sessasia

Was machen mit Studiengang "Kindererziehung"?

7 Beiträge in diesem Thema

Ich möchte gerne mal wissen, ob jemand von euch schonmal den Studiengang Kindererziehung gemacht hat. Ich habe mir von sgd die Infos und das Material schicken lassen und bin jetzt echt am zweifeln, ob ich dieses Studium machen soll? Kann ich damit beruflich irgendwas anstreben oder erreichen? Das sind immerhin 12 Monate lang 98 Euro, die ich nicht so locker ausgeben kann, wenn es einfach nur mir selbst dient, ich aber damit nichts "verdienen" kann.

Könnte ich damit vielleicht als Tagesmutter oder sonstige Erzieherung arbeiten?

Würde mich riesig freuen, wenn mir jemand Auskunft geben könnte.

LG Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Sina,

den Fernkurs "Erziehung" habe ich nicht gemacht. Aber wenn du als Tagesmutter arbeiten möchtest, musst Du ja eine Qualifikation (für Tagesmütter) absolvieren und dieser Kurs könnte Dir angerechnet werden. Ansonsten macht man die Quali eben über das örtl. Tagespflegebüro. Zu Beginn sind das 45 Stunden/Jahr, im zweiten nur noch 20 Studnen.

Welche weiteren Dinge für den Tagesmutterjob nötig sind erfährst Du beim Jugendamt.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dankeschön für die Antwort. Das hilft mir schonmal ein wenig weiter. Aber so als "freier Mitarbeiter" im Kinderheim oder Kindergarten kann man nicht arbeiten, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dankeschön für die Antwort. Das hilft mir schonmal ein wenig weiter. Aber so als "freier Mitarbeiter" im Kinderheim oder Kindergarten kann man nicht arbeiten, oder?

Als sogenannte Ergänzungskraft in Kitas oder Kinderheimen ist zunächst ein pädagogischer Hintergrund gar keine Pflicht. Es gibt hier einige Quereinsteiger.

Natürlich wirst du bessere Chancen auf einen Job in diesem Bereich haben, wenn du bereits Praxiserfahrung (z.B. durch Hospitationen, Praktika) oder auch theoretische Kenntnisse nachweisen kannst. Da kann es also nicht schaden, wenn du diesen Kurs absolviert hättest.

Bezgl. Einstieg als Tagespflegeperson: Du müsstest sicher trotzdem den von Zippy bereits geschilderten Weg gehen. Angerechnet wird dir wahrscheinlich aufgrund dieses Fernkurses nichts, da sogar Erzieherinnen oder Lehrerinnen diese Qualifizierungsmaßnahmen für die Tagespflege komplett absolvieren müssen.

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angerechnet wird dir wahrscheinlich aufgrund dieses Fernkurses nichts, da sogar Erzieherinnen oder Lehrerinnen diese Qualifizierungsmaßnahmen für die Tagespflege komplett absolvieren müssen

Hallo Steffi,

mir wurde es so "verkauft", dass man die 45 bzw. 20 Stunden auch in Form des Fernkurses absolvieren könnte. Sofern die Lernzeiten nachgewiesen werden können. Vielleicht wird das regional unterschiedlich gehandelt. Obwohl wir beide ja nicht so weit voneinander entfernt sind. :D Das einzige was man unbedingt machen muss, ist der Erste-Hilfe-Kurs am Kleinkind.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da gibt es anscheinend tatsächlich Unterschiede von Kreis zu Kreis... In FFM z.B. ist das so, dass man den Qualifizierungskurs auf jeden Fall absolvieren muss. (Mal abgesehen davon, würde ich zu diesen Qualifizierungsmaßnahmen auch dringend raten, da diese nicht nur auf pädagogische Themen eingehen, sondern auf Probleme / Sachlagen, die speziell mit der Tagespflege zu tun haben. Rückblickend machte das für mich auf jeden Fall Sinn, obwohl ich ja auch zuvor ein weiterbildendes Fernstudium "Sozialpädagogik" gemacht habe.)

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@stefka, wo macht man denn ein weiterbildendes Fernstudium in "Sozialpädagogik" ? Würdet ihr mir dazu raten, dieses Studium (Kindererziehung) zu machen oder sollte ich lieber mein Geld in was anderes investieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden