Andre´

Aussagekraft eines Fernstudienabschlusses

17 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen!

Zu allererst ein großes Lob an Markus und alle Beteiligten dieser Homepage!

Echt super, dass es ein Forum wie Dieses gibt.

Ich selbst bin gestern erst eingetreten, habe jedoch schon desöfteren das ein oder andere Thema mit großem Interesse verfolgt...Zuletzt ein Thema über Qualität und Wahl verschiedener Fernhochschulen, in dem ein gewisser Raffnix nix gerafft hat und zwei HFH-Absolventen zum Leben erwacht sind ;) !

Man hört und liest ja relativ viel über die einzelnen Schulen, deren jeweilige Systeme, Präsenz-Zentren,...man bekommt, vor allem über diese Hompage auch viele Meinungen und Eindrücke über Stoff, Kurse und Schulen, doch ich habe Probleme damit, herauszufinden, wieviel bspw. ein Bachelor of Arts über ein Fernstudium wert ist!

Ich habe erst letztens einen Artikel bei Euch gelesen, in dem geschrieben wurde, ein Fernstudium sei sowieso nicht so viel wert,...höhere Stellungen sind mit einem Fernstudium fast nicht zu erreichen,...Präsenz-Absolventen haben in jedem Fall bessere Chancen usw..

Ist das richtig??? Ist ein Fernstudium ein "Aushilfsstudium"???

Wenn Lerninhalte und Studiengänge, durch Akkreditierungsagenturen gesichert und geprüft, dem Hochschulrahmengesetz der jeweiligen Bundesstadt angepasst auf beiden Seiten gleich sind, sich im Gegensatz zu Präsenzschulen während eines Fernstudiums jedoch die Gelegenheit bietet, berufspraktische Erfahrungen in Hülle und Fülle zu sammeln, kann das doch nur besser sein!?!?

In einem Punkt nämlich, hatte Herr Raffnix absolut Recht. Ein Fernstudium kostet eine Menge Geld, lässt einen um mind. 3,5 Jahre altern und ist nicht gerade die bequemste Art, an ein Diplom oder Bachelor zu gelangen (um es mal milde auszudrücken)! Also zwängt sich einem angehenden Fernstudenten mit hohen Zielen zwangsläufig die Frage auf, ob es das alles am Ende wirklich wert ist, oder ob man vielleicht nicht gleich den Taxischein macht :( !

Ich würde mich freuen, von euch Meinungen, Fakten oder vielleicht sogar Erfahrungsberichte zu bekommen...

Vielleicht könnten ja auch die auferstandenen ;) HFH-Absolventen Michi und Brandy76 davon berichten, wie sie in der Berufswelt mit Ihren Abschlüssen zurecht kommen!?

Dank Euch im Voraus

MfG

Andre´

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Andre und willkommen im Forum

Ich habe erst letztens einen Artikel bei Euch gelesen, in dem geschrieben wurde, ein Fernstudium sei sowieso nicht so viel wert,...höhere Stellungen sind mit einem Fernstudium fast nicht zu erreichen,...Präsenz-Absolventen haben in jedem Fall bessere Chancen usw..

Ist das richtig??? Ist ein Fernstudium ein "Aushilfsstudium"???

Ich kann mich nicht erinnern solche harten Aussagen hier im Forum gelesen zu haben.

Natürlich gibt es eine Diskrepanz zwischen Fern- und Präsenzstudium. Doch müssen im Vergleich sämtliche Aspekte berücksichtigt werden. Wie die Personaler das im Grunde einordnen ist eine andere Frage. Doch auch hier haben wir akt. 2 interessante Diskussionen laufen mit Leuten, die ihr Handwerk verstehen.

wieviel bspw. ein Bachelor of Arts über ein Fernstudium wert ist!

Da der Bachelor noch recht neu und z.Zt. in Deutschland im Aufbau ist, wird es schwierig sein eine Eingliederung/Einordnung vorzunehmen. Aber alleine die Tatsache, dass es das Diplom in 5 Jahren nicht mehr geben wird und im Laufe der Jahre/Jahrzehnte aussterben wird, sollte dem Bachelor genügend Raum für eine Entwicklung und Anerkennung ermöglichen.

Ein Fernstudium kostet eine Menge Geld, lässt einen um mind. 3,5 Jahre altern und ist nicht gerade die bequemste Art, an ein Diplom oder Bachelor zu gelangen (um es mal milde auszudrücken)!

Ja, ja und nochmals ja. Aber welche Alternive hast du? Aufhören zu arbeiten um ein Präsenzstudium zu machen?

Mach dich bitte nicht verrückt. Ein Fernstudium ist eine große Herausforderung und bedarf großer Einschränkungen und Leistungen. Und du hast anschliessend aber den gleichen Titel wie bei einem "normalen Studium".

Der ist nicht schlechter, oder besser.

Anderes Beispiel.

Man sagt, dass das Abitur in der Pfalz ein anderes Niveau hat wie das aus Bayern. Hat der Pfälzer deswegen jetzt ein besseres, oder schlechteres Abitur? Würde ein Arbeitgeber darauf achten, wo dieses Abitur gemacht wurde? Ich glaube nicht.

Viel wichtiger ist die Tatsache, dass du belegen kannst wisschenschaftlich an Problemstellungen herantreten zu können und die Abläufe und Hintergründe verstehst.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte auch mal wieder 2-3 Takte dazu schreiben.

Habe ca. zwei Jahre in einer großen Firma in der Personalabteilung gearbeitet und ich denke schon, dass grundsätzlich ein Präsenz-Studiumhöher angesehen ist.

Dieses ist allerdings wie vieles abhängig von der Person, die deine Bewerbung liest. Überspitzt, aber mit einem großen Funken Wahrheit, wenn du ein rotes T-Shirt auf deinem Bewerbungsfoto anhast, der Personaler aber kein rot mag, hat er dieses unterbewusst im Gedächnis und sieht deine Bewerbung gleich mit anderen Augen. So hast du es schwer, diesen zu überzeugen und ins eigentliche Fachgespräch mit der zuständigen Abteilung zu kommen. Personaler tendieren oftmals zu Personen, die ähnliche Eigenschaften wie man selbst hat.

Allerdings glaube ich, dass das Fernstudium definitiv auf dem Vormarsch ist, da Fernstudenten ihre Belastbarkeit nachweisen können und zudem neben dem Abschluss auch wertvolle Berufspraxis vorweisen können. Wenn man dazu noch relativ jung ist, gehört man quasi in die Kategorie der eierlegenden Wollmilchsau!

Anderseits sollte man sich um die berufliche Zukunft auch nicht zuviel Gedanken. Studium erfolgreich abschließen und viel Geld verdienen ist doch auch nur ein kleiner Teil zum Glück! Also lieber das machen, was einem persönlich mehr liegt und Spaß macht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lutzbutz!

Ich danke Dir für Deine Anteilnahme (Beruhigt mich!!!)

Zum Thema Verrückt machen: Keine Spur davon, doch man möchte sich natürlich wenn möglich zu 200% sicher sein, das Richtige zu tun! Ich nehme an Du kennst das ebenfalls!

Andre´

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sauberes Statement, Kikiman.

Ich schätze auch, dass das Problem nicht in den Inhalten oder Qualifikation liegt, sondern vielmehr an der Akzeptanz in der Gesellschaft, in den Unternehmen.

Aber genauso glaube ich, dass die Wertschätzung im Laufe der Zeit für das Fernstudium steigen wird.

Und wie ich bereits in einem anderen Thread erwähnte. Man solle sich nicht der Illusion hingeben, dass man mit einem Abschluß bei seinem Boss gleich mehr Geld etc. verlangen kann. Wie im sonstigen Berufsleben muß das erst bewiesen werden.

Aber durch das Studium besitzt man nun das nötige Handwerkszeug dazu, damit es leichter und/oder besser gelingt.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doch man möchte sich natürlich wenn möglich zu 200% sicher sein, das Richtige zu tun

Keine Frage. Und es ist ja auch gut, dass du dich umfangreich informierst und auch kritisch hinterfragst.

Mir ist es nur jetzt mehrmals aufgefallen, dass das Thema zur Zeit in vielen Threads existiert.

Ich hab mir auch sehr viel Zeit genommen. Letztendlich aber eingesehen, dass es schlimmer ist nichts zu tun, als eine nicht ganz richtige Entscheidung getroffen zu haben :D

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Kikimann,

"eierlegende Wollmilchsau"...auch nicht schlecht! :)

Als Angestellter einer Personalabteilung hast Du natürlich gute Einblicke in die Entscheidungen der Personaler gehabt. Ich werde mich, wenn es dann soweit ist von roten T-shirts fernhalten - versprochen!!! ;)

Nein im Ernst, danke für Deine Mail...hilft weiter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage an Dich Lutzbutz,

da Du Dich bereits an dem Punkt befindest, wo ich ebenfalls hinmöchte - Studiengang BWL an der HFH - wie kommst Du mit studieren und Job zurecht. Wie waren Deine Ausgangspositionen zum Zeitpunkt der Anfänge aller Planungen (Job, Abschluss,...)?

Andre´

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andre,

ich habe keine Ahnung, wieso Du Dich zu dieser kühnen Behauptung hast hinreißen lassen:

Ist ein Fernstudium ein "Aushilfsstudium"???

Denn im darauffolgenden Satz stellst Du selber ja klar:

Wenn Lerninhalte und Studiengänge, durch Akkreditierungsagenturen gesichert und geprüft, dem Hochschulrahmengesetz der jeweiligen Bundesstadt angepasst auf beiden Seiten gleich sind, sich im Gegensatz zu Präsenzschulen während eines Fernstudiums jedoch die Gelegenheit bietet, berufspraktische Erfahrungen in Hülle und Fülle zu sammeln, kann das doch nur besser sein!?!?

Genau so ist es. Guck mal hier, wenn Du wissen willst, wer das genauso sieht:

http://www.akad-fernstudium.de/fs/detail/3439

Eine andere Frage ist: Für welche Positionen eignet sich ein Fernstudium ?

Zunächst einmal für alle Positionen, in denen es auf Berufserfahrung ankommt !

Also ein Fernstudium ist nichts für Berufsein- oder -umsteiger und erst recht nicht für den Führungsnachwuchs in Großunternehmen. Dort sucht man eher junge Leute ohne viel Erfahrung, die noch form- und biegbar sind !

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden