snoopy7

Master of Arts BWL oder Bachelor BWL? Hilfe!

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und freue mich sehr, dass ich dieses Forum gefunden habe!

Ich überlege derzeit, ein Studium bei AKAD anzufangen, bin mir aber nicht so sicher, ob ich den M.A. oder das Bachelor-Studium BWL machen soll.

Soweit ich weiß, ist der Master noch nicht akkreditiert worden...Das heißt aber nicht, dass man den Titel nicht benutzen darf, oder?

Es fällt mir schwer, eine Entscheidung zu treffen..

Ich habe ein nicht-ökonomischer Hochschulabschluss hinter mir und frage mich nun, was bringt einem weiter: ein Bachelor in BWL oder ein M.A. in BWL?

Was meint ihr?

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi,

wenn du den Master bei der AKAD erworben hast, darfst du ihn natürlich auch tragen, sprich nutzen.

Ohne dich und deine Ziele zu kennen wird dich vermutlich der Master weiter bringen da ein Master die nächste Stufe des Bachelors ist. Das Masterstudium ist natürlich auch etwas anspruchsvoller als ein Bachelorstudium.

Du kannst bei der AKAD in Leipzig (akad-leipzig@akad.de) anfragen, wie weit die Akkreditierung des Masters ist bzw. ob überhaupt eine Akkreditierung läuft.

Aktuell studiere ich bei der AKAD Wirtschaftsinformatik auf Diplom und mein nächster Schritt wird eventuell dein erwähnter Master sein ;-)

Alternativ kannst du an der Wissenschaftlichen Hochschule Lahr (https://www.akad.de/informationen/akad-hochschulen/wissenschaftliche-hochschule-lahr-whl/ den Diplomkaufmann belegen wobei du dann ein Kompaktstudium BWL absolvieren musst.

von Matthias

bearbeitet von Markus Jung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, wenn du schon einen Abschluss (Diplom?) hast, ist der Master die konsequente Weiterentwicklung, nicht ein Bachlor.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

und vielen Dank für eure Meinungen!

@Matthias: ich werde morgen bestimmt an akad-Leipzig anrufen wg. Akkreditierung, mal sehen, was sie sagen. Hoffe jedenfalls, dass eine Akkreditierung schon beantragt wurde!

@Markus: ja, ich habe ein Diplom-Studium hinter mir. Nun ich war nichtganz sicher: wenn man ein nichtökonomisches Studium absolviert hat und dann ein MA in BWL macht, wird man besser angesehen als ein Absolvent der BWL (Bachelor z.B.)? Beim Master wird man ja viel über Unternehmensführung lernen, bei Bachelor-BWL geht es mehr ins Detail (mehrere Module etc.)...

Viele Grüße

s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Markus: ja, ich habe ein Diplom-Studium hinter mir. Nun ich war nichtganz sicher: wenn man ein nichtökonomisches Studium absolviert hat und dann ein MA in BWL macht, wird man besser angesehen als ein Absolvent der BWL (Bachelor z.B.)? Beim Master wird man ja viel über Unternehmensführung lernen, bei Bachelor-BWL geht es mehr ins Detail (mehrere Module etc.)...

Bin zwar nicht Markus, aber ich versuchs mal. Ich denke, es hängt von dem ab, was Du anstrebst. Wenn Du Dich z. B. in Richtung Projektleitung fortentwickeln willst, dann wäre der MA wahrscheinlich besser, einfach weil die Inhalte mehr auf Leitungstätigkeiten abgestimmt sein sollten. Außerdem ist der Master natürlich auch der höhere Abschluss.

Willst Du Deine Karriere dagegen komplett Richtung Wirtschaft umkrempeln und wirklich mit BWL-Absolventen konkurrieren, wäre wohl der Bachelor besser. Die Inhalte werden hier einfach ausführlicher und für einen Einstieg besser geeignet sein. Außerdem dauert der Bachelor länger, und in mehr Zeit wird man wohl mehr lernen.

Ich denke, im MA lernst Du eher, den BWLern Aufgaben zuzuteilen und zu kontrollieren, dass die Dich nicht total verscheißern, während Du im Bachelor eher lernst, Analysen oder Modelle der BWL durchzurechnen.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke, im MA lernst Du eher, den BWLern Aufgaben zuzuteilen und zu kontrollieren, dass die Dich nicht total verscheißern

Hi Stefan,

der Satz gefällt mir ;-)

von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schöner Thread und nah an dem was ich eh fragen wollte.

Ich habe auch einen Nicht-ökonomischen Diplom-Studiengang hinter mit und möchte mich in BWL fortbilden. Und bin auf die drei Möglichkeiten: Bachelor, Master und Diplom-Betriebswirt/Kaufmann gestossen.

Dieser Thread bestärkt mich darin den Bachelor zu verwerfen und mich auf die Aufbaustudiengänge zu beschränken. Aber zwischen den beiden schwanke ich noch. Sprich bis auf die unterschiedlichen Kosten, die internationale Ausrichtung des Masters und das Akkreditierungssigel, dass beim Diplomstudiengang fehlt sehe ich keinen Unterschied.

Sind euch fachliche Unterschiede bekannt?

Ist der Aufbaustudiengang Diplom-Kaufmann FH nicht akkreditiert?

Ich lege Wert auf einen Abschluss wie er auch an Präsens-FHs/Unis üblich ist. Sind die Studiengänge bei AKAD vollwertig? oder so quasi-"Diplome" wie bei ILS?

Vielen Dank euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lege Wert auf einen Abschluss wie er auch an Präsens-FHs/Unis üblich ist. Sind die Studiengänge bei AKAD vollwertig? oder so quasi-"Diplome" wie bei ILS?

Die AKAD besteht aus mehreren Privat-Fachhochschulen und der privaten wissenschaftlichen Hochschule Lahr.

Die akademischen Studienangebote sind auf jeden Fall vollwertig und entsprechen denen von Präsenz-FHs.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden