Arai

Fernabitur bei SGD - BAföG?

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe dieses Jahr meine Mittlere Reife gemacht mit einem Durchschnitt von 3 und habe keine Lehrstelle gefunden. Nun bin ich seit 3 Wochen in einer Maßnahme und mir gefällt es nicht, dass ich keine Perspektiven habe. Die 1€-Jobber nehmen viele Stellen schon gleich Weg und Mittlere Reife scheint heutzutage auch nciht mehr das zu sein, was es einmal war.

Ich bin jetzt 18 Jahre alt und möchte ein Fernlehrgang bei SDG machen. Der Kurs kostet aber ca. 4000€ gesammt und ich kann das nicht bezahlen. Es steht zwar auf der Seite vom SDG "Für diesen Kurs können Sie die staatliche Förderung BAföG beantragen." Aber mir wird dennoch oft gesagt, dass ich nur BAföG bekommen kann, wenn ich in eine Schule gehe und somit bei einem Fernlehrgang kein BAföG beantragen kann.

Wie sieht das aus? Ich möchte am liebsten mein Abitur machen und danach studieren, aber ich bin Hartz 4 Empfänger und wohne noch zu Hause. Mein Vater zahlt kein Unterhalt und meine Mutter kann wegen Krankheit nicht mehr arbeiten. Ich habe also kein Geld für einen solchen Lehrgang. Ich versuche aber irgendwo einen Aushilfjob zu finden, jedoch wird das Geld wohl für die Existenz draufgehen, denn wir Leben wirklich schon am Existenzminimum und wie das nächstes Jahr mit den neues Kosten wird weiss ich leider nicht.

Kann mir jemand etwas genaues sagen? Ich lebe in Scheswig-Holstein, falls das wichtig ist. Kann ich BAföG für die gesamte Zeit beantragen, sprich diese 4000€ oder muss ich das selbst zahlen? Selbst zahlen geht bei bestem Willen nicht und mit der Mittleren Reife sehe ich keine wohlhabende Zukunft. Wenn ich an mein späteres Leben denke, dann sehe ich nur einen schlecht bezahlten Beruf, wo ich wirklich hart arbeiten muss und nur unter Druck stehe, denn ich will den Job ja nicht verlieren. Vermutlich habe ich eine Familie und das Geld reicht vorne und hinten nicht und jeder Cent muss 10mal umgedreht werden. So eine Zukunft will ich nicht. Das ist meine Motivation für ein Fernabitur und das darauf folgende Studium. Ich habe einfach mehr Möglichkeiten.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand eine Antwort geben kann, vielleicht war jemand auch selbst schonmal in dieser Situation?

Mit freundlichem Gruß

~ Arai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Arai!

Wenn wirklich alles so aussichtslos ist und Du keinen Job bekommst, warum machst Du dann kein Präsenzabi? Passen die Noten nicht (wegen Q-Vermerk)?

Dann geh zum Berufskolleg (Höhere Handelsschule).

Da Du zwar zu Hause wohnst, euch aber vermutlich die Wohnung nicht gehört, kann es evtl. schon sein, dass Du BAföG bekommen kannst.

Da ein Abitur nicht direkt eine berufliche Aufstiegsfortbildung ist, scheidet nach meiner Einschätzung die andere mögliche Variante des BAföGs, das Meister-BAföG, aus.

In Deiner Lage kann ich grundsätzlich zum Präsenzunterricht an einer öffentlichen Schule raten. Den Rest, den Du und Deine Mutter als soziale Leistungen benötigt, müsst Ihr vom Sozialamt holen, hilft alles nichts, wenn Du kein BAföG bekommst. Die Ämter sind für solche Dinge da, so dass diese euch helfen müssen, während der Schulzeit, das Existenzminimum weiter zu sichern. Ebenso gibt es öffentliche Schulen, damit auch Schüler ohne Geld eine Chance haben, sich zu bilden.

Eine Verschuldung für solche Zwecke halte ich nicht für angebracht und ein solcher Versuch ist auch nicht gerade vielversprechend.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da für BAföG jeweils nach Einzelfallprüfungen entschieden wird, rate ich Dir, um Deine Möglichkeiten wirklich erschöpfend erfassen zu können, mal direkt bei der zuständigen amtlichen Stelle nachzufragen, ob BAföG für Dich vielleicht in Frage kommt.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auf meinem Realschulabschluss keinerlei Vermerk. Mein Durchschnitt liegt aber bei 3 und notwendig für das Fachabitur wäre 2,5 und selbst dann würde es etliche geben, die bessere Noten haben als ich.

Ich werde es nächstes Jahr wieder probieren, aber ich sehe da nicht so die Hoffnung. Ich wei nicht warum, aber ich würde gerne studieren, denn dann hab ich echt eines Tages ein gesichertes Einkommen und einen sicheren Beruf.

Ich fühle mich momentan nicht wohl. Eventuell könnte ich in anderen Orten Arbeit finden, aber ich kann nicht umziehen, denn erstens habe ich dafür kein Geld (Gehalt von einer Ausbildung würde ja auch nicht reichen) und zweitens kann ich meiner Mutter keinen Umzug zumuten. Ich finde auch keinen nebenjob, aber wenn ich nächsten Monat meinen Führerschein hab kann das ja anders aussehen. Aber selbst bei einem Nebenjob kann das Fernabi schwer bezahlt werden, denn da stecken ja auch Kosten von zu Hause mit drin. Ausserdem lässt sich ein gut bezahlter Nebenjob nur sschwer finden. Nebenjob auf 400€ Basis klingt hier schn utopisch. Gibt ja 1€ Jobber oder Leute die für weniger arbeiten.

Ich kann ja zu dem Geld was ich vom Amt bekomme noch 165€ dazuverdienen und Montag such ich dann wieder, aber warum darf ich dieses Einkommen behalten aber kein Taschengeld von meinen Schwestern bekommen? Wenn meine Oma mir zu Weihnachten 100€ schickt damit ich mir mal was kaufen kann, dann sagt das Amt "Das zählt als Einkommen..." Ja toll, aber 165€ darf ich doch, oder nich?

Ich fühle mich wirklich nich wohl, vorallem stört mich das Amt, ich will keinen der mir immer auf die Finger guckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Arai

Ich kann und möchte hier keine Lebensberatung per Ferndiagnose geben, aber:

Wie ist es denn überhaupt zu den eher 'mäßigen' Schulnoten gekommen?

Hattest Du irgendwelche Schwierigkeiten?

Ich habe leider die Befürchtung, dass diese Schwierigkeiten Deine Leistungen beim angestrebten Vorhaben evtl. weiterhin beeinträchtigen.

Wenn das mit dem BAföG usw. alles gutgehen sollte, wirst Du wirklich sehr hart lernen müssen, und das viele Jahre! Darüber musst Du Dir unbedingt klar werden, damit Du das nicht wieder 'schleifen' lässt.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An dieser Stelle möchte ich noch anmerken, dass die SGD (und andere) in Deiner Situation vermutlich einen Rabatt einräumen würden. 10-15 Prozent wären da vermutlich "drin". Der verbleibende Betrag ist zwar immer noch kein Pappenstil, aber immerhin etwas geringer.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Noten entstanden dadurch, dass meine mündlische Aktivität nicht so berauschend war ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK.

Aber wie gesagt, das wird kein Zuckerschlecken. Ein bestimmter Schnitt wird für das Präsenzabi nicht nur deswegen verlangt, weil es mehr Bewerber als freie Plätze gibt, sondern auch deswegen, weil es ein Mindestmaß an Sicherheit darstellt, dass Du das Abi schaffen kannst.

Das Fernabi wird nicht leichter sein, aber etwas anders. Hier solltest Du Dich unbedingt ins Zeug legen (wenn das mit dem BAföG klappt).

Frag morgen mal bei den Behörden nach, was beim BAföG für Dich drin ist, dann sehen wir weiter.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Noten entstanden dadurch, dass meine mündlische Aktivität nicht so berauschend war ^^

Das ist immerhin ein gutes Argument für einen Fernkurs (egal ob Fernabi oder etwas anderes), weil es dort in aller Regel keine mündlichen Aktivitäten gibt oder diese zumindest nicht benotet werden.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden