wenke

Fernstudium bloß was?

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo, ich bin 21 Jahre alt und hab im Januar meine Ausbildung als Kauffrau im Groß und Außenhandel abgeschlossen. Nun überlege ich mich weiterzubilden und wollte gern den Betriebswirt neben der Arbeit machen, allerdings bin ich nun leicht durcheinander, ob betriebswirt mit diplom das beste ist bzw. bachelor und master. kann man das nach dem diplom machen, was ist für die zukunft empfehlenswert? Und vorallem bei wem sollte man dies studieren?!

Da ich kein Abitur, sondern nur einen Realschulabschluss habe weiß ich nicht, was ich so genau machen soll, über Tipps wäre ich wirklich dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo!

Am besten siehst Du Dich hier erstmal in Ruhe in den Foren um.

Die Frage, ob ein Diplom oder ein Bachelor besser für die Zukunft ist, hängt völlig von subjektiven Einschätzungen ab.

Generell ist es so, dass das Diplom in Deutschland abgeschafft wird.

So gesehen liegt die Zukunft eindeutig im Bachelor/Master-System. Es ist aber nicht so, dass dann von heute auf morgen keiner mehr das Diplom kennt. Also brauchst Du dahingehend keine Angst zu haben.

Und auch wenn Du mal auswandern willst, gibt es keine Probleme mit dem Diplom. Dazu gibt es anerkannte akademische Gutachter (NACES-Mitglieder).

Da Du keine gewöhnliche Hochschulzugangsberechtigung hast, kannst Du natürlich dementsprechend nicht einfach überall drauf los studieren.

Da Du aber eine kaufmännische Ausbildung hast und inzwischen 21 Jahre alt bist, gehe ich mal davon aus, dass Du bereits mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich hast.

Mit Bestehen einer Eingangsprüfung kannst Du an der Europäischen Fernhochschule Hamburg studieren: www.euro-fh.de .

Falls Du Interesse hast und es Dir finanziell möglich ist, siehe Dich bitte in unserem entsprechenden Unterforum um: http://www.fernstudium-infos.de/euro-fh/

Dort wirst Du Antworten auf zahlreiche Fragen finden.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo, ich bin 21 Jahre alt und hab im Januar meine Ausbildung als Kauffrau im Groß und Außenhandel abgeschlossen.

Oh, das hatte ich übersehen!

Hast Du denn vor der Ausbildung im kaufmännischen Bereich gearbeitet?

Das ist jetzt entscheidend, ob für Dich anerkannte Weiterbildungen oder gar ein Hochschulstudium überhaupt in Frage kommt!

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo, ich habe erst mit 18 die ausbildung angefangen und bin jetzt im januar damit fertig geworden.muss ich jetzt lange warten bis in mit bwl anfangen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Du brauchst mindestens 3 Jahre Berufserfahrung, um an der Euro-FH studieren zu können, die bei den Zulassungsvoraussetzungen noch am gnädigsten ist - andere Hochschulen haben noch höhere Maßstäbe gesetzt.

Auch kommen aufgrund der mangelnden Berufserfahrung zur Zeit keine Weiterbildungen zu anerkannten Abschlüssen wie Staatlich geprüfter Betriebswirt, Betriebswirt IHK usw. in Frage.

Da Du gerade Deine Berufsausbildung abgeschlossen hast, würde ich in Deiner Stelle keine anderen schulinternen Kurse absolvieren und erstmal ganz in Ruhe Berufserfahrung sammeln.

Ich rate Dir, dieses Geld für ein anerkanntes Programm bzw. für ein späteres Hochschulstudium zu sparen.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so wie ich das verstanden hab macht man erst das diplom,dann bachelor, dann 2 jahre berufserfahrung und dann den master?!

muss man beim master ein auslandssemester machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Regel entscheiden sich die Bewerber vor Aufnahme des Studiums für das traditionelle deutsche Diplom oder eben für einen Bachelor-Abschluss bzw. im Falle eines Aufbaustudiums für einen Master.

Manche machen auch erst den Bachelor, dann ein Diplom als Aufbaustudium, aber nicht umgekehrt. Das Diplom ist je nach Studienrichtung international mindestens als Bachelor, in der Regel aber auch höher äquivalent.

Ob ein Auslandssemester in Frage kommt, hängt ganz vom Bildungsträger ab.

Manche verlangen einen bestimmten Auslandsaufenthalt, andere bieten es wahlweise an, wieder andere verzichten komplett darauf.

In der Regel sind Aufenthalte im Ausland bei MBA-Programmen vorgesehen; wird jedoch, wie bereits gesagt, nicht von jedem Bildungsträger verlangt.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden