Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
albo

Ein paar Fragen zum Studium

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor der Entscheidung, ob ich an der PFFH Darmstadt Informatik studieren soll. Ich habe zwar nur einen QA, war aber bis zur 10. Klasse (hab sie sogar 2mal gemacht) im Gymnasium und hatte dort meine Probleme eher bei den Sprachen, nicht in Mathe. Meine Berufsausbildung zum Kommunikationselektroniker hab ich mit der Note 2 auch ganz ordentlich abgeschlossen, wobei ich auch dort in den theoretischen Fächern eher besser war als in der praktischen Prüfung. Durch meinen jetzigen Beruf bin ich vor 7 Jahren zur EDV gekommen und hab dort neue Themen auch immer ziemlich schnell begriffen. Nun meine Fragen:

- kann man anhand meiner o.g. Beschreibung einen Rat geben, ob ich für ein Informatikstudium geeignet bin oder ob ich&s lieber lassen soll

- ist das Studium im Vergleich zu einem richtigen FH-Studium in der Wirtschaft anerkannt

- gibt es eine Möglichkeit der finanziellen Förderung (Meister-Bafög geht leider nicht)

- gibt es jemand aus dem Raum Augsburg, der gerade studiert oder studiert hat, bei dem ich mir mal die Arbeitsunterlagen ansehen könnte

Danke schon mal für eure Antworten.

Gruß

Albo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Albo,

zu Deinen Fragen:

Eignung für ein Studium:

Du beschreibst einen mehr oder weniger klassischen Weg eines angehenden Dipl.-Informatikers (FH). Ich habe auch einen Realschulabschluss, eine Lehre als Kommunikationselektroniker, Fachoberschule und ein fertiges E-Technik-Studium an einer FH. Zusätzlich gehe ich davon aus, dass im mein Informatikstudium an der PFFH Mitte nächsten Jahres abschließen werde.

Was spricht also aufgrund Deiner Vorbildung Deiner Meinung nach gegen ein Studium?

Anerkennung des Fernstudiums:

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Niveau der PFFH in etwa dem einer Präsenz-FH entspricht (ich kann leider nur E-Technik mit Informatik vergleichen). Bisher habe ich aufgrund des Fernstudiums nur positive Rückmeldungen meines letzten und derzeitigen Arbeitgeber erhalten. Ich denke, dass die Anerkennung des Studiums inzwischen schon gewährleistet ist.

Finanzielle Förderung:

Mir ist "nur" bekannt, dass Du das Studium *voll* steuerlich absetzen kannst. Andere Möglichkeiten kenne ich leider nicht.

Arbeitsunterlagen:

Die PFFH bietet einen Probemonat an. Du erhälst dort einen Haufen Studienhefte, die Dir einen ausreichenden Eindruck vermitteln sollten.

Ich hoffe, ich konnte einige Deiner Fragen beantworten. Solltest Du mehr Fragen haben, schieß' einfach los ...

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoi zusammen,

ich kann mich da Marco nur anschließen, das Feedback seitens der Unternehmungen ist oftmals gut (stecke momentan selbst aus dem job heraus im Bewerbungsstress), z. B. ist das sicher auch bei Vorstellungsgesprächen nun ein Vorteil (off-the-job-Hochschulstudium) und obwohl es keine sicheren Arbeitsplätze mehr gibt, denke ich, dass ein Hochschulstudium zumindest ein kleiner Pluspunkt ist, falls es mal knüppelhart kommt!

Ich kann, ich hab's schon oft genug erwähnt, die pffh nur loben und zumindest aus meiner Sicht ist es absolut der richtige Schritt gewesen.

Ob das Studium nun jemandem leicht- oder schwerfällt, schwierig, ich würde den Gratismonat mal mitnehmen und schauen, ob es interessieren könnte.

Viele Grüße,

alraune


Wenn du ein Schiff bauen willst,

so trommle nicht Leute zusammen,

um Holz zu beschaffen

und Werkzeuge vorzubereiten,

sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

danke erst mal fürs Mutmachen und Eure Antworten. Langsam bekomme ich richtig Lust aufs Studium obwohl ich immer noch ein bischen Bedenken habe, ob ich das auch 4 lange Jahre durchziehe.

Kann mir vielleicht noch jemand sagen, welche Prüfungen in den jeweiligen Semestern zu absolvieren sind und welche Fächer in der HZP drankommen. Wenn ich die Prüfungen für die HZP gemacht habe, habe ich dann diese Fächer auch fürs Studium bestanden?

Danke schon mal für eure Antworten

Albert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Albert,

Studienzeit:

Die Frage, ob Du Dich 4 Jahre lang zu einem Fernstudium motivieren kannst, kannst Du Dir nur selber beantworten ... die Voraussetzungen sind individuell verschieden. Insgesamt kann ich Dir nur bestätigen: Es ist machbar!

Prüfungen:

Ich habe ehrlich gesagt keine Lust das Studienhandbuch der PFFH abszuschreiben, um Deine Frage zu beantworten. Du kannst Dir das Studienhandbuch kostenlos auf der PFFH-Homepage anfordern. Dort stehen die Fächer (samt Inhalten) mit den dazugehörigen Prüfungen samt Zeitplan drin. Ich hoffe, Du bist mir nich böse mit dieser 08/15-Antwort. Besser als das Studienhandbuch kann ich es sowieso nicht wiedergeben.

HZP:

Die Studienleistungen (z. B. Mathe) der ersten beiden Semester sind Bestandteil der HZP. Die erbrachten Leistungen werden selbstverständlich voll angerechnet und Du kannst quasi nach bestehen der HZP im 3. Semester fortfahren.

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0