Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
jewelbox

Hochschulzulassungsprüfung

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute!

Erst mal finde ich es super, dass es ein solches Forum gibt! Ein dickes Lob!

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Ich habe irgendwo in einem Forum gelesen (sorry, hab den link nicht mehr), dass es die Möglichkeit gibt, schnell in dem jeweiligen Bundesland zu studieren (ohne Abi) indem man sich bspw. bei AKAD einschreibt, dort die Prüfung macht, beim Bestehen dann automatisch die Zulassung zur FH hat, stimmt das? Jedenfalls hat das wohl jemand mal gemacht und somit "nur" halbes Jahr Gebühren bei AKAD bezahlt... Kann man wirklich so "schummeln"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi jewelbox,

inwiefern schummeln, an der pffh benötigst Du als Nichtabiturient 1 Jahr um die HZP zu absolvieren. (Bist Du eben alle Scheine hast)

Erfahrungsgemäß benötigen viele Nichtabiturienten etwas länger als 1 Jahr.

Bei der AKAD bekommst Du imho auch nichts geschenkt, Du studierst, musst Prüfungen bestehen (insofern viel Lernen) und schaffst dann evtl. die HZP.

Ausserdem legitimiert Dich die HZP nur für das jeweilige Studienfach.

Die beste Möglichkeit ist m. E. jedoch, falls Du beabsichtigst, auf einer Präsenz-FH zu studieren, dass Du dort die HZP beantragst bzw. Dich eben selbst auf die HZP vorbereitest.

Also schummeln ist net drin oder die Definition für das obige wurde neu ausgelegt.

Viele Grüße,

alraune


Wenn du ein Schiff bauen willst,

so trommle nicht Leute zusammen,

um Holz zu beschaffen

und Werkzeuge vorzubereiten,

sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erstmal vielen dank für die schnelle antwort!

hmmm... dann hab ich das ganze falsch verstanden oder zeitlich unterschätzt...

wenn ich dann sowieso ein jahr für die hzp brauche, dann mache ich doch gleich meinen fachabi nach...

blöderweise ist die anmeldefrist vorbei, so dass ich erst nächstes jahr semptember meinen fachabi nachholen könne...

deshalb hatte ich gehofft, es gibt andere (zeitlich schnellere) möglichkeit, zu studieren...

präsenzuni wäre natürlich toll, aber hier in berlin brauche ich berufsausbildung + 4 jahre berufserfahrung (ich komme erst im märz 2005 ins 4 jahr, dass hieße, ich darf mich erst zum wintersemester einschreiben)

trotzdem vielen dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre ja auch unfair, wenn die anderen alle ewig zur Schule wackeln.. und andere mit irgendwelchen Schummelmethoden da schon nach 'nem halben Jahr reinkommen.

Was ich allerdings bis heute nicht verstanden hab, weshalb man mit einer Fachhochschulreife nicht an UNI's gehen kann.. sondern nur mit der allgemeinen.

Soviel schlechter ist die FOS-Ausbildung auch nicht. Immerhin macht man da wenigstens ein einjähriges Praktikum.

Das ist für mein Verständnis eigentlich Quatsch.. sieht mehr nach Previlegienhaltung aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0