18 Beiträge in diesem Thema

Hi!

Habe ein sehr komplexes Thema was ich gerne mit euch besprechen möchte. Ich bin hier zwar erst seit kurzem angemeldet, habe mich aber schon länger mit dem Thema Fernstudium befasst. Ich muss mich aber jetzt langsam mal für eine Möglichkeit entscheiden und brauche eure Hilfe.

Erst mal mein Profil: Ich bin 24 Jahre alt, bin sowohl Deutscher als auch Amerikaner (d.h. sehr gute Englischkenntnisse), habe mein Abitur auf einem Wirtschaftsgymnasium gemacht und danach die Ausbildung zum Polizeibeamten in Baden-Württemberg. Schon während der Ausbildung habe ich gemerkt, dass es doch nicht das ist, was ich über einen längeren Zeitraum meines Lebens machen möchte. Da ich aber nichts von anfangen und wieder abbrechen halte, habe ich die Ausbildung beendet und danach 1 Jahr lang als Polizist gearbeitet. Seit April diesen Jahres arbeite ich in dem Tele-Marketing Center einer größeren Firma in der Kundenakquise und -betreuung. Der Job ist zwar nicht schlecht, soll aber auch nur ein Übergang sein bis ich eine Weiterbildung abgeschlossen habe. Ich hatte auch die Möglichkeit bei einer Firma ein BA-Studium in Intern. Business Administration zu machen, aber mit einer eigenen Wohnung ist ein Gehalt von ca. 500-600 Euro im Monat nicht ausreichend. Außerdem kenne ich einige erfolgreiche BA-Absolventen, die danach auch nicht mehr sind als ein normaler Sachbearbeiter und sie verdienen nicht viel mehr als ich jetzt ohne richtige Ausbildung.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Was für eine Art Fernstudium soll ich eigentlich machen? Ich habe bereits ein Probestudium bei der Euro-FH begonnen, werde diese aber leider nicht fortsetzen können wegen der doch deftigen Preise. Jetzt habe ich mich informiert und es gibt die Möglichkeit des praktischen Betriebswirt an der Kolping-Akademie für wesentlich weniger. Durch dieses Forum habe ich aber gelesen, dass es die Akademie Schlangenbad gibt, die das Gleiche anbieten für weniger Geld und sogar ein Partnerstudium ermöglichen, was für mich und meine Freundin interessant wäre.

Jetzt ist aber die Frage, ist das das "Richtige" für mich und wird es mir weiterhelfen oder soll ich lieber was anderes anstreben? Ich möchte nämlich schon irgendwann mal aufsteigen und eine Führungsposition einnehmen.

Welche Richtung kann ich leider noch nicht so genau sagen, da ich die verschiedenen Bereiche ja nicht so gut kenne, wie es ein gelernter Industrie-Kaufmann z.B. tut.

Ich tendiere aber schon zu einer Position in dem ich meine sprachlichen Kenntnisse (Englisch, Französisch) nutzen kann. Vielleicht auch im Ausland arbeiten.

Ich bin schon mal sehr dankbar für eure Antworten und Hilfestellungen!!!

Gruß Sansibar :)


4. Semester International Business Communication - AKAD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich habe bereits ein Probestudium bei der Euro-FH begonnen, werde diese aber leider nicht fortsetzen können wegen der doch deftigen Preise. Jetzt habe ich mich informiert und es gibt die Möglichkeit des praktischen Betriebswirt an der Kolping-Akademie für wesentlich weniger. Durch dieses Forum habe ich aber gelesen, dass es die Akademie Schlangenbad gibt, die das Gleiche anbieten für weniger Geld und sogar ein Partnerstudium ermöglichen, was für mich und meine Freundin interessant wäre.

Bei der Euro-FH machst du ein akademisches Studium, mit dem du den akademischen Grad Bachelor oder Diplom erwirbst.

Kolping und Schlangenbad bieten einen Betriebswirts-Kurs - der Betriebswirt ist kein geschützter Begriff.

Es handelt sich hier also um zwei ganz verschiedene Dinge, die vom Umfang und Anspruch her nicht vergleichbar sind. Daraus resultieren auch die unterschiedlichen Preise.

Wenn du wirklich auf eine Führungsposition hinarbeiten willst, würde sich vermutlich ein akademisches Studium eher anbieten.

Günstiger, aber auch langwieriger, ist ein Studium an der FernUni Hagen.

Im Ausland (Englisch ist bei dir ja kein Problem) gibt es zum Beispiel die Open University oder die USQ.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also da hier gute bis sehr gute Sprachkenntnisse vorliegen, rate ich zu einem englischsprachigen akademischen Studium. Das macht bei Arbeitgebern einen guten Eindruck und unterstreicht Dein internationales Verständnis.

Hier würde ich eher zu der University of Southern Queensland in Australien tendieren, die auch Studienzentren in Deutschland hat (in Bretten und in Pfarrkirchen). Diese ist günstiger als die Open University; beide genießen einen sehr guten Ruf.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine günstige Alternative (ca. 140 Euro monatlich) wäre Wismar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi nochmal!

Also schon mal vielen Dank für die schnellen Antworten! Die Idee mit der USQ scheint recht interessant, vor allem weil Bretten gar nicht so weit von mir weg ist. Aber kann mir jemand sagen wieviel das im Monat in etwa kostet? Finde keine genauen Angaben dazu. Habe mir aber auch die Akad ins Auge gefasst, da ich auch in der Nähe von Stuttgart wohne und monatl. 200 Euro noch recht "menschlich" sind.

Was haltet ihr von dieser Möglichkeit? Sind die Erfahrungen mit der Akad meist positiv?

Nochmal Danke!

LG Sansibar


4. Semester International Business Communication - AKAD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sind die Erfahrungen mit der Akad meist positiv?

Ja, das sind sie. Die AKAD liegt ganz gut 'im Rennen'.

Siehe Dich dazu doch bitte in dem entsprechenden Unterforum um:

http://www.fernstudium-infos.de/akad/

Aber gerade weil Du so gute Englischkenntnisse hast, würde ich die USQ in Betracht ziehen. Für konkrete Preise frage bitte beim Studienzentrum in Bretten nach:

www.usq-bretten.de

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe mir aber auch die Akad ins Auge gefasst, da ich auch in der Nähe von Stuttgart wohne und monatl. 200 Euro noch recht "menschlich" sind.

Was haltet ihr von dieser Möglichkeit? Sind die Erfahrungen mit der Akad meist positiv?

Hi,

ich kann im Großen und Ganzen nur positiv über mein Studium bei der AKAD berichten.

Günstigere Alternativen wären noch Wismar (schon genannt) oder die FernUni Hagen.

Von Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Also ich habe mich jetzt bei USQ informiert und die aktuellen Preise im Bachelor-Studium liegen bei 750 Euro pro Fach. Bei insgesamt 24 Fächer macht das 18000 Euro gesamt! Die billigste Variante das Studium zu machen ist ein Fach nach dem anderen: Kosten ca. 190 Euro pro Monat. Das dauert dann aber 8 Jahre bis man fertig ist. Da muss ich leider sagen, so gut wie es klingt, ist es nicht durchführbar.

Und glaubt mir, ich finde es echt schade, denn das Ansehen ist wirlich sehr hoch!

Na ja, werde dann wahrscheinlich doch bei AKAD oder Wismar anfangen.

Aber trotzdem nochmal danke für eure Hinweise und Antworten.

MFG

sansibar


4. Semester International Business Communication - AKAD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die meisten Privaten Fhs kosten ab 290€ im Monat.
???

Bei der HFH kostet das Studium 220,00 eur im Monat.

Liebe Grüße

Natalie


Natalie Schnack

Dipl. Wirtschafts-Ing. (FH)

Business-Coaching mit Profil

www.natalieschnack.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Gott, langsam sieht es ja schon so aus, als ob ich Werbung mache, aber die HFH wäre noch eine Überlegung und der Spaß kostet "nur" 220 €/ im Monat.


Wirtschaftsrecht 4. Semester, HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden