Trotteline

Fragen wegen 12. Klasse

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

also, ich überlege auch gerade, ob ich nicht das Fernabitur starten sollte...

ich habe jedoch einige Fragen!

Und zwar: Ich wohne in NDS und denke, dass meine Schule mich sehr schlecht aufs zentralabi vorbereitet. außerdem fällt an meiner schule sehr viel aus, die lehrer unterrichten schlecht.

ich habe keine motivation in die schule zu gehen... mit hausaufgaben und so läuft es aber gut.

deshalb habe ich daran gedacht jetzt die 12. abzubrechen und dafür bei ils anzufangen.

jetzt meine frage:

muss man bei ils immer mit der 11. klasse anfangen oder geht es auch mit der 12. klasse zu beginnen? wieviel würde sich das fernabi dann verkürzen?

ich würde außerdem in vollzeit lernen (mindestens 30 stunden/woche). könnte ich dann das fernabi schneller schaffen??? also mir hefte früher anfordern bzw. schon im vorraus einen verkürzten vertrag unterschreiben!?

und dann würde ich gerne noch wissen, ob ich vielleicht einen rabatt bei den gebühren bekommen kann bzw. ob meine eltern das vll von der steuer absetzen können? wäre genial!

Liebe Grüße, trotteline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi trotteline,

an deiner Stelle würde ich nicht abbrechen sondern das Abi durchziehen!

Wenn du behauptest, die Vorbereitung der Lehrer sei schlecht, spricht nichts dagegen, dass du dich nach der Schule, am Wochenende und in den Ferien für die Abschlussprüfung vorbereitest.

Weiterhin darfst du nicht vergessen, dass die Leistungen während des Schuljahres in dein Abschlusszeugnis einfließen. Bei SGD/ILS zählt nur die Abschlussnote und wenn du die verhaust ...

Ferner wirst du im Bewerbungsgespräch gefragt, warum du dein Abi abgebrochen hast. Die "Schuld" dann auf die Lehrer zu schieben oder andere Argumente zu suchen wird die meisten Personaler nicht begeistern.

Wenn du es an deiner Schule überhaupt nicht mehr aushältst, kannst du auch in ein anderes Gymnasium wechseln.

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du es an deiner Schule überhaupt nicht mehr aushältst, kannst du auch in ein anderes Gymnasium wechseln.

ich habe das schon alles durchdiskutiert (in foren, mit freunden, meinen eltern, etc.)

entweder ich kämpfe mich durch die 12. durch und mache dann ne ausbildung.

oder ich gehe jetzt ab und mache mein fernabi.

was anderes will ich nicht. trotzdem lieb, dass du dir gedanken machst ;-)

wäre lieb, wenn du vll ein paar antworten auf meine fragen hättest. wäre schön!!

liebe grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

du solltest dich mit deinen Fragen direkt an SGD/ILS wenden. Nur dort erhältst du verbindliche Informationen über dein Vorhaben.

Zusätzlich kannst du bei deinem Kultusministerium nachfragen, welche Möglichkeiten es noch gibt.

Ich kann dir aber jetzt schon sagen, dass du mindestens 19 Jahre alt sein musst, damit du zur Abschlussprüfung zugelassen wirst. Die Gebühren für das Fernabi werden deine Eltern wohl nicht absetzen können. Theoretisch kannst du jedoch die Kosten später geltend machen.

Ich denke, dass sich auf deine Anfrage hin noch ein paar User an dieser Diskussion beteiligen werden => Für ein Austausch wird gesorgt sein ;-)

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, wegen mind. 19 Jahre alt sein... ich werde diesen November 18 und in einem Jahr würde man das ganze Programm eh nicht schaffen können, oder? Von daher gäbe es da keine Probleme. :)

Freu mich noch über ein paar Antworten

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke schon, dass die bereits erbrachten Leistungen auf das Fernabitur 'angerechnet' werden können. Es müssen halt zur Zulassung zur Abschlussprüfung entsprechende Kenntnisse nachgewiesen werden. Mit Zeugnissen einer anerkannten Schule müsste das schon möglich sein.

Die Mitarbeiter von ILS usw. können dazu nähere Auskunft geben, weil die ja selbst die Bedingungen 'ausgehandelt' haben müssen, damit der Vorbereitungskurs bei der zulassenden Stelle auch akzeptiert wird.

Ich warne allerdings davor, die Sache zu sehr verkürzen zu wollen. Wenn Du die Abschlussprüfung versemmelst, sähe es dann ganz übel aus. Das Fernabitur ist verhältnismäßig schwer.

Ich empfehle allerdings das, was Du sowieso in Betracht gezogen hast, Dich durch die 12. zu kämpfen und anschließend eine Berufsausbildung zu machen.

Falls Du später studieren willst, ist das dann auch so möglich; für FH-Studiengänge ist dann kein 'Vollabi' erforderlich, mit Prüfung kann ggf. auch an einer Universität studiert werden. So gesehen hättest Du also keinen echten Verlust, wenn Du nach der 12. abgehst.

Also ich würde wirklich die 12. durchziehen und dann direkt im Anschluss eine Ausbildung machen. Das sieht bei Bewerbungen erheblich besser aus. Und so kommst Du auch sehr flott zu Deinen Zielen.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls Du später studieren willst, ist das dann auch so möglich; für FH-Studiengänge ist dann kein 'Vollabi' erforderlich, mit Prüfung kann ggf. auch an einer Universität studiert werden. So gesehen hättest Du also keinen echten Verlust, wenn Du nach der 12. abgehst.

Hallo,

weisst du mehr über diese Prüfungen mit denen man evtl. auch an der UNI studieren kann? Gilt das nur für bestimmte Studiengänge? Und wie kann man sich das genau vorstellen?

Das mit an der FH studieren wusste ich schon und deshalb finde ich es eigentlich auch i.O. die Schule mit Fachabi zu beenden... (nur meine Eltern meinen, dass ich doch lieber das normale ABI machen soll und dann Lehramt studieren... [find ich auch gut... und überlege deswegen das Fernabi zu machen]).

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also beim Arbeitgeber sieht es eher besser aus wenn du dein Fern-Abi machst,den das zeugt von sehr großer Verantwortung und disziplin! Ausserdem wenn du danach auf ner Uni studierne wielst wie z.b lehramt,dan interesiert den Arbeitgeber überhaupt garnicht wo du dein Abi gemacht hast,da is nur das Studium wichtig!

Also du kannst leider nicht direkt mit der 12 beginnen,sondern nur mit der 1,aber du kannst es verkürzen und damit müstest du nur etwas länger machen als jetzt in ner normalen Schule!

Fern-Abi oder nicht is so ne Sache,

Kontra:

Kostet einiges,8Prüfungsfächer

Pro:

Wird um einiges besser aufs Zentral-ABi vorbereitet als an Schulen,du kannst dir deine zeit einteilen!

Also wenn du viel lernst und bei den Klausuren zwischendurch nicht schummelst und gute Noten bekommst,dan schaffst du auch 8 Prüfungsfächer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also beim Arbeitgeber sieht es eher besser aus wenn du dein Fern-Abi machst,den das zeugt von sehr großer Verantwortung und disziplin!

Das ist sicherlich Ansichtssache. Natürlich erfordert ein Fernabitur objektiv betrachtet viel Disziplin.

Aber nicht alle Arbeitgeber messen diese Qualifikation dem Fernabi bei.

Andererseits würde ich mich als Arbeitgeber fragen, warum das Abi denn überhaupt abgebrochen wurde. Sowas kann ja z. B. ein Indiz für hohe Fehlzeiten oder Autoritätsprobleme sein. Einige Arbeitgeber suchen eher hartnäckige Mitarbeiter, die ihren eingeschlagenen Weg energisch verfolgen und bis zum Erfolg durchziehen.

Das kann man so pauschal sicher nicht beurteilen. Letztlich ist nur die subjektive Beurteilung durch den zukünftigen Arbeitgeber entscheidend - der eine findet die Variante mit dem Fernabi gut, der andere kann das nicht einschätzen und fragt sich warum das traditionelle Abi abgebrochen wurde, wieder einem anderen ist es völlig egal.

Ich persönlich würde es bevorzugen die 12. durchzuziehen und dann zielstrebig was auf die Beine zu stellen - nur meine subjektive Meinung.

MfG Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Trotteline,

ich kann mich Matthias und Joe Clary nur anschließen. Lieber in der Schule bleiben und durchbeissen.

Das Fernabi klingt so einfach. Ist es aber nicht. Alles, aber auch alles, musst Du Dir selbst beibringen. Das liegt nicht jedem. Aber gut, entscheiden wirst Du selbst.

Ich würde bei ILS anrufen, die schnitzen Dir einen Lehrplan nach Deinen Wünschen, so dass Du nicht beim Urschleim beginnen musst. :D

Viel Erfolg wünsche ich Dir. :)


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden