rose_of_skye

Abgeschlossene Ausbildung - jetzt Fernstudium als Weiterbildung

3 Beiträge in diesem Thema

Ich habe diesen Sommer eine 2-jährige schulische Ausbildung zur Staalich geprüften Kaufmännischen Assistentin Fachrichtung: Fremdsprachensekretariat Englisch/Spanisch erfolgreich mit einem Durchschnitt von 1,9 abgeschlossen. Ich bin jetzt 20 Jahre alt.

Nach den Sommerferien habe ich 2 Wochen lang die Fachoberschule Form B Wirtschaft/Verwaltung besucht und leider festgestellt, dass das nicht das richtige für mich ist. Zum einen wegen der vielen Naturwissenschaften (Mathe, Physik, Chemie) und dem Unterrichtsstoff an sich. Ich interessiere mich eher für Handels- und Wirtschaftsenglisch, Groß- und Außenhandel, VWL und Bürowirtschaft als für "normales" Englisch (wie es an Gymnasien üblich ist - wo man immer seine Meinung daher sagen muss), Marketing und eben die Naturwissenschaften. Außerdem habe ich keine zweite Fremdsprache, was ich sehr schade finde.

Ich wollte, nach dem Fachabi, etwas mit Wirtschaft studieren (weil man das ja heutzutage überall braucht) in Verbindung mit Sprachen (weil ich mich für Sprachen sehr interessiere).

Deshalb werde ich bei der SGD den Kurs Betriebswirtin/SGD demnächst belegen, um mich so weiter zu bilden. Ich habe die Lerninhalte durchgelesen und festgestellt, dass sie mich sehr ansprechen. Außerdem werde ich jeweils mind. 1 IHK-Prüfung in Englisch (z. B. Cambridge Certificate in Advanced English) und Spanisch (Diploma Salamanca) absolvieren.

Jetzt zu meinen Fragen:

Da ich ja keinen Beruf ausübe, aber eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung habe - muss ich mich dennoch arbeitslos melden? Eigentlich ist das Fernstudium ja eine Weiterbildung so wie die Fachoberschule.

Muss ich mich besonders versichern lassen? Im Moment bin ich noch bei meinem Vater gesetzlich bei der AOK mit versichert.

Bin ich, wenn ich das Fernstudium absolviere, Schülerin, Studentin...? Das interessiert mich am meisten, weil ich monatlich eine Bahn-Zeitfahrkarte brauche. Und die für Auszubildende ist ja bekanntlich billiger als für Erwachsene und für sonstige Vergünstigungen.

Kann ich BAföG beantragen? Wenn ja, muss ich den Betrag zurückzahlen oder nicht?

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

-Da ich ja keinen Beruf ausübe, aber eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung habe - muss ich mich dennoch arbeitslos melden?

Nein, kein Mensch muss sich arbeitlos melden. Du kannst Dich auch nur arbeitslos melden (und damit u. U. Leistungen beziehen), wenn Du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst.

-Eigentlich ist das Fernstudium ja eine Weiterbildung so wie die Fachoberschule.

Mit dem kleinen Unterschied, dass Du an der FOS einen anerkannten Schulabschluss erwirbst, bei SGD nichts.

-Muss ich mich besonders versichern lassen? Im Moment bin ich noch bei meinem Vater gesetzlich bei der AOK mit versichert.

Nein, solange Du familienversicht bist, kannst Du das bleiben. Das SGD-"Studium" ist offiziell gar nichts, etwa so wie ein VHS-Kurs, entsprechend hat es keinen Einfluss auf Dienen Status.

-Bin ich, wenn ich das Fernstudium absolviere, Schülerin, Studentin...? Das interessiert mich am meisten, weil ich monatlich eine Bahn-Zeitfahrkarte brauche. Und die für Auszubildende ist ja bekanntlich billiger als für Erwachsene und für sonstige Vergünstigungen.

Du bist gar nichts davon. Ermäßigungen kannst Du natürlich probieren, mehr als nein sagen können sie nicht.

-Kann ich BAföG beantragen? Wenn ja, muss ich den Betrag zurückzahlen oder nicht?

Beantragen schon, aber Du bekommst keines. Aus mehreren Gründen.

Abschlussbemerkung: Bist Du Dir sicher, dass SGD das richtige ist? Es ist weder eine Berufsausbildung noch ein Studium und hat keinen anerkannten Abschluss (Betriebswirt ist eine frei verwendbare Berufsbezeichnung). Nachdem Du bisher ja keine Berufserfahrung hast und auch nur eine schulische Ausbildung bezweifle ich, dass Dir das viel bringt.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du einen Betriebswirt machen möchtest - willst du dann nicht auch einen Abschluss wie "IHK" oder "staatlich geprüft" machen? - Diese haben einen wesentlich höheren Stellenwert. Und einen Vorberetung auf diese Prüfungen ist ebenfalls über einen Fernkurs möglich.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden