Mike E aus HH

DAA Technikum vs. HAF

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

habe mich jetzt nach langem Überlegen für ein Fernstudium entschieden. Ich habe einen Realschulabschluss, eine abgeschl. Ausbildung zum Kommunikationselektroniker und mittlerweile ca. 10 Jahre Berufserfahrung im telefonischen Kundensupport (die letzten 6 als Teamleiter). Entsprechend dieser Qualifikationen erscheint mir der staatlich gepr. Informatiker bei der DAA als eine interessante und auch sinnvolle Weiterbildungsmaßname (mal davon abgesehen, dass die Laborgeschichten nicht in HH stattfinden).

Gibt es andere empfehlenswerte Einrichtungen, an denen dieser oder ein vergleichbarer Lehrgang (vielleicht komplett in HH) absolviert werden kann (ggf. auch mit Abendschule)? Jetzt bin ich auf den staatlich geprüfte/r Informations- und Kommunikationstechniker/in bei der HAF gestoßen. Der geht ja aber wohl mehr in Richtung Elektrotechnik als in Richtung IT, oder?

Für ein paar kurze Hinweise oder Links zu Hinweisen wäre ich sehr dankbar.

Grüße, Mike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

kurzer Nachtrag zum DAA Technikum: wie oben beschrieben komme ich ja aus Hamburg. Den Samstagsunterricht könnte ich also bequem erreichen. Aber zu den Präsenzveranstaltungen ab dem 3. Semester wären dann die Anreisen plus bis zu 8 Übernachtungen pro Semester erforderlich. Das kann ja ganz schön ins Geld gehen, bzw. muss man die Laborveranstaltung ausfallen lassen, wenn die Knete nicht da ist. Macht das Studium dann überhaupt noch Sinn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnelle Antwort.

Das BAföG habe ich auch schon gesehen. Müsste ich auch in Anspruch nehmen. Nur, kann ich damit auch die Kosten für die Laboreinheiten abdecken? Wenn ich 2x pro Semester für vier Tage z.B. nach Osnabrück ins Hotel muss (plus Bahnfahrt), ist das ja nochmal eine zusätzliche finanzielle Belastung von schätzungsweise mehren Hundert Euro pro Semester.

Kommt man darum herum (ohne die Veranstaltung sausen zu lassen;-)?

Mike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Mike

Über das Meister-BAföG lässt sich da mit den Übernachtungen usw. leider nichts machen, so wie ich das sehe.

Sonstige finanzielle Zuschüsse, die auch das abdecken würden, fallen mir im Moment nicht ein.

Hier könntest Du aber sicher einen günstigen Kredit mit Sonderkonditionen bei einer Bank aushandeln (nicht verwechseln mit Studienkredit, der hier nicht in Frage kommt).

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das DAA-Technikum arbeitet nach der "Dualmethode". Das bedeutet, dass die Präsenzphasen dort eine wesentliche Rolle spielen. Falls für Dich eine Anreise nach Osnabrück also wirklich gar nicht in Frage kommt, würde ich eher die Finger davon lassen.

Aber wenn Du die Weiterbildung nebenberuflich machen kannst und ggf. noch Meister-Bafög bekommst und die (restlichen) Gebühren evtl. noch bei der Steuer absetzen kannst, dann müssten sich die Reisekosten doch eigentlich finanzieren lassen? - Muss ja kein 5-Sterne-Hotel sein ;-) Oft gibt es auch Privatpensionen, die recht günstig sind. So habe ich es zumindest während meines Studiums gemacht.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Mike

Frag auch mal direkt beim DAA-Technikum nach, ob die da gute Kontakte haben wegen Übernachtungen usw. Solche Fragen bekommen die mit Sicherheit sehr oft gestellt.

Aus Erfahrung mit Seminaranbietern kann ich sagen, dass diese oft sehr günstige Übernachtungsmöglichkeiten vermitteln können; aufgrund der 'größeren Aufträge' oftmals sogar wesentlich günstiger, als wenn Du dort selbst ein Zimmer buchen würdest.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden