Nachtschwaermer1980

Chemotechniker sinnvoll?

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo !!

Ich hätte da mal eine Frage :-)

Ich habe Abitur, hab 2 Jahre lang studiert (Chemie), abgebrochen und beende im Winter meine Ausbildung als Chemielaborant.

Nun zu meiner Frage: Ich würde mich nach meiner Ausbildung gern weiterbilden und zwar im Bereich Chemie durch ein Fernstudium.

Das einzige was ich in diesem Bereich gefunden habe ist bei der ILS zum Beispiel der Chemotechniker. Dieser würde mich 6000 Euro und etwa 3 1/2 Jahre kosten. Wäre diese Weiterbildung überhaupt sinnvoll ?

Gibt es noch andere Fernstudienmöglichkeiten in diesem Bereich ?

Dann habe ich noch gelesen, das ein Fernstudium Chemieingenieurwesen aufgebaut werden soll. Weiss da jemand zufälligerweise was davon ?

Im Voraus vielen Dank für alle Antworten

Gruss Nachti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Mich würden auch Meinungen über die ILS interessieren.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nachti,

macht man nach Abschluss des Kurses eine staatliche Prüfung bzw. IHK-Prüfung, oder nur intern?

Wenn du einen externen Abschluss hast, wird dieser vermutlich irgendwo zwischen der Ausbildung und einem akademischen Abschluss liegen.

Vielleicht findest du auch hier weitere Infos:

http://www.techniker-forum.de

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diplom und Abschlusszeugnis

Bei Beendigung des Lehrgangs erhalten Sie das Diplom. Damit wird bestätigt, dass Sie diesen staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgang erfolgreich absolviert haben. Sollten Sie die staatliche Technikerprüfung der Fachrichtung Chemietechnik anstreben, so erhalten Sie das Abschlusszeugnis als Nachweis, dass Sie sich auf diese Prüfung ordnungsgemäß vorbereitet haben.

Welche Prüfungen kann ich ablegen?

Wenn Sie über die notwendigen Zulassungsvoraussetzungen verfügen (siehe "Alles auf einen Blick"), können Sie nach erfolgreichem Abschluss Ihres Lehrganges die staatliche Technikerprüfung ablegen. Für die Prüfungsvorbereitung finden Vorbereitungsseminare an einer staatlichen Technikerschule statt, mit der wir schon viele Jahre eng zusammenarbeiten. An dieser Schule legen Sie dann auch Ihre Prüfung ab. Nach bestandener Prüfung dürfen Sie die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfter Techniker" führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du den Lehrgang machst, solltest du also meiner Meinung nach auf jeden Fall die staatliche Technikerprüfung anschließen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nachtschwärmer,

zu ILS bzw. Chemotechniker kann ich nicht viel sagen. Ich habe den Biotechniker gemacht. Beides ist eine Techniker- Ausbildung, kann also nicht mit dem Studium verglichen werden. Beim Biotechniker muß man sagen, daß die gelehrten Inhalte zwar hochinteressant sind. Es ist eine wirklich interessante Weiterbildung. Aber die Stellen dafür sind nicht gerade dicht gesät! D.h. man bekommt schon eine Stelle, wird aber nicht als Techniker bezahlt. Ob es beim Chemotechniker bzgl. Stellen besser aussieht, das solltest Du vielleicht vorher in den diversen Stellenbörsen auskundschaften. Aber: wenn es nur um das reine Interesse an dem Thema geht, ohne daß Wert gelegt wird auf einen rießigen Karrieresprung, dann ist das sicher zu empfehlen.

Ansonsten gibt es noch das Studium zum Dipl-Ing Chemische Verfahrenstechnik an der HS Anhalt. Zum Chemielaboranten würde auch noch der Dipl-Ing Lebensmitteltechnologie passen, wenn Dich so was interessiert. Nähere Infos hier im Forum unter "AWW" oder unter www.hs-anhalt.de.

Chemie selber oder Pharmazie kannst Du an der Open University studieren (allerdings englisch).

Hoffe, das hilft Dir weiter,

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nachtschwärmer,

hast Du Dich inzwischen entschieden? Kannst Du ggf. über Erfahrungen mit der Chemotechnikerausbildung berichten? Würde mich wirklich interessieren.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es in der Firma, in der du beschaeftigt bist, ueberhaut Planstellen fuer Techniker? Wenn Ja, dann solltest du die Fortbildung ins Auge fassen. Wenn Nein, dann solltest du auch bereit sein die Firma zu wechseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Ich bin auch Chemielaborantin und inzwischen wird der Techniker sogar wieder von der Firma finanziell unterstütz.

Berufliche Aufstiegschancen gibt es bei uns jedoch nicht. Abteilungsleiter sind meist Akademiker fast immer mit abgeschlossener Promotion, ganz selten was anderes. Also meist bleibt man "kleiner" Laborant, auch mit Techniker-Titel. Mehr Gehalt gibt es auch nicht.

Da hilft dir bei uns eher Kompetenz, als den Titel auf dem Papier. Mein Chef ist auch "nur" Laborant und leitet einen Bereich mit 3 Abteilungen und mehr als 20 Mitarbeitern. Aber das ist echt eine riesen Ausnahme!

Ob man einen Techniker hat oder nicht ist bei uns völlig belanglos.

Darum haben auch schon einige meiner Kollegen das Ganze abgebrochen. Gerade in der Chemiebranche ist halt der Dr. oder zumindest den Dipl. / B.Sc / M.Sc im Namen noch sehr wichtig um wirklich Karriere zu machen.

Ob das allerdings in anderen Firmen auch so ist, kann ich dir nicht sagen.

Würde dir tendenziell eher zum Studium raten..

Aber es ist natürlich auch dir Frage, was du damit nachher anfangen möchtest!

Grüße,

Jacka


Viele Grüße,

Jacka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

eine Alternative wäre vielleicht noch der Industriemeister Chemie. Für die Weiterbildung bekommt man zudem Meister-Bafög. Ob es da ein Fernstudium gibt, weiß ich nicht. In der Regel sind es aber Präsenzen am Abend oder am Wochenende.

Grüße

cailleach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden