Waage78

Fernstudium Rechtswesen

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema Fernstudium.

Dabei interessiert mich sehr der Bereich Rechtswesen. Ich sehe die Gebühren aufgrund vom Lohnsteuerjahresausgleich nicht wirklich als das größte Problem.

1. Meine Frage an aktive Fernstudenten:

A. Wieviel Zeit fällt wirklich für euch an? Ich gehe von ca. 2 Stunden pro Tag aus; Liege ich damit ungefähr richtig?

2. Meine Fragen allgemein:

A. Wo macht man die Prüfungen?

B. Ich komme aus Düsseldorf; Wo würdet Ihr ein Fernstudium Rechtswesen an meiner Stelle anstreben? Es gibt sicherlich nicht nur seriöse Anbieter.

c. Liege ich damit richtig, dass ein Fernstudium ca. 120,- bis 200,- Euro im Monat kostet?

d. Ich möchte das nicht machen, damit ich mich dann ganz toll nennen darf aber darf man nach einem Fernstudium-Rechtswesen sagen "ich habe Rechtswesen studiert" bzw. "ich studiere Rechtswesen"?

Ich stelle diese Frage bezogen auf den Unterschied von Uni`s, FH`s und den Fernstudien.

Ich weiß, viele Fragen. Aber ich finde, man sollte vorher alles wirklch genau wissen und in diesem Forum denke ich genug Antworten zu finden. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Herzlich Willkommen bei Fernstudium-Infos.de!

Ich weiß, viele Fragen. Aber ich finde, man sollte vorher alles wirklich genau wissen und in diesem Forum denke ich genug Antworten zu finden.

Das sehe ich auch so.;)

Zunächst wäre es nicht schlecht, wenn Du formulieren könntest, welche Voraussetzungen Du für das Fernstudium mitbringst.

Offensichtlich soll es kein akademisches Hochschulstudium werden - oder doch?

Zu 1) Das hängt vom Anbieter ab, ggf. vom 'Niveau' (Hochschule oder normale Weiterbildung), ebenso von der Unterrichtsform, Vollzeit oder Teilzeit je nach Anbieter.

Zu 2) Die Möglichkeiten der Orte, an denen die Prüfungen abgelegt werden können, hängt vom jeweiligen Bildungsträger ab.

Der Preis ist ebenfalls vom Bildungsanbieter abhängig.

Hast Du da irgend etwas Bestimmtes im Auge? Welche Programme hast Du Dir bisher angesehen?

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darf aber darf man nach einem Fernstudium-Rechtswesen sagen "ich habe Rechtswesen studiert" bzw. "ich studiere Rechtswesen"?

Ja, auch wenn das Studium an einem gewöhnlichen Bildungsinstitut erfolgt.

Theoretisch darfst Du Dich auch Jurist nennen, sofern Du das nicht beruflich verwendest, da ansonsten ggf. ein Verstoß gegen das UWG - Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb - vorliegen könnte.

Mit Berufsbezeichnungen wäre ich daher vorsichtig.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, ich bringe nicht grad perfekte Voraussetzungen mit.

- Handelsschule

- Ausbildung zum Industriekaufmann

- Weiterbildung zum Finanzbuchhalter

Thats it :rolleyes:

Somit fehlt mir wohl die Hochschulreife. Habe aber gelesen, dass man durch evtl. Zugangsprüfungen trotzdem eine Möglichkeit bekommen kann.

akademisches Hochschulstudium?

Das klingt fürchterlich schwer; Welche Arten gibt es?

Ich glaube, ich sollte deutlich machen, worum es mir geht.

Einerseits will ich mir einfach sehr viel Wissen im Bereich Rechtswesen aneignen, unabhängig vom Berufsleben. Andererseits gehe ich auf die 30 zu und habe nicht das Gefühl, nichts mehr lernen zu wollen.

Natürlich spielt auch die eigene bzw. gesellschaftliche Anerkennung eine Rolle. Warum sollte ich auch ein Geheimnis daraus machen, dass es mir sicherlich gefallen würde, nicht "nur" ein Industriekaufmann zu sein. :D

Ich befürchte, ich habe mich noch zu wenig mit dem Thema beschäftigt.

PS: Wir reden hier wohl von Teilzeit, da ich berufstätig bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglicherweise in Frage kommende Anbieter (die Zugangs-Voraussetzungen habe ich jetzt nicht geprüft):

- FernUni Hagen

- Hamburger Fern-FH

- Uni Linz

Alle drei haben hier ein eigenes Unterforum - ich rate dir, dich dort einmal einzulesen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Handelsschule?

Meinst Du die Zweijährige, nach der man die Fachhochschulreife erlangt?

Falls ja, käme die Hamburger Fernhochschule (HFH) in Betracht.

Dort gibt es einen Studiengang Wirtschaftsrecht zum Abschluss Bachelor of Arts.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Handelsschule?

Meinst Du die Zweijährige, nach der man die Fachhochschulreife erlangt?

Ich meine damit "nur" die Einjährige Höhere Handelsschule.

Die zweijährige Wirtschaftschule habe ich davor ebenfalls besucht, jedoch wie ich schon schrieb, bekam man dort natürlich keine Hochschulreife.

Zum Thema Hochschulreife eine Zwischenfrage:

Stimmt es, dass man unter bestimmten Umständen aufgrund einer abgeschlossenen Ausbildung eine Fachhochschulreife beantragen kann?

Ansonsten werde ich mir mal die genannten Anbieter anschauen!

Vielen Dank euch beiden für die Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst solltest Du Dir überlegen, inwiefern Du Dir mit einem Fernstudium im Rechtswesen einen beruflichen Vorteil verschaffen willst oder kannst.

Es wäre mit Deinen Voraussetzungen möglich, an der Europäischen Fernhochschule Hamburg zu studieren, wenn Du die dortige Eingangsprüfung bestehst.

Ohne Hochschulreife oder Fortbildungsprüfung gibt es ebenfalls eine Möglichkeit, zum Studium zugelassen zu werden:

- Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und waren mindestens drei Jahre nach Abschluss der Ausbildung berufstätig.

- Sie nehmen an einer Eingangsprüfung an der Euro-FH teil. Hiermit wird festgestellt, ob Sie zum Studium zugelassen werden können.

Hier wäre der Bachelor aof Arts in Betriebswirtschaft für Dich möglich.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Möglicherweise in Frage kommende Anbieter (die Zugangs-Voraussetzungen habe ich jetzt nicht geprüft):

- FernUni Hagen

- Hamburger Fern-FH

- Uni Linz

Alle drei haben hier ein eigenes Unterforum - ich rate dir, dich dort einmal einzulesen.

Viele Grüße

Markus

ergänzen darf ich hier:

http://www.fernstudium-infos.de/diploma/

http://www.fernstudium-infos.de/fom/

die beide noch den Dipl.-Wirtschaftsjurist (FH) anbieten.


Viele Grüße

Dr. Holger Schwarz

Lehrbeauftragter an der Diploma/Mannheim und SRH/Heidelberg,

Dozent an der IHK/Darmstadt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden