Fedor

Fernstudium/Teilzeitstudium mit FHR?

20 Beiträge in diesem Thema

Hallo ersteinmal an Alle,

ich wollte mich kürzlich an die FerUni Hagen anschreiben, Studiengang Elektrotechnik... leider darf ich dort wegen der FHR (Fachhoschulreife) nicht einfach so studieren und die Zugangsprüfung wird auch für diesen Studiengang nicht mehr abgenommen (wahrscheinelich wegen Umstellung von Dipl. auf BA)...

Bleibt es denn für mich nur eine "teuere" Alternative zu studieren? AKAD, SDG, ILS, Euro-FH?

Bin 25, hatte vor kurzem meine Ausbildung zum Informatikkaufmann absolviert, verheiratet und habe ein Kind...

Dachte, dass ich an der FernUni Hagen studieren könnte und es die Familienkasse nicht so belasten würde.

Wo kann ich denn sonst noch Studieren und vorallem was? Wollte gerne Ingenieur machen (Elektrotechik, Mechatronik, Maschinenbau) die alternative wäre natürlich Informatik.

Kennt jemand noch weitere FernFH oder FernUnis die mit FHR studieren lassen und die auch für Familienmenschen bezahlbar sind?

Vielen Dank,

Fedor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Fedor

Mit deiner FHR kannst du auch nur an einer Fachhochschule (ob Präsenz- oder Fern-FH ist egal) studieren. Daher auch die Ablehnung durch die FU-H.

Bleibt es denn für mich nur eine "teuere" Alternative zu studieren? AKAD, SDG, ILS, Euro-FH?

Du musst hier unterscheiden, dass die AKAD und die EURO-FH dir akademische Abschlüsse ermöglichen (also ein anerkanntes Hochschulstudium), während ILS, SGD lediglich (wertungsneutral) Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten, also keinen akademischen Abschluß ermöglichen.

Wo kann ich denn sonst noch Studieren und vorallem was? Wollte gerne Ingenieur machen (Elektrotechik, Mechatronik, Maschinenbau) die alternative wäre natürlich Informatik.

Du kannst auch mal bei der HFH (Hamburger Fern-Hochschule) vorbeischauen, oder dich in diesem Forum über sie informieren. Die HFH bietet z.B. auch das Studium zum Wirtschaftsingeneur an und bis 2010 (oder 2012) hast du sogar noch die Auswahl, ob du

a) nur den Bachelor-Abschluss machst

B) nur den Diplom-FH-Abschluss machst

c) beide Abschlüsse machst.

Akt. kostet das Studium 230 €/Monat und dauert 8 Semester (Stand: 08.2006)

Eine gute Ansprechpartnerin hier im Forum ist u.a. die HFH-Moderatorin Natalie, da sie das selbst studiert.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lutz,

und vielen Dank für die Antwort.

Leider ist der Kostenpunkt für mich SHER relevant :( , dass ich leider nicht die 230 EUR/Monat hätte (Frau, Kind, Berufseinsteiger)...

Ich schätze mal dass die einzige Möglichkeit wäre ein Studium an OnCampus aufzunehmen, Richtung Medieninformatik.. Da haben Sie glaube ich auch Ermäßigungen für die Studenten mit Kindern...

Werde mich wohl erkundigen. Und wenn ich BA geschafft haben sollte, dann sind mir immer noch alle wege offen...

Vielen Dank noch mal für die Antwort.

Gruß, Fedor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß, der Preis ist heiß.

Aber les doch mal folgende Threads durch. Hier wurde bereits häufiger diese Problematik angesprochen.

Vielleicht ist ja was dabei

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank Lutz für aktives Mitdenken :)

Freut mich dass man nicht alleine gelassen wird mit dem Problem.

Ich habe eben ne Mail von Frau BAlle bekommen die das Verbundstudium vertritt..

Sie schreibt, dass noch bis 15.08. für Mechatronik bzw bis 15.09. für Elektrotechnik man sich einschreiben könne..

Was mich einwenig stört ist die Präsenzphase (14Täglich Samstags).. Aber ist halb so schlimm, sind ja "nur" 360 km :)

Aber was tut man nicht für den Studiengang seines Wunsches ;)

Die Möglichkeiten sind da.. man hat nur das Problem das RICHTIGE für sich zu finden.

Nochmals vielen Dank für die Hilfe.

Gruß, Fedor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fedor,

wahrscheinlich für's erste nicht deine Preisklasse, aber von deinen Wunschfächern könnte auch die PFFH Darmstadt für dich das Richtige sein:

http://www.fernstudium-infos.de/pffh-darmstadt/

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fedor,

Markus hat wahrscheinlich recht damit, dass die PFFH nicht Deine Preisklasse ist. Eines möchte ich dem aber noch hinzufügen:

Die PFFH bietet geringere Studiengebühren mit längerer Laufzeit an (Gesamtbetrag bleibt bis auf wenige Cent gleich). Das könnte eine Möglichkeit sein.

Unabhängig von der Wahl der FH, könntest Du auch einen Krdit in Erwägung ziehen. Das sehe ich insofern bei Dir nicht als sehr schlimm an, da Du mit dem Studium in eine ganz andere Gehaltsklasse rutschst. Wenn Du als Ingenieur später 1000,00 Euro (!?) netto mehr pro Monat verdienst, kannst Du die 15.000 Euro doch locker in ein bis zwei Jahren zurückzahlen.

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leider ist der Kostenpunkt für mich SHER relevant :( , dass ich leider nicht die 230 EUR/Monat hätte (Frau, Kind, Berufseinsteiger)...

Wollte gerne Ingenieur machen (Elektrotechik, Mechatronik, Maschinenbau) die alternative wäre natürlich Informatik.

Hi,

wie wäre es mit Wirtschaftsinformatik? Wings bietet den Studiengang Diplom Wirtschaftsinformatik (FH) für 140,00 EUR im Monat an.

Du könntest auch recherchieren, ob du nach dem Vordiplom evtl. nach Hagen wechseln kannst.

von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hast du schon mal mit deinem Arbeitgeber gesprochen, ob er dich eventuelle finanziell unterstützen würde? Ist vielleicht auch eine Möglichkeit dir das Studium zu ermöglichen. Wahrscheinlich mußt du einen Bindungsvertrag über eine gewisse Laufzeit (bei mir 3 Jahre) unterschreiben. Hört sich erstmal schlimm an, aber wenn man möchte kommt man aus jedem Vertrag raus und ansonsten hast du für diese Zeit einen relativ sicheren Arbeitsplatz. Wer entlässt schon einen Mitarbeiter, in den man viel Geld investiert hat?

360 Kilometer einfach jeden zweien Samstag zu fahren ist natürlich auch ein Kostenfaktor, den man nicht unberücksichtigt lassen sollte.

Wünsche dir auf jeden Fall viel Glück bei deiner Suche.

Viele Grüße

Miriam


What we have to learn to do, we learn by doing. (Aristoteles)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uha..

war gerade mal 12 Stunden nicht angemldet und schon so viele Antworten :)

*freu*

Vielen Dank ersteinmal an alle die geschrieben haben.

So, jetzt werde ich mal reihenach alles abarbeiten:

1) Ja, die PFFH Darmstadt kenn ich bereits, hatte kürzlich ne Broschüre mit Informationen von ihnen erhalten, ist wirklich nicht meine Klasse, schade :-/

2) Kredit aufzunehmen... wäre denkbar, aber ich möchte mich ersteinmal die ALTERNATIVEN ansehen.. vielleicht gibt es ja einen "günstigeren" weg

3) Das mit Wirtschaftsinformatik wäre auch denkbar.. obwohl ich eher zu technischen Informatik tendiere... ich mag halt Elektro :) und wenn man studiert, dann möchte man ja auch das studieren was auch einem Spaß bringt.. aber ein guter Vorschlag, und dazu noch tragbar!

4) Das mit Finanzierung durch den Arbeitgeber habe ich auch schon überlegt, ich hatte es mal angesprochen gehabt und Chef hat soweit ganz gut drauf reagiert... aber möchte ich mich binden? Und vorallem müsste ich dann 150%tig die Informatik studieren. Aber das möchte ich in der ersten Linie vermeiden.

5) Es gibt 2 FHs die Fernstudiengänge Maschinenbau bzw. Elektrotechnik anbieten... die (glaube ich) FFTW Berlin und die Hochschule Anhalt in Köthen.

Sind von Gebühren her tragbar... leider wird es wohl nicht mehr möglich sein zu WS 2006/07 sich einzuschreiben.. zu spät! Aber sonst stünde nur etwas weiterer Weg für die Präsenzveranstaltungen im Weg, werde mich noch mal aufklären lassen wie oft es sein sollte und wie lange :)

6) Wenn ich mich dann erst zum WS 2007/08 anschreiben kann, dann kannn ich doch überlegen ob es nicht die Möglichkeit gebe in einem Jahr den ABI nachzumachen :)?

Vielen Dank noch einmal an Alle.

Gruß,

Fedor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden