medizina

Einführungsveranstaltung München

6 Beiträge in diesem Thema

Hi Leute!

Hab einige Fragen....

Ich hab mich jetzt mal auf der HFH Seite eingeloggt und die ganzen Termine ausgedruckt fürs Studienzentrum München

Laut diesen wäre am 12. August von 9 - 13 Uhr die Einführungsveranstaltung.

Leider hab ich an diesem Tag eher keine Zeit.

Frage was genau passiert bei der Einführungsveranstaltung? Ist es so unbedingt notwendig diese zu besuchen? Oder wird da einem eh nur erklärt dass man die Studienbriefe durchgehen soll zu den Präsenzphasen und was es für Fächer gibt ect...

außerdem hab ich keinen Brief von meinen Studienzentrum erhalten. Ist das normal? ich hab mich halt eingeloggt und das selber rausgefischt.

Weiters ist mir aufgefallen dass die Präsenzphasen immer nur 1 Tag sind. Stimmt das so? Ich dachte es geht immer so Freitag bis Samstag oder so. Für ein paar STudnen jeweils die Fahrt machen ist schon auch was anders als wenn man dafür gleich 2 Tage erledigt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallöchen,

ich versuche mal auf deine Fragen zu antworten:

Frage was genau passiert bei der Einführungsveranstaltung? Ist es so unbedingt notwendig diese zu besuchen? Oder wird da einem eh nur erklärt dass man die Studienbriefe durchgehen soll zu den Präsenzphasen und was es für Fächer gibt ect...

Also bei uns hatten wir folgende Themen:

[studienorganisation ( wie plane ich mein Semester, wofür ist der Ablaufplan und der Prüfungsplan...sind nochmal alle Unterlagen durchgegangen )

- Lerntechniken (MindMap)

-Motivationstipps

Variiert aber wohl auch von Studienzentrum zu Studienzentrum.

außerdem hab ich keinen Brief von meinen Studienzentrum erhalten. Ist das normal?

Nein, normalerweise solltest du einen Einladung von deinem SZ zur Einführungsveranstaltung bekommen.

Weiters ist mir aufgefallen dass die Präsenzphasen immer nur 1 Tag sind. Stimmt das so? Ich dachte es geht immer so Freitag bis Samstag oder so. Für ein paar STudnen jeweils die Fahrt machen ist schon auch was anders als wenn man dafür gleich 2 Tage erledigt

Es gibt zwar den groben Rahmenplan, aber die Zeiten am SZ können dann doch manchmal ganz schön davon abweichen. Definitiv überall gleich sind nur die Klausurtermine. Laut Rahmenplan sollten die Veranstaltungen Fr./Sa. sein, ausser wenn Sa. Klausurtermin ist, dann ist Fr. meistens frei ( O-Ton Mitarbeiter SZ: " Da kommt doch dann eh keiner, weil sich alle auf die Klausur vorbereiten" )

Hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins dunkel bringen.

Grüße

Katrin


HFH irgendwo zwischen 5. und 7.Semester BWL SZ Düsseldorf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die Antwort.

Hmm so wie du das schreibst kommt mir vor, dass man auf die Einführungsveranstaltung verzichten kann oder?

Ich mein ich würd schon gern hingehen wenn ich da nix anderes hätt, aber ich wär genau am 12. noch verreist und müsst extra 1 Tag früher weg.

Ich hab mich bereits erfolgreich einloggen können auf der HFH Seite und hab auch den Terminplan für München gefunden mit den angepassten Terminen für die Präsenztage.

Außerdem weiss ich wann die Prüfungen sind und was man dafür lernen soll. Und dass man zur Präsenz hin die SB gelesen haben sollte.

Wenn die einem das sagen wollen ist es also nicht überlebenswichtig hin zu gehen oder?

Und Mindmapping bzw Motivation.... hm naja ich glaub nicht dass man in so kurzer Zeit da mehr machen kann als ich eh schon drüber weis.

Also was ist eure Meinung? Ich mein klar wenn ich sowieso Zeit hätt wär ich eh dabei aber wie wichtig ist die Veranstaltung wirklich?

Und muss man sich abmelden wenn man nicht kommt bzw anmelden wenn man kommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weiss denn dazu niemand etwas? muss jetzt nicht auf münchen bezogen sein sondern einfach allgmein...

wie schlimm ist es für meinen studienerfolg an der einführungsveranstaltung nicht teilzunehmen?

werden da essentielle dinge bekannt gegeben oder ist es nur ein bischen überblick geben was man aber eigentlich aus den unterlagen auch selber machen kann?

Dadurch dass es wirklich nur ein paar stunden geht kann ich mir nicht wirklich vorstellen dass da soo wahnsinnig viel ablaufen soll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo medizina,

bezüglich der Einführungsveranstaltung kann ich Dich beruhigen. Ich habe auch an der HFH in München studiert - allerdings den Aufbaustudiengang Wirtschaft. Alles, was ich an Informationen noch benötigt habe, wurde ohnehin noch einmal von den Dozenten erwähnt.

Dein Name klingt so, als würdest Du Pflegemanagement studieren. Ich kann Dir jedoch nicht sagen, wie es in diesem Studiengang aussieht.

Viele Grüße

Leonardo66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo medizina,

um dir ein wenig weiterzuhelfen, kopiere ich mal meinen Beitrag aus dem offiziellen HFH-Forum hierrein:

Ich durfte vor einem halben Jahr die Veranstaltung besuchen.

Wäre ich nicht hingegangen, hätte ich mich im nachhinein geärgert, weil ich vielleicht das Gefühl hätte, etwas verpasst zu haben...

Ich bin aber hingegangen, und hab mich im nachhinein geärgert, weil ich, wenn ich nicht hingegangen wäre, nichts verpasst hätte...

Klar?

Viele Lernmethoden, die dort vorgestellt wurden hat man entweder beim Abitur schon mal kennengelernt oder passen nicht zum eigenen Lernstil. Jedoch kann man vielleicht so die Lernmethoden nochmal neu auffrischen oder andere (wie die Karteikarten) doch noch für sich entdecken.

Ich würde daher die Veranstaltung für das gute Gefühl und zum Kennenlernen der Räumlichkeiten, Kommilitonen und Studienzentrenleiter sowie allgemeiner Regeln vor Ort empfehlen...

Zusätzlich noch einen weiteren Beitrag aus dem gleichen Thema:

Ich habe die Einführungsveranstaltung seinerzeit in München besucht. Es war nett, weil man seine Studienkollegen mal treffen, die Leute vom SZ kennenlernen und sich ein bißchen "solidarisieren" konnte. Denn den meisten von uns stand das Fragezeichen, ob die Entscheidung richtig war und wir das durchhalten würden, ziemlich groß ins Gesicht geschrieben...

Wir hatten einen Vortrag über Selbstorganisation (Zeiteinteilung, Pläne aufstellen, Prioritäten setzten, Lerntypen etc.), der wirklich interessant war, und ein paar Tips aus der Praxis von einer Mitarbeiterin des SZ. Andererseits sieht im eigenen Leben alles ein bißchen anders aus, und man lernt gezwungenermaßen ohnehin selbst, sich und seine Zeitfenster zu organisieren.

Persönlich würde ich dafür keinen Urlaubstag opfern (das sollte man sich für Prüfungen aufheben) - man trifft die Studienkollegen später ja auch noch, und wenn Du Dir das Heftchen "Rationell Studieren" von der HFH durchliest, müßte das auch reichen.

Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter. Viel Spaß bei deiner Entscheidung und beim fleißigen Lernen!

Gruß aus Hamburg,

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden