jogybear25

Möchte Abi nachholen wer kann mir einige Fragen beantworten

22 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

Also es ist so ich bin 27 jahre und habe im nachhinein den Falschen beruf gelehrnt. Nun möchte ich per Fernstudium mein Abitur nachholen. Jetzt kommen meine Fagen:

Da ich im Schichtsystem arbeite und eine Familie ernähren muss kann ich es nur per Fernstudium machen. Wird denn ein Fernstudium so erkannt wie ein richtiges Abi vom Gym. ?

Ich bin schon 10 Jahre aus der Schule, ist es denn noch möglich wieder zu

Lehren und das Abi zu schaffen?

Das ein Fernstudium sehr teuer ist, wie sind die erfolgsraten?

Könnt ihr mir auch noch sagen ob es eine möglichkeit gibt nach erfolgreichen bestehen des Abi´s zu Studiren ohnen seine Arbeit aufgeben zu müssen? Da wie schon gesagt ich eine Familie zu ernähren habe und ja auch weitere Rechnungen bezahlen muss.

Bitte nur ernste Antworten, würde mich wirklich um jede Hilfe sehr Freuen weil ich in einer sehr großen Zwickmühle stecke. Wie gesagt ich kann meine Arbeit micht aufgeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Yogi-Bär!

Dann wollen wir mal...

Wird denn ein Fernstudium so erkannt wie ein richtiges Abi vom Gym. ?

Selbstverständlich! Was heißt hier 'richtiges' Abi? Ein Fernabitur ist ein 'richtiges' Abitur.

Sie machen Ihre Abiturprüfung schließlich vor einem staatlichen Prüfungsausschuss. Dort bekommen Sie nichts geschenkt. Ein Abitur ist ein Abitur. Auf dem Zeugnis steht dementsprechend auch nicht 'Fachabitur-Zeugnis' sondern 'Abitur-Zeugnis'.

Das im Fernunterricht erworbene Abitur berechtigt natürlich nicht nur zum Fernstudium, sondern ebenso wie ein Direktabitur zum Präsenzstudium an einer Universität.

Ich bin schon 10 Jahre aus der Schule, ist es denn noch möglich wieder zu

Lehren und das Abi zu schaffen?

Natürlich ist das zu schaffen. Wenn das nicht möglich oder schaffbar wäre, würde es entsprechende Programme nicht geben. Das Programm ist extra so ausgelegt, dass Du wieder den Einstieg findest. Aber Du musst während der Zeit natürlich fleißig lernen, wenn Du die Abiturprüfungen bestehen willst.

Das ein Fernstudium sehr teuer ist, wie sind die erfolgsraten?

Die Erfolgsraten sind nach meinem Kenntnisstand mit denen von Direktprogrammen vergleichbar. Du bekommst nichts geschenkt, aber Du wirst für Dein Geld auch gut betreut.

Könnt ihr mir auch noch sagen ob es eine möglichkeit gibt nach erfolgreichen bestehen des Abi´s zu Studiren ohnen seine Arbeit aufgeben zu müssen?

Selbstverständlich ist das möglich. Entsprechende Teilzeitprogramme für Berufstätige finden Sie bei der Euro-FH www.euro-fh.de , der HFH www.fern-fh.de, der AKAD www.akad.de , der PFFH www.pffh.de , um nur einige zu nennen.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi du!

Je nachdem was du studieren willst ist ein Abi nicht unbedingt von nöten. So kannst du ein akademisches Studium mit gewissen Voraussetzungen an verschiedenen Fernhochschulen auch ohne das Abi aufnehmen. Ich denke das wäre vielleicht auch eine Alternative für dich, falls du sowieso vor hast zu studieren.

lg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnelle Antwort, ich werde mich mal auf den empfohlenden Seiten umschauen. Da ich ursprünglich mal Maurer gelehrnt habe und das kein Beruf mit Zukunft ist möchte ich halt mein Abi nachholen und gegebenfals später einen Beruf mit Zukunft Studiren.

Dony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, ob bzw. was Du studieren willst, ist es sicher eine gute Idee, das Abi nachzuholen. Damit bist Du schon flexibler, was das Studieren angeht. Die HFH setzt beispielsweise bei Bewerbern ohne Abitur anerkannte Fortbildungsprüfungen voraus, andere wiederum z. B. eine Berufsausbildung bzw. Berufserfahrungen im kaufmännischen Bereich. Mit Abi brauchst Du solche Alternativvoraussetzungen nicht zu erfüllen.

Falls Du allerdings Betriebswirtschaft studieren willst, lohnt es sich tatsächlich z. B. über die Euro-FH nachzudenken.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich denke mal das werde ich über die Euro-FH nachdenken, aber erst mal möchte ich das Abi machen. Und dann mal schauen wie voll der Mark mit BWL ist. Nur ich muss langsamm anfangen, bin jetzt mitte 27j. erst Abi und dann event. Studieren. Nicht das ich dann doch irgendwann zu Alt bin oder werde.

Ich meine Abi 4 Jahre dann bin ich 32 oder 33 Jahre und dann noch 3 jahre Studium. Da haben die meisten schon eine menge Berufserfahrung und ich bin gerade erst am Anfang. Oder was meint Ihr ? Wenn ich dann vieleicht 36 oder 37 j. bin.

mfg

Don

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du die Voraussetzungen an der Euro-FH erfüllst, kannst Du dort auch ohne Abi sofort mit dem Studium anfangen. Dann sparst Du eine Menge Zeit. Du ziehst das offensichtlich sowieso in Betracht.

Dann kannst Du das Abi auch weglassen und sofort loslegen; wie gesagt natürlich nur dann, wenn Du die Voraussetzungen erfüllst (musst Du auf der Homepage der Euro FH mal nachsehen).

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du!

ich seh es ähnlich wie mein Vorredner... wenn du sowieso über die Euro-Fh nachdenkst, warum dann erst einmal über das Abi gehen?? So kannst du dir Geld und Zeit sparen...

lg


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin es noch mal.

Ich hoffe ich Nerve nicht schon. Ich denke mal ich bleibe lieber doch erst mal beim mein Abi, alleine damit ich wieder in die Grundlagen Schule komme, gerade mit mein Englisch. Auch wenn leider meine Zeit und mein Alter sehr darunter Leiden muss.gg. Ich habe mir auch ausführlich die Hompage der Euro FH angeschaut und sie war auch sehr informativ. Ich muss auch leider zugeben das für das BWL Studium 13920 Euro für mich ein bißchen zu viel Geld ist. Zumindest zur Zeit. Ich habe ein Haus zu bezahlen. Warum ist alles immer so Kompliziert im Leben ?

viele grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden