Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Micki

Fernstudium Diplom Betriebswirt/Kaufmann OHNE Abitur

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen!

Erstmal finde ich es gut das es so ein Forum gibt, da es mir unmöglich erscheint dich durch die Thematik alleine zu "wühlen".

Zu meiner Frage: Ich bin gelernter Kaufmann mit dreijähriger Berufserfahrung und habe leider? kein Abitur.

Nichtsdestotrotz möchte ich weiterbilden. Staatl. gepr. Betriebswirt scheint mir wenig anerkannt zu sein. Gibt es als Fernstudium sonst noch Möglichkeiten sich zum Diplom Betriebswirt FH oder Diplom Kaufmann weiterbilden zu lassen?

Ich habe auch noch die Möglichkeit auf Förderung durch die IHK!

Das ganze müste nur bezahlbar sein (Fernuni Hamburg 270 Euro im Monat über 4 Jahre...)

Danke für die Hilfe!

bearbeitet von Markus Jung
Tags

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Micki,

da gibts Angebote bei:

- FH-Nordhessen 197,- Monat www.diploma.de (erst als Gasthörer und dann gibt es eine Prüfung bzw . wenn es gut läuft gehts halt weiter)

Dipl. BW

- AKAD (mit Einstell. Test) www.akad.de

unterschiedl. je nach Standort Dipl. BW oder Kaufmann

- Euro-FH in Hamburg 270,- Monat www.euro-fh.de (Zulassung auf Anfrage Einzel Entscheidung) (inl. Bachelor of Business Administration)

zum Dipl. Kaufmann

Ansonsten der staatl. gepr. BW ist eigentlich auch ok wenn du es an einer bekannten Schule abschliesst

der BW (IHK) oder der BW an einer VWA sind auch recht bekannt.

bearbeitet von Markus Jung
Links korrigiert.

Viele Grüße

Christian

\"Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung

sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben.\"

- Albert Einstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Genti,

bei der HFH (www.fern-fh.de) brauchst du ein Abi bzw. ein Fach-Abi der gewünschten Fachrichtung. Oder eine Fortbildungsprüfung...

Zitat:

"Zugangsvoraussetzungen

Die Voraussetzungen für eine Zulassung zum Studium an unserer Hochschule sind durch das Hamburgische Hochschulgesetz festgelegt. Die Zulassung eines Bewerbers kann ausgesprochen werden, wenn er die Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife nachweisen kann.

Bewerber mit einer fachgebundenen Hochschulreife werden dann zugelassen, wenn die "Fachbindung" mit dem gewählten Studiengang übereinstimmt.

Zusätzlich zu den genannten Voraussetzungen sind von den Bewerbern berufspraktische Grundkenntnisse nachzuweisen. Dieser Nachweis ist nach geltenden Studien- und Prüfungsordnungen für die Studiengänge "Betriebswirtschaft" und "Wirtschaftsingenieurwesen" durch eine einschlägige berufliche Ausbildung oder eine vergleichbare Vorbildung erbracht. Bewerber ohne diese Kenntnisse müssen ein Grundpraktikum bis zu einer Dauer von 13 Wochen nachweisen, wovon 7 Wochen vor Aufnahme des Studiums abzuleisten sind. Die verbleibenden 6 Wochen können studienbegleitend während des Grundstudiums absolviert werden.

Für Berufstätige mit Fortbildungsprüfung (z.B. staatlich geprüfte Techniker und Betriebswirte, Fachwirte, Meister, Fachkrankenschwester/-pfleger) erfolgt die Zulassung ohne Nachweis der Fachhochschulreife, wenn sie an einem Beratungsgespräch an der Hamburger Fern-Hochschule gemäß § 38 Absatz 2 des Hamburgischen Hochschulgesetzes teilnehmen. "


Viele Grüße

Christian

\"Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung

sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben.\"

- Albert Einstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ja, das stimmt.

Aber es gibt auch einen Zugang durch eine Eingangsprüfung.

"durch erfolgreichen Abschluss einer Eingangsprüfung nach § 38 Absatz 1 HmbHG. Bewerber die keinen Abschluss gemäß Punkt 1 nachweisen können bzw. nicht nach Punkt 2 zugelassen werden können, wird der Zugang zum FHstudium über eine Eingangsprüfung (Deutsch und Mathematik) ermöglicht."

Die Eingangsprüfung ist nach Aussagen des FHPräsidenten (ich war einmal in einer Infoveranstaltung) gar nicht so kompliziert.

Grüße

Genti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich sollte vielleicht die Texte kompl. durch lesen...

steht ja auch so in den Unterlagen !

d.h. es gibt eine ganze Reihe von Fh's bei denen man ohne Abi studieren kann und mit einer Ausbildung zum Kaufmann sollte ein evt. test auch zu schaffen sein.


Viele Grüße

Christian

\"Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung

sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben.\"

- Albert Einstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Zugang ohne Abi ist sicher kein Problem, denn alle Schulen bieten irgendeine Einstellprüfung. Aber problematisch ist ein richtiger Preis-Leistungsvergleich. Von 270,- (Darmstadt, EuroFH) bis 127,- (Wismar) ist ein großer Unterschied. Was machen die einen besser und was machen die anderen schlechter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, da kann man nur schauen ob einem das Konzept passt oder wie bekannt die FH ist evt. auch nach der Laufzeit.

Mich pers. hat das Konzept der Euro-FH überzeugt, obwohl relativ teuer und noch sehr "jung"... wobei bei mir auch die annerkennung von schon vorh. Studienleistungen eine Rolle gespielt haben - und hier war die Euro-FH mit Abstand der kompetenteste Ansprechpartner - immer freundlich und das wichtigste sie konnten mir auch wirklich weiterhelfen.

Aber im Endeffekt ist es meist eine Bauchentscheidung...

Wichtig kann auch noch sein wie weit weg ist die Fh bzw ist sie gut zuerreichen (für die Präsenzphasen)


Viele Grüße

Christian

\"Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung

sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben.\"

- Albert Einstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittlerweile gibt es kaum noch Anbieter, welche einen Diplomstudiengang anbieten. Von den hier damals genannten Fernhochschulen bietet lediglich noch die WINGS einen Diplom-Studiengang zur Diplom-Kauffrau (FH) bzw. zum Diplom-Kaufmann (FH) an: https://www.wings.hs-wismar.de/de/fernstudium_diplom/betriebswirtschaft

 

Ein Fernstudium mit Berufsausbildung und Berufserfahrung, aber ohne Abitur ist weiterhin und sogar immer häufiger möglich, nur wurden die Studiengänge überwiegend auf Bachelor und Master umgestellt, also zum Beispiel auf den Bachelor of Arts (B. A.) - Betriebswirtschaftslehre.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0