dzign78

Hi Leute; bin jetzt auch neu an der EURO-FH

7 Beiträge in diesem Thema

Also zu allererst auch von mir ein dickes Lob an die Macher dieses Forms. Ich fand/finde die Beiträge immer sehr interessant und hilfreich. Mir hat vor allem geholfen, dass hier Beiträge aus verschiedensten Fernstudienrichtungen enthalten sind; also unparteiisch sozusagen und nicht von den Anbietern "gesteuert". Denn mir war es sehr wichtig auch mal eine neutrale Meinung zu bekommen; am besten "frisch von der Leber weg". Davon gibt es hier ja reichlich. Ich entscheide mich ja auch nicht jeden Tag neu was ich denn mal studieren könnte... Aber genug dazu, ich habe mich hier auch angemeldet um ein paar Info´s aus meiner Sicht anzubieten für Leutchens die vielleicht in ähnlichen Situationen sind.

Also:

Wie gesagt; Ich habe mich auch ganz frisch an der EURO-FH angemeldet. Einige Tage später kam auch schon eine E-Mail als Bestätigung und kurz darauf stand auch schon sehr großer Karton mit ziemlich viel Material in meinem Flur (Das hat ingesamt keine ganze Woche gedauert). "Uff", das ging aber fix. In den letzten Tagen habe ich dann die tollen Sachen mal gesichtet und war von dem Umfang und der Qualität sehr begeistert (und das meine ich ernst, nicht ironisch gemeint). Zu dem nächsten Einführungsseminar in Hamburg 27./28.2006 hab´ich mich auch gleich angemeldet, Flieger gebucht, Hotel gesucht, zwei Tage Urlaub genommen -> Wir sehen uns in Hamburg.

Zu mir ist zu sagen; Ich bin derzeit im Finanzbereich tätig bei einer internationalen Fondsgesellschaft und daher wohne und arbeite ich derzeit auch in Frankfurt/Main. Vielleicht findet sich ja noch jemand aus dieser Gegend?

Ich bin bei der EURO-FH gestartet mit der "Einstufungstest-Version". Also auch ich bin also einer derjenigen die ohne Abitur studiert (auch wenn die Meinungen da ein bissl auseinander gehen). Wer da Interesse an ersten Erfahrungen oder organisatorisches hat; nur zu. Schreibe ich gerne, würde jetzt aber diesen Rahmen dieses Beitrags ein bisschen sprengen :) . Wer Interesse an Erfahrungen mit der AKAD benötigt (zumindest deren Aufnahmeprozedur), kann ich auch gern mit ein paar Infos dienen.

Also ich freue mich jedenfalls erstmal sehr auf mein großes Projekt "Studium" und vielleicht finden sich hier ja hier auch ein paar Leute aus Frankfurt oder Umgebung die neu starten. Gemeinsam läufts dann ja meistens ein bisschen leichter...

Soweit erstmal mein erster Beitrag. Ich werde Euch berichten wie die ersten Lernphasen laufen. Ich starte heute Abend und über das Wochenende mit der BWL Einheit (oder besser: Modul). Schönen Tag noch und bis bald

andré

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo André,

willkommen im Forum und Glückwunsch zu deiner Entscheidung für ein Fernstudium.

Ich freue mich schon auf deine Beiträge und Berichte hier im Forum - einen ersten hast du ja gerade schon "geliefert".

Wenn du in Frankfurt wohnst/arbeitest, ist doch das Fernstudium-Treffen wie gemacht für dich? - http://www.fernstudium-treffen.de

Viele Grüße viel Erfolg mit dem Projekt Fernstudium :-)

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Markus,

danke für den Link zum Treffen der Fernstudenten. Da schaue ich doch gleich gern mal rein.

@Yoda. Danke auch für Deine Antowort. Habe schon einiges von Rita gelesen. Finde es richtig klasse wie sie sich in diesem Forum engagiert. Ich werde bei einigen Fragen bestimmt auf sie zukommen.......

Nur, dass hier kein Missverständnis entsteht. Ich habe da keine Zweifel an der EURO-FH. Vor meiner Anmeldung habe ich sehr viel recherchiert über diverse Anbieter und bin so auf die EURO-FH gestossen. Aber auch wenn es an jeder Hotline oder auf jeder Homepage einer jeden Schule meist umfangreiche Informationen und tolle Beratung zu den Möglichkeiten gibt; letztendlich wollen sie alle ihr Angebot verkaufen (was ja auch legitim ist). Eine unparteiische Meinung ist mir da schon wichtig um mir ein möglichst umfangreiches Bild machen zu können....aber egal. Ich habe mich ja nun für die EURO-FH entschieden und wurde auch mit dem ersten Material nicht enttäuscht.

So long, bis bald (habe noch eine Verabredung mit der ersten Einheit aus ABWL)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Andre!

Ich wünsche dir natürlich auch viel Erfolg und viel Spass mit deinem Studium. Gerne darfst du dich bei Frage (egal ob organisatorisch, inhaltlich etc.) dich an mich wenden.

glg

rita

PS: Gerade auf dem Weg nach München zur Klausur Recht


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur, dass hier kein Missverständnis entsteht. Ich habe da keine Zweifel an der EURO-FH. Vor meiner Anmeldung habe ich sehr viel recherchiert über diverse Anbieter und bin so auf die EURO-FH gestossen.

Hi André,

ich interessiere mich auch für ein Fernstudium und schaue mir schon seit längerem mal dieses mal jenes an und kann mich irgendwie nicht so recht dazu durchringen mich zu irgend was letztendlich zu entscheiden ?!?!?

Euro-FH hört sich gut an... AKAD aber auch...

Kannst Du mich eventuell an Deiner Pro und Contra Liste teilhaben lassen, was Dich dazu bewegt hat dann doch zur Euro FH zu gehen (von Frankfurt ja auch nicht direkt um die Ecke...).

Danke,

MARK

PS: Leider habe ich dieses Forum erst vor kurzem entdeckt, sauge aber alle Berichte auf und habe mich auch gleich angemeldet... auch wenn ich noch nirgends eingeschrieben bin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mark,

wahrscheinlich kommt meine antwort auf die frage ein bisschen spät.... Ich hatte leider mehrere Wochen und Monate mit der Umstellung meines privaten DSL-Anschlusses zu kämpfen und war sehr lange nicht Online (und vom Büro aus ist es nicht immer so einfach....)

Anyway, nun zu Deiner Frage:

Für mich spielte es eine sehr große Rolle wie die Regeln für ein Studium ohne Abitur gestaltet sind. Leider habe ich dieses früher nicht gemacht, obwohl ich gekonnt hätte, daher muss ich heute leider nach ungewöhnlchen Lösungen suchen:

Bei AKAD:

- muss man eine Extra-Prüfung zur "Tauglichkeit" ablegen; enthalten sind BWL-Grundlagen, Deutsch, Mathematik, und Englisch. Der Test soll nahezu Abiturniveau erreichen und besteht aus schriftlichen Prüfungen (jeweils zwei Stunden zu allen vie Bereichen. Man kann versuchen diese Prüfungen auf Gut Glück zu schreiben, wenn sich schoon fit dafür fühlt (Kostet 150EUR pro Versuch) oder einen Vorbereitungslehrgang absolvieren (kostet 100EUR pro Monat/ Dauer 12 Monate)

Bei EURO-FH

Auch hier gibt es Kriterien zu erfüllen, aber nicht in Form eines Extra-Lehrganges oder einer speziellen Eingangsprüfung (auch wenn das im Infomaterial so rüber kommt), sondern in Form von "Studieren auf Probe". D.h. unter bestimmten Aufnahmekriterien (z.b. Berufstätigkeit, Berufsabschluss usw.). Das Studium auf Probe bedeutet, dass Du zwar das gleiche Material wie die anderen auch bekommst, aber die Prüfungen die damit zusammen hängen innerhalb einer bestimmten Frist absolvieren musst (BWL;English,Management Technuiken): Kalkuliert ist das auf drei Monate. Ich muss aber sagen, dass das kaum zu schaffen ist, wenn man einen Vollzeit-Job hat; mankann das aber bis maximal 6 Monate ausdehnen....

Weiterere generelle Pluspunkte für die EURO-FH für mich waren:

- Das Material und die genutzen Medien sind sehr gut (CD-Roms, Eigenes Studienmaterial, aber auch das HGB und BWL-Lexika, sowie Wörterbücher bei Englisch usw. gehören zum Lieferumfang. Nicht zuletzt ist auch der Online-Campus sehr hilfreich, vor allem die Möglichkeit Einsende-und Fernprüfungsaufgaben online einzureichen erspart eine Menge Zeit und (PortoKosten). Wie das allerdings bei AKAD genau läuft kann ich Dir nicht sagen....

- Die Prüfungstermine für Präsenzklausuren und Prüfungen sind nahezu monatlich möglich (EURO-FH). Im Gegensatz zu AKAD (nur 2x im Jahr/Standort bei vielen Fächern). Das erleichtert erheblich die Planung und macht es auch mal möglich Sachen zu verschieben, wenn man mal nicht sooo schnell voran kommt.

-Drittens muss ich nochmal auf die Zugangsvoraussetzung zurück kommen. Ich hatte mich ja erst auf die AKAD eingelassen und diesen Vorbereitungskurs zur Eingangsprüfung auch angefangen. Das Material fand ich teilweise sehr sperrig und zu kompliziert (weniger das Thema sondern eher die Aufbereitung). Vor allem bei wichtigen Fächern wie Wirtschaftsmathematik war das sehr unbefriedigend. Ausschlaggebend für meine "Trennung" von der AKAD waren vor allem zwei Dinge:

1. Die Tutoren in den Präsenzseminaren (diese sollten zur Vertiefung des Stoffes sein), arbeiteten selbst nicht mit Studienmaterial und waren mit diesem auch nicht unbedingt einverstanden (O-Ton "Das könnte mal wieder uberarbeitet werden"). Für mich hies das mit Material zu arbeiten und zu lernen auf eine Prüfung hin, die von Menschen konstruiert werden, die dieses Lernmaterial ablehnen.......

Letzter Punkt war die Unflexibilität (Zumindest AKAD Standort Leipzig). Ich bin beruflich in dieser Zeit umgezogen nach FFM; habe also mein komplettes Lebensumfeld geändert und wollte das Prozedere der aufnahmevorbwereitung unterbrechen. Das ging nicht so einfach und man hat mir diese Zeit als Überziehungszeit angerechnet, was bedeutet, dass man irgendwan Extragebühren zahlen muss. Zusammen mit den kläglichen zwei möglichen Prüfungsterminen im Jahrw ar mich klar, dass das nichts für mich ist....

Natürlich ist vielles hiervon subjektiv zu sehen und ich bin mir sicher, dass es genug Leute gibt die positive Erfahrungen mit der AKAD gemacht haben. Für mich war es jedenfalls nicht der richtige Anbieter und ich bin mit der EURO-FH bisher sehr zufrieden......

Viele Grüße und sorry nochmal für die späte Antwort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andre,

danke für Deine ausführliche Begründung. Selbst falls diese für Mark zu spät kommen sollte, wird diese sicher vielen anderen Besuchern hier hilfreich sein.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden