Southquark

Fachabi machen, danach Medizin-Ökonomie

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo erstmal...

Ich heiße Patrick, bin 22 Jahre alt und habe einen für die Oberstufe qualifizierten Realschulabschluß. Momentan arbeite ich als Rettungssanitäter im Kölner Rettungsdienst. Schnell habe ich festgestellt, dass es das nicht gewesen sein kann, soll heißen ich würde gerne beruflich weiterkommen... Finanziell gesehen, kann ich mir ein Berufsaustieg nicht leisten..., deswegen möchte ich gerne das Fachabi per Fernstudium machen um danach als Abendstudium Medizin-Ökonomie (http://www.rfh-koeln.de/de/Studienangebote/Wirtschaft/MO/index.php?navid=1) zustudieren.

Nun meine Fragen:

Welche Anbieter könnt Ihr mir empfehlen fürs Fachabi? Gesichtspunkt: Kosten/Qualität/Wohnort usw...

Müsste ich den Fachbereich Wirtschaft wählen? Wenn ja, brauch ich dann nicht eine wirtschaftliche Berufsausbildung um zugelassen zu werden?

Sorry für die vielleicht doofen Fragen, aber ich arbeite mich gerde erst in dieses Thema Fernfachabi ein...

Danke für eure Mühen mir zu helfen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Patrick,

deine Fragen zum Fernabi kann ich dir nicht beantworten. Allerdings möchte ich dich darauf hinweisen, dass du Gesundheitsökonomie auch im Fernstudium studieren kannst - ggf. ohne Abitur, wenn die sonstigen Voraussetzungen (zum Beispiel qualifizierte Berufserfahrung + Aufnahmeprüfung an der Apollon Hochschule) vorliegen.

Ggf. wäre das eine Alternative, mit der du Zeit sparen kannst.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi...

Vielen Dank für deine Antwort... Habe mich direkt mal mit der Schule in Verbindung gesetzt...

@all

Kann mir trotzdem jemand bei meinen anderen Fragen weiterhelfen...??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Southquark,

bei den Anbietern für Fernlehrgänge zu Abi kenne ich mich leider nicht aus. Ich kann Dir nur etwas zu der Frage der Berufsausbildung sagen, wie es bei den "normalen" Schulen der Fall ist (ich hoffe, daß es dazu keine allzu großen Unterschiede in den Bundesländern gibt, ansonsten kann ich nur für Bayern sprechen):

1. Wenn es sich um eine FOS = Fachoberschule handelt, dann reicht die Mittlere Reife. Als Abschluß erhältst die Fachhochschulreife, mit der Du an allen Fachhochschulen studieren kannst, Fachrichtung egal. Reicht also für die rfh!

2. Wenn es sich um eine BOS = Berufsoberschule handelt, dann brauchst Du Mittlere Reife + abgeschlossenen Beruf. Als Abschluß erhältst Du die fachgebundene Hochschulreife, mit der Du an FH's alles und zusätzlich an Uni's die entsprechende Fachrichtung studieren kannst. Wenn Du noch eine Prüfung in einer 2. Fremdsprache ablegst (dauert meist ein Jahr zusätzlich), erhältst Du die allgemeine Hochschulreife, mit der Du alles studieren kannst.

Ich hoffe, das beantwortet wenigstens die eine Frage.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Welche Anbieter könnt Ihr mir empfehlen fürs Fachabi?

Hi,

SGD & ILS sind wohl die Standardanbieter für das Fachabi.

Wenn es günstig sein soll, kommt vielleicht www.vibos.de in Frage

(http://www.fernstudium-infos.de/fernabitur/2853-gibt-es-auch-was-billigeres.html)

Ich kann nur Markus beipflichten. Das Fachabi nachzumachen kostet viel Zeit und Energie. Warum nicht gleich dank Berufserfahrung und vielleicht einer Hochschulzugangsprüfung ins Studium einsteigen.

Noch ein sehr extravaganter Vorschlag: Wenn dein Studium unbedingt ein Fachabi voraussetzt, kannst du bei einem anderen Anbieter unter Umständen z.B. BWL bis zum Vordiplom studieren, anschließend deinen Wunschstudiengang antreten und dir unter Umständen sogar ein paar Scheine anerkennen lassen. Der Weg ist zwar teuer und hart, hat viele Unbekannten aber das wäre eine Alternative ;-)

von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi..

Es stellt sich die Frage, entweder per Fern Fachabi zu machen und dann per AbendFH zu studieren, oder per Fern direkt zu studieren...

Ich denke fast, dass es schwieriger ist ohne Fachabi per Fern zu studieren...

Ach Mensch, ich weiß nicht so Recht wie ich es richtig angehen soll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden