Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Sarah

Fernabi abgebrochen?

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und möchte jetzt auch ein Fernabi machen. :roll: Nun hab ich gelesen, dass ich den Einstieg 1 benötige, weil ich den Hauptschulabschluss habe. Dann würde dieses Abi also 3,5 Jahre dauern.

Nun wollte ich mal wissen, ob jemand unter euch ist, der sein Fernabi mal abgebrochen hat? Oder der gerade dabei ist, es abzubrechen? Ich habe nämlich ein paar Zweifel, ob ich es wirklich durchhalte, immer am Ball zu bleiben. Obwohl ich total motiviert bin. Ich könnte heute schon damit loslegen...

Wäre nett, wenn ich ein paar Erfahrungen von euch bekommen könnte.

LG, Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Sarah,

wenn du wirklich motiviert bist, solltest du dir über einen evtl. Abbruch keine Gedanken machen.

Wichtig ist m.E., dass du dir überlegst, warum du das Fernabi machen willst und welchen Nutzen du davon erwartest. Darauf kannst du dann immer blilcken, wenn es Probleme gibt bzw. du einen Hänger hast.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, also ich möchte danach auch gerne ein Fernstudium anfangen. Deswegen brauch ich ja dieses Abi, weil ich noch keine 3 Jahre Berufserfahrung habe. Aber ich freu mich, wenn ich endlich loslegen kann. Gibt es denn irgendwelche Vergünstigungen?

LG, Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sarah,

ich habe in irgendeinem Thread schonmal erwähnt, dass es doch die Option gibt, dass man an Abendgymnasien das Abitur oder Fachabi nachholt. Freunde von mir haben das mit großen Erfolgt gemacht, ein sehr guter Freund von mir hat sich so zum Fachabi hochgearbeitet, in Hessen geht das sogar ohne Abschlussprüfung, die Versetzung von der Klassenstufe 12 -> 13 hat genügt. Der Nachteil ist, dass man eben 4 x die Woche abends 2 bis 3 Stunden an der Schule ist, aber es gibt ganz reguläre Schulferien...

Abendgymnasien sind absolut kostenlos, da oftmals das Bundesland der Träger ist.

Vom Schwierigkeitslevel ist das nicht wirklich gymnasiale Oberstufe gewesen, es kommt jeder, der anwesend ist, durch. Problem ist eben die Konstanz sich abends noch in eine Schule zu begeben, andererseits denke ich das ist Typusabhängig, mein Kumpel bspw. würde kein Fernabitur schaffen / hätte geschafft, da er nicht autonom lernen kann. Viele Menschen benötigen den klassischen Frontalunterricht mit Lehrer und Memorisierung.

An Deiner Stelle würde ich mich damit auseinandersetzen, inwieweit Du Frontalunterricht benötigst und/oder Du sehr gut alleine zurechtkommst, Zusammenhänge erkennst und priorisieren kannst.

Für mich z. B. war Schule Qual, da ich mit der Memorisierung und der Autorität der Lehrer nie zurechtkam, insofern ist das Fernstudium an der pffh absolut der richtige Weg, ich kann entscheiden, wie, wann und was ich lerne, und ich habe ich gemerkt, dass ich mehr verstehe und auch mehr Transferleistungen erbringen kann, wenn ich keinen Pauker vor mir habe.

Wäre das nichts für Dich:

http://www.pas-berlin.de/links/agliste.htm

Andererseits, Du könntest evtl. schon jetzt an der pffh oder AKAD studieren, auch mit Hauptschulabschluss, wenn Du dir das zutraust und bereit bist die ganzen Geschichten, die Dir fehlen, nachzuholen ... Allzu viele werden das aber nicht packen, weil einfach die ganzen basics und auch ein Lernmuster fehlt. Nach meiner Meinung ist das so, als ob ein Mofafahrer ohne Autoführerschein versucht, einen Porsche zu fahren, dann einen Unfall baut und resigniert! :-)

Viele Grüße,

alraune


Wenn du ein Schiff bauen willst,

so trommle nicht Leute zusammen,

um Holz zu beschaffen

und Werkzeuge vorzubereiten,

sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, da ich mit den Lehrern auch nicht so zurecht gekommen bin und ich eigentlich auch lernbereit bin, ist das Fernabi genau das richtige für mich. Da nerven mich keine lästigen Mitschüler und ich kann mich konzentrieren.

Ich könnte von daher nicht mehr in eine Schule gehen und das möchte ich auch eigentlich nicht mehr so gern. Da setz ich mich lieber abends für 2 bis 3 Stunden hin und lerne fleißig. Ich denke, dass ich das auch schaffe und bin total motiviert was das Thema Fernabi angeht. :wink:

Und mal gucken, was ich dann studiere. Bin ja noch jung und mir stehen alle Wege offen..... Mit dem Fernstudium haben auch mal Leute, die Schwierigkeiten mit dem Sprechen haben oder halt mit Lehrern, die Chance, was aus sich zu machen und das finde ich echt gut. :D

Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sarah,

yep, das sind ja gute Ansätze, ich wünsche Dir viel Erfolg beim Fernabitur & anschließendem Studium.

Mal 'ne andere Frage, eine Berufsausbildung hast Du aber absolviert oder willst Du ausschließlich Lernen & Fernabi machen. (Falls das überhaupt monetär möglich wäre?!)

Viele Grüße,

alraune


Wenn du ein Schiff bauen willst,

so trommle nicht Leute zusammen,

um Holz zu beschaffen

und Werkzeuge vorzubereiten,

sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi alraune,

nee, hab leider keine Berufsausbildung, weil ich einfach noch nichts passendes gefunden habe. Ich möchte gerne in den Bereich Mediengestaltung und da ist es bestimmt gern gesehen, wenn man irgendwie Abi hat oder sonstige Abschlüsse. Also ich möchte schon lernen & Fernabi machen. Das steht fest :lol:

Liebe Grüße,

Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sarah,

nee, hab leider keine Berufsausbildung, weil ich einfach noch nichts passendes gefunden habe. Ich möchte gerne in den Bereich Mediengestaltung und da ist es bestimmt gern gesehen, wenn man irgendwie Abi hat oder sonstige Abschlüsse. Also ich möchte schon lernen & Fernabi machen. Das steht fest

Hi,

ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber was heißt, einfach noch nichts passendes gefunden, Du bist 20 Jahre alt und hast einen Hauptschulabschluss, was hast Du denn die letzten 5 Jahre (nach dem Hauptschulabschluss) gemacht?!

Wenn Du Arbeitgebern mit der Argumentation "leider noch nix passendes gefunden" gegenübertreten wirst, dann -> uuuuui!

Wenn Du das Abitur nicht packst oder abbrichst, was dann, dann bist Du evtl. 22 Lenze,

hast den Hauptschulabschluss und kaum mehr Optionen.

Wir im Forum hier geben uns ja gegenseitig Tipps und erwarten ehrliche Meinungen/Ansichten (die natürlich subjektiv sind); wäre ich an Deiner Stelle, so würde ich versuchen eine Ausbildung zu absolvieren und parallel Fernabi nachmachen. Selbst wenn die Ausbildung nicht der Hammer ist (okay mit Hauptschulabschluss ist die Auswahl limitiert), so hast Du doch wenigstens etwas sicheres in der Hand und stehst im Berufsleben, was sich auch in der vita positiv auswirkt.

Wie finanzierst Du sonst das Fernabitur, durch Nebenjobs kommt ja kaum Kohle rein?!

Sozialhilfe und Fernabitur?! (davon würde ich abraten!)

Viele Grüße,

alraune


Wenn du ein Schiff bauen willst,

so trommle nicht Leute zusammen,

um Holz zu beschaffen

und Werkzeuge vorzubereiten,

sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sozialhilfe doch nicht! Ich arbeite die letzten Jahre ja auch noch nebenbei. Und deswegen kann ich das auch finanzieren. Da kommt schon genug Kohle rein, dass ich das auch machen kann.

Und abbrechen werde ich das Fernabi bestimmt nicht, weil mir da die Kohle doch zu schade wäre. Entweder ich will das durchziehen oder ich lass es gleich bleiben. Und ich hab mich für die Variante 1 entschieden.

Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sarah,

schööö, Viel Erfolg wünscht Dir,

alraune


Wenn du ein Schiff bauen willst,

so trommle nicht Leute zusammen,

um Holz zu beschaffen

und Werkzeuge vorzubereiten,

sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0