, daß Du von der Praxis keine Ahnung hast, also noch weniger als ein "normaler" Student, der zwischendurch Praktika, Exkursionen... absolviert.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube ehender dass ein Fernstudium geschätzt wird...weil man dadurch zeigt, wenn man nebenbei noch arbeitet, dass man belastungsfähiger ist.

Ich habe mein Chemiestudium an der FH berufsbegleitend gemacht, 4 mal die Woche von 17.00h- 22.00h zur Schule und z.T. Praktika am Samstag von 08.00h-16.00h...das Ganze ging 4 Jahre.... die Arbeitgeber schätzten mein Studium wegen der hohen Belastbarkeit während dieser Zeit.

Viele Grüsse

Ivano

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich die Aussage "Hat man damit wirklich bessere Chancen oder ist es sinnvoller an einer FH oder Uni zu studieren" so interpretiere, dass Du ein Fernstudium als alternative zu FH oder Uni siehst, dann machst Du einen Denkfehler: Ein Fern_studium_ kannst Du nur an einer FH oder Uni machen. Alles andere (ILS, SGD etc.) ist kein Fernstudium, sondern die Fernvariante eines VHS-Kurses. Ein Ferstudiums-Abschluss ist ein Abschluss einer FH oder Uni. Also: die Fragestellung Fernstudium oder FH oder Uni ist Unsinn.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden