Grossi

Bezahlung der Studienkosten?

7 Beiträge in diesem Thema

Hai,

wie macht ihr das mit der Bezahlung der Studienkosten.

Ich stehe im Moment in Verhandlungen mit meiner Firma das sie mir die montl.

Gebühren über die Jahre bezahlt.

Aber was wenn nicht? Habe nebenbei noch eine Hypothek am laufen und lebe in Barcelona zu Miete! D.h. eigendlich ansonsten keine Kohle erstmal fürs Studium.

Kann ich eigendlich auch als Berufstätiger ein Barfög beantragen, oder ähnliches???

Danke

Grossi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi du!

Nein, so was wie Bafög gibt es nicht..

Es stimmt schon die Kosten sind an der privaten FH (wie Akad etc.) schon sehr teuer und die Belastung sehr hoch. Das einzige positve an der Sache ist, dass du für deine Hobbies kein Geld mehr brauchen wirst, weil du in dieser Zeit für diese Sachen keine Zeit hast..

Aber sonst gibt es keine Fördermöglichkeiten...

lg

rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein, so was wie Bafög gibt es nicht..

Dazu zwei kleine Anmerkungen: Nachdem der OP offenbar in Barcelona wohnt, wäre sowieso die spanische Studienförderung zuständig (deutsches Bafög für nicht-Gebietsansässige gibt es nur in wenige Ausnahmefällen). Meine Kenntnisse des spanischen Sozialrechts sind leider beschränkt ... Zweitens, deutsches Bafög ist für ein Fernstudium möglich, allerdings nur bei Vollzeitstudium.

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Grossi,

erkundige Dich doch mal, ob die Fernschule, an der Du studieren willst, Rabatte für Firmen anbietet (gibt es ja manchmal). Und wenn ja, dann lass die Anmeldung von Deiner Firma vornehmen. Dann kostet das Ganze ggf. schon mal ein paar Prozent weniger. Und wenn Deine Firma eh die Anmeldung übernimmt, dann sollen sie die monatlichen Raten auch gleich von ihrem Konto abbuchen lassen :-)))

Viel Glück & viele Grüße

Kim


Studentin der Euro-FH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten,

das vielleicht ein Firmenrabat eingeräumt wird hört sich nicht schlecht an....

Mal schaun ob so etwas in der Euro- FH gibt

Danke

Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also was die staatl. Fördermöglichkeiten betrifftist ja hier schon alles gesagt worden....

Sollte das alles nicht funktionieren, kannst Du höchstens noch versuchen bei einer Bank eine Art "Studienkredit" zu beantragen. Beispielsweise gibt es das bei der Deutschen Bank (zugegebenrmassen mit recht hohen Zinsen). Ob das allerdings auch mit einem Wohnort Barcelona zu vereinbaren ist, kann ich nicht genau einschätzen. Generell kannst Du dich aber erstmal auf der Hompage der Deutschen Bank informieren:

http://www.deutsche-bank.de/pbc/content/studium_und_finanzen-studenten_kredit.html?link=substitute-studentenkredit-pbc3005t-pbcde-to-studium_und_finanzen-studenten_kredit

Die Deutsche Bank ist ja auich in Spanien vertreten, vielleicht gibt es da ein ähnliches Finanzangebot oder es geht vielleicht sogar mit der Deutschen Bank in Deutschland.

Wo Du im Moment nicht mehr zu suchen brauchst, sind die Banken:

Dresdner Bank (es sei denn Du bist unter 24Jahre alt und vollzeitstudent)

SEB (fördert nur bestimmte Hochschulen und da ist im Moment jedenfalls die Euro-Fh nicht dabei; kann aber noch kommen ,-)

Ich hoffe es hilft Dir ein bisschen weiter

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden