miriami

Suche Fernstudium

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo an Alle,

ich bin seit einem Jahr in Deutschland (Berlin) und arbeite als Sprechstundenhilfe in einer Allgemein/Homöopath. Praxis. Es gefällt mir sehr gut, möchte aber ein Fernstudium absolvieren. Ich bin Dipl. Geologin aber Ausländerin und mein Studium wird nicht anerkannt.Was für mich in Frage käme und mich auch interessiert ist "Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen". Was ich bis jetzt gesehen bzw. gelesen habe ist mir leider etwas zu teuer. Ich weis auch nicht wie das in meinem Fall funktionieren soll.

Für jeden Rat wäre ich dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Herzlichen Dank,

werde gleich mal schauen.

Hoffe es wird sich was passendes finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaube nicht. Wie gesagt habe ich keine Ausbildung in Deutschland und auch keine 3-4 Jahre berufliche Tätigkeit in Deutschland.

Trotzdem danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ miriami

Danke für die Mail. Ich antworte gleich konkret auf Deine Situation.

Mal sehen, was wir in diesem individuellen Fall machen können.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Geologie studiert in Tirana(Al). Eigentlich wollte ich Medizin studieren, das konnte man sich aber nicht aussuchen,leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte nochmal auf die Frage der Anerkennung Deines albanischen Studiums eingehen, da ich den Eindruck habe, dass Du hier einer schlampigen Information aufgesessen bist. Zunächst: Eine formale Anerkennung durch eine staatliche oder beauftragte Stelle gibt es nur in wenigen Berufen. Dass Geologie dazu gehören würde, wäre mir neu. Insofern kannst Du Dich um Stellen/Aufträge bemühen, den Firmen steht es frei, Dich einzustellen oder nicht. Hilfreich wären hier u. U. Übersetzungen oder Gutachten. Nachdem, was die Geologen in meinem Bekanntenkreis erzählen, ist die Arbeitsmarktlage für Geologen zur Zeit nicht so schlecht. Zweitens: Eine andere Frage ist die Form der Gradführung. Hier gilt: Du darfst den Grad führen, aber nur in der Originalform und mit dem Zusatz der verleihenden Institution. Eine Übersetzung oder gar Übertragung in vorgeblich gleichwertige Abschlüsse ist nicht zulässig! Du darst Dich also nicht Dipl-Geologin nennen. Das ist aber eine Formalie, die mit der Berufsausübung nichts zu tun hat!

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden