Marcus.B

Fragen zum Fernstudium PFFH-Darmstadt

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo Miteinander,

ich verfolge schon seit einiger Zeit die Beiträge in diesem Forum. Ich finde es sehr gut das man sich untereinander austauschen kann.

Ich habe auch ein paar Fragen zum Thema Fernstudium bei der PFFH-Darmstadt. Ich denke z.Z. darüber nach den Studiengang Mechatronik zu belegen. Zuerst möchte ich euch ein paar Infos über mich mitteilen.

Ich heiße Marcus und komme aus Solingen (NRW). Meine Ausbildung und Vorbildung sieht folgendermaßen aus:

1987-1990 Ausbildung zum Kfz-Mechaniker

1988-1990 Fachabi Technik

1992-1995 Meisterschule KFZ

2001-2003 Technischer Betriebswirt IHK

2004 Sachverständigen Weiterbildung

Jetzt würde ich gerne zu meinen Fragen kommen.

1.) Macht es noch Sinn mit 37 Jahren das Studium zu beginnen, da ich schon soviele Jahre keine richtige Schule mehr besucht habe?

2.) Ist es für mich zu schaffen?

3.) Habe ich mit über 40 Jahren noch Chancen auf dem Arbeitsmarkt?

Ich habe soviele Fragen. Es wäre schön, wenn Ihr mir einen guten Rat geben könntet. Man hört von allen Seiten etwas anderes.

Danke im voraus.

Gruss aus Solingen

Marcus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Marcus,

zu Deinen Fragen:

1.) Macht es noch Sinn mit 37 Jahren das Studium zu beginnen, da ich schon soviele Jahre keine richtige Schule mehr besucht habe?

Ich denke, dass Weiterbildung unabhängig vom Alter durchgeführt werden kann. Ich habe während meinem Fernstudium viele Fernstudenten ganz unterschiedlichen Alters getroffen. Mit 37 Jahren bist Du in der Tat älter als ein Abiturient, aber noch bei weitem nicht der älteste Student.

Die Weiterbildung zum Sachverständigen liegt doch noch nicht solange zurück - oder findest Du?

In Gesprächen mit anderen Studenten habe ich herausgehört, dass der Studieneinstieg bei länger zurückliegender Schulzeit etwas schwieriger ist. Das bezieht sich meiner Meinung nach aber nur auf die ersten paar Monate, da in diesem Zeitraum wahrscheinlich der ein oder andere Sachverhalt zusätzlich nachgeschlagen werden muss.

2.) Ist es für mich zu schaffen?

Nachdem Du mehrere Weiterbildungen hinbekommen hast, gehe ich davon aus, dass Du das Studium hinbekommst. Die kochen auch nur mit Wasser ...

Du solltest dazu aber realistischerweise auch zwischen 15 bis 20 Stunden die Woche (im Schnitt) "netto" für Dein Studium einplanen, um wenigstens ungefähr in dem vorgegebenen Zeitrahmen zu bleiben.

3.) Habe ich mit über 40 Jahren noch Chancen auf dem Arbeitsmarkt?

Gegenfrage: Wie lange wirst Du noch arbeiten? Mehr als 2 Jahre?

Mal im Ernst: Durch Deine bisherigen Erfahrungen bist Du nicht völlig planlos in dem Bereich Mechatronik. Das Studium ist für Dich eine super Weiterbildung. Ich denke, Du wirst mit dem Abschluss durchaus eine Stelle finden. Ich glaube allerdings weniger, dass Du das Gehalt eines Ingenieurs mit 15 Jahren Berufserfahrung bekommen kannst.

Ich habe soviele Fragen. Es wäre schön, wenn Ihr mir einen guten Rat geben könntet. Man hört von allen Seiten etwas anderes.

Mein Rat: Wenn Du die Zeit, das Geld und vor allem die richtige Einstellung zu dem Studium mitbringst, dann mache das Studium *jetzt*.

Ich habe die PFFH als sehr gute FernFachhochschule kennengelernt, deren Inhalte interessant und deren Betreuung sehr unkompliziert und "kundenfreundlich" ist. Ich würde (abgesehen von den Kosten) jederzeit wieder an der PFFH Darmstadt studieren.

Wenn Du noch weitere Fragen hast, dann schieß' los ...

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marco,

ich danke Dir erst eimal für Deine schnelle Antwort. Ich habe zwar viele Weiterbildungen gemacht aber ich habe großen Respekt vor den Mathe- und Physikinhalten. Meine Befürchtung ist nur, daß sich das Studium Aufgrung der genannten Fächer eventuell über die Regelzeit hinausziehen wird.

Trotz allem habe ich mir zum Ziel gesetzt, daß Studium im November anzufangen und die Probezeit zur Entscheidungsfindung zu nutzen. Ich denke das ist die einzige sinnvolle Möglichkeit, sich ein eigenes Bild über die Materie zu verschaffen und dementsprechend zu entscheiden.

Bei weiteren Fragen und Unklarheiten werde ich mich wieder im Forum melden.

Gruss aus Solingen

Marcus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marcus,

Marco hat deine Fragen ja schon sehr ausführlich beantwortet und ich kann mich seinen Ausführungen nur anschließen.

Ich habe auch an der PFFH studiert (Informatik) und Mathe gepackt, obwohl das alles andere als mein Lieblingsfach ist. Wichtig ist, dass du für Mathe genug Zeit einplanst, systematisch vorgehst und so viele Übungsaufgaben wie nur möglich rechnest.

Bei weiteren Fragen und Unklarheiten werde ich mich wieder im Forum melden.

Das darfst du gerne. Und es wäre auch schön, wenn du uns hier an deinen Erfahrungen teilhaben lässt.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden