shaddow

Fachabi aber welcher Anbieter?

7 Beiträge in diesem Thema

Hi,

ich bin 21 habe die Realschule absolviert und bin seit meinem 16. Lebensjahr als Informatiker im öffentl. Dienst tätig.

Ich plane zur Polizei zu gehen, im gehobenen Dienst, brauche dazu aber min. das Fachabi.

Meine Frage: auf welchen Anbieter soll ich zurückgreifen ? Wo ist es einfacher, ich habe gehört Telekolleg sollte wohl gratis/staatl. sein und es gäbe da wohl noch private Anbieter.

Ich habe Berufsbedingt wenig Zeit, Abendschule kommt ohnehinn nicht in Frage und Berufsausstieg schon 2 mal nicht.

Haben private Anbieter eher ein Interesse ihren Schülern zum Ziel zu verhelfen ? Wie sieht es mit der Erreichbarkeit der "Tutoren" aus ?

Bin dankbar über alle möglichen Infos und spekulationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Haben private Anbieter eher ein Interesse ihren Schülern zum Ziel zu verhelfen ? Wie sieht es mit der Erreichbarkeit der "Tutoren" aus ?

Das sieht eigentlich ganz gut aus. Die Programme, die sich am Markt tummeln, haben sich weitgehend etabliert.

Fachhochschulreife Technik

Die ideale Voraussetzung für berufliches Fortkommen

Mit der Fachhochschulreife erlangen Sie einen qualifizierten Bildungsnachweis und schaffen die Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium an einer Fachhochschule der Richtung Technik oder Wirtschaft. Auf der Fachhochschule können Sie die Prüfung zum Diplom-Ingenieur (FH) oder Diplom-Betriebswirt ablegen.

Welchen Einstieg in den Lehrgang „Fachhochschulreife“ kann ich wählen?

Unsere Lehrgänge „Fachhochschulreife“ sind so gegliedert, dass Sie entsprechend Ihrer persönlichen Vorbildung drei Einstiegsmöglichkeiten haben:

Bei Hauptschulabschluss beginnen Sie mit dem 1. Einstieg.

Bei einem mittleren Schulabschluss vor längerer Zeit, d. h.

- Realschulabschluss

- Abschluss der zweijährigen Handelsschule

- Fachschulreife beginnen Sie mit dem 2. Einstieg.

Bei einem mittleren Schulabschluss vor höchstens fünf Jahren beginnen Sie mit dem 3. Einstieg. Unsere Lehrgänge sind so angelegt, dass Sie bei einem höheren Einstieg wichtiges Studienmaterial für die Wiederholung und Aufarbeitung Ihres bisherigen Wissens erhalten.

Voraussetzungen für die Zulassung zur staatlichen Fachhochschulreifeprüfung

Zum Zeitpunkt der Anmeldung zur staatlichen Prüfung müssen nachgewiesen werden:

1. Der Realschulabschluss oder ein vergleichbarer Abschluss. In den Bundesländern Bayern und Berlin genügt z. Zt. der Hauptschulabschluss.

2. Außerdem eine abgeschlossene, einschlägige Berufsausbildung (kann in manchen Bundesländern ersetzt werden durch eine mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung).

...

Siehe mal hier:

http://www.ils.de/kursangebot/kurse/schulabschluesse/fachhochschulreife_technik.php?o=00122_00123_A112D_Fachhochschulreife&et_cid=4&et_lid=63733&zanpid=1557719C1308800731

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi,

ich bin 21 habe die Realschule absolviert und bin seit meinem 16. Lebensjahr als Informatiker im öffentl. Dienst tätig.

Ich plane zur Polizei zu gehen, im gehobenen Dienst, brauche dazu aber min. das Fachabi.

Meine Frage: auf welchen Anbieter soll ich zurückgreifen ? Wo ist es einfacher, ich habe gehört Telekolleg sollte wohl gratis/staatl. sein und es gäbe da wohl noch private Anbieter.

Ich habe Berufsbedingt wenig Zeit, Abendschule kommt ohnehinn nicht in Frage und Berufsausstieg schon 2 mal nicht.

Haben private Anbieter eher ein Interesse ihren Schülern zum Ziel zu verhelfen ? Wie sieht es mit der Erreichbarkeit der "Tutoren" aus ?

Bin dankbar über alle möglichen Infos und spekulationen.

Hallo Shaddow,

ganz gratis ist das Telekolleg wohl nicht, aber die Kosten halten sich in Grenzen:

http://www.br-online.de/wissen-bildung/telekolleg/informationen/

Einfach mal runterscrollen, dann kommen die Kosten vorbei. :) Soweit ich weiss, ist jeden zweiten Samstag Unterricht.

Für den Abi-Kurs, egal ob Telekolleg oder Fernschule, solltest Du auf jeden Fall ein bisschen Zeit (Abends/Wochenende) einplanen. Manchmal können Treffen mit Mitstreitern auch motivierend und lernfördernd wirken. :D


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja ums Geld geht es mir dabei eher nicht.

aber wenn der Unterschied zwischen "sehr teuer" Privat

und "billig" staatlich gar nicht so groß ist, geh ich lieber ins Telekolleg.

Wenn es nun so ist, dass die Erfahrung zeigte, dass man sich um ptivatschüler intensiver kümmert, Privatangebote viel bessere Lernmaterialien haben etc. dann werd ich natürlich den einen oder anderen Tausender lieber in das Privatangebot stecken.

Und nun noch eine Frage. Ich nehme an ich muss zu den Prüfungen "dort" erscheinen, wie bringe ich in Erfahrung wo dieses Dort ist ?

Ich selber wohne etwas ausserhalb von Ulm, kann natürlich nicht zu den Prüfungen immer nach Stuttgart oder Hamburg. (Ich nehme an, das "Ereignis" wird in Ulm an der F/H stattfinden ? oder ?)

fragen über fragen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay dann hätten wir schonmal die halbe Miete und wie schaut es mit den privaten Anbietern aus, wie ILS oder deratriges `?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei ILS und Fernakademie Klett finden die Seminare in Hamburg, bei SGD und HAF in Pfungstadt bei Darmstadt statt.

Schau mal in den jeweiligen Unterforen und besuche die Homepages der entsprechenden Anbieter. ;)


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden